• Menü
    Stay
Schnellsuche

Soundperformance

Soundperformance von WERNER KITZMÜLLER im BAWAG Contemporary

Soundperformance

SOUNDPERFORMANCE von WERNER KITZMÜLLER
Im Rahmen der Ausstellung „Strictly Private“ von Heidrun Holzfeind findet am Mittwoch, den 22. Februar 2012 um 21 Uhr eine Soundperformance von Singer und Songwriter Werner Kitzmüller statt. Der Eintritt ist frei.
Werner Kitzmüllers Lieder sind derart filigran, dass ihre Schallwellen vom Austritt aus den Boxen bis zum gespannten Ohr des Hörers fast zu zerfallen drohen. Es sind pure Emotionen, die mit den ungewöhnlichsten "Instrumenten" transportiert werden. Die eigentlich klassischen Songs, die mit Gitarre oder Klavier entstehen, werden sukzessive dekonstruiert und mit vielen kleinen Geräuschen und Feldaufnahmen zu schillernden Pop-Mosaiken. Dafür verwendet der smarte Musiker neben Glockenspiel und einem kaputten Toy-Piano auch Kleiderhacken, ein Plastikrohr, Zigarettenpackungen und sogar Glasscherben. Solange es dem Song dient, kann jedes Geräusch seiner Wiener Altbauwohnung seinen Weg auf die Platte finden. (Andreas Gstettner, fm4.orf.at)

HEIDRUN HOLZFEIND. STRICTLY PRIVATE Die Fotografien und Videos von Heidrun Holzfeind haben in den letzten Jahren verstärkt Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Auf der Grundlage theoretischer Überlegungen zu Architektur als sozialem Raum und zur Widerspiegelung von Machtverhältnissen in urbanen Systemen hinterfragt sie die utopischen Versprechen modernistischer Wohnbauten. Sie verbindet diese Interessen eng mit der Frage nach individuellen Lebensentwürfen und hat so zu einem höchst eigenständigen und unverwechselbaren Oeuvre gefunden. Im Mittelpunkt ihrer Ausstellung im BAWAG Contemporary steht eine neue Werkgruppe, die sich mit dem österreichischen Architekten Ernst Schwadron (Wien 1896 - 1979 New York) auseinandersetzt. 1938 sah sich der gebürtige Wiener gezwungen, vor den Nazis in die USA zu flüchten und gründete dort seine eigene Einrichtungsfirma „Ernst Schwadron Inc.“ auf der Madison Avenue in Manhattan. Von Nostalgie und Sehnsucht nach der Heimat nie ganz losgelassen, versuchte er Anfang der 50er Jahre mit der Einrichtung seines eigenen Hauses in der Nähe von New York, ein Stück Österreich zu sich zu holen. In ihrem neuen Ausstellungsprojekt geht Heidrun Holzfeind vor allem diesen verschiedenen räumlichen und zeitlichen Bezügen nach.

WERNER KITZMÜLLER kitzmueller.klingt.org facebook.com/w.kitzmueller EINTRITT FREI Ausstellung und Begleitveranstaltung BESUCHERINFORMATION T + 43 (0) 5 99 05 919 bawagcontemporary.at facebook.com/BAWAGcontemporary AUSSTELLUNGSDAUER 09. Februar bis 01. April 2012

ÖFFNUNGSZEITEN Täglich 14 – 20 Uhr SOUNDPERFORMANCE von WERNER KITZMÜLLER I

Die Ausstellung „Strictly Private“ von Heidrun Holzfeind ist noch bis Sonntag, den 01. April 2012 im BAWAG Contemporary, Franz Josefs Kai 3, 1010 Wien, bei freiem Eintritt zu sehen. Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen. Bildlegende: Werner Kitzmüller,

 

Portrait, Foto: Werner Kitzmüller








Neue Kunst Ausstellungen
Galerie Schrade
Wir freuen uns sehr Ihnen in der diesjährigen...
Arbeiten für die Bühne
Arbeiten für die Bühne Kostüm- und Bühnenentwürfe von Ralf...
THOMAS WEBB EXERCISE IN
Das World Wide Webb des britischen Künstlers Thomas Webb ist...
Meistgelesen in Ausstellungen
Ingrid Pröller - menschlich –
Im Rahmen des Kunstprojekts Serendipity zeigt der Kunstraum...
CURT STENVERT – NEODADAPOP
Der österreichische Avantgardist Curt Stenvert (1920...
ANGELO SOLIMAN EIN AFRIKANER
Die Geschichte des „fürstlichen Hofmohren“...
  • Portrait, Foto: Werner Kitzmüller
    Portrait, Foto: Werner Kitzmüller
    BAWAG P.S.K. Contemporary