• Menü
    Stay
Schnellsuche

Gewinner

VISUALLEADER 2014

Gewinner

Seit über 20 Jahren zeichnet die LeadAcademy herausragende Leistungen der Medien,- Fotografie- und Werbebranche mit den LeadAwards aus. Die prämierten Arbeiten werden jährlich im Haus der Photographie der Deichtorhallen auf rund 1.000 Quadratmeter vorgestellt und sind mit über 30.000 Besuchern die größte Schau dieser Art in Europa.

Der Titel »VisualLeader« ist auch in diesem Jahr wieder Programm: Gezeigt werden innovative, beispielgebende Fotos, Magazinbeiträge, Websites und Werbekampagnen. Das Beste, was in den letzten 12 Monaten in deutschen Zeitschriften, Zeitungen und Online-Medien publiziert wurde.

»VisualLeader« wurde von der Süddeutschen Zeitung als »vier Ausstellungen in einer« bezeichnet. Zum einen ist sie die inzwischen traditionsreichste Ausstellung für Editorial-Fotografie – jene Fotografie, die man einst als Bildjournalismus bezeichnete, die aber durch die digitale Medienrevolution einen rasanten Wandel erlebt und immer mehr künstlerische und interpretatorische Formen annimmt.

Zum zweiten ist „VisualLeader“ die bedeutendste Leistungsschau für Grafikdesign und visuelle Kommunikation mit Schwerpunkt auf Publizistik und Mediengestaltung. Über hundert Beiträge, Cover, Magazine und Zeitungen geben einen konzentrierten und umfassenden Überblick auf die Entwicklung der deutschen Presse- und Printlandschaft.

Zum dritten ist die Ausstellung eine fokussierte, punktgenaue Standortbestimmung der Kreativ- und Werbeszene. Zu sehen sind die besten Ideen und Kampagnen, egal über welche Medienkanäle sie kommuniziert wurden. Nicht ausufernde, nach verschiedenen Gattungen aufgeteilte Werbehäppchen werden präsentiert, sondern das, was im crossmedialen Mix wirklich überzeugte und herausragte.

Und zum vierten ist »VisualLeader« inzwischen auch die traditionsreichste Schau für neue, innovative Leistungen im Web. Bereits seit 1998 werden Online-Medien von der LeadAcademy ausgezeichnet und von Anfang an wurden sie in der Ausstellung »VisualLeader« präsentiert. Hier konnte man Facebook kennenlernen, als es in Deutschland erst 100 User hatte. Hier war Wikipedia zu sehen, als es in der Presse noch als »hoffnungsloses, fehlgeleitetes Unterfangen einiger Wirrköpfe« bezeichnet wurde. Hier fand und findet man aber auch immer wieder kleine, ambitionierte Perlen, die sowohl gestalterisch als auch konzeptionell den Gründergeist des Web auf herausragende Weise repräsentieren. Auch in diesem Jahr sind Neuentdeckungen garantiert.






  • 26.07.2014 - 05.10.2014
    Ausstellung »
    Deichtorhallen Hamburg »

    ÖFFNUNGSZEITEN
    Di – So 11 – 18 Uhr. Jeden 1. Do im Monat 11 – 21 Uhr.

    EINTRITT
    9 Euro, erm. 6 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei; Informationen zu zahlreichen Ermäßigungen

    ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN Jeden Sa und So 15 Uhr



Neue Kunst Ausstellungen
Neuzugänge Februar/März
Eine große Auswahl von seltenen und stimmungsvollen Shin...
„Rockaby“: Rebecca
Wien (LCG) – Rebecca Saunders hat ein besonderes...
Imperiale Hochzeiten -
Schloss Hof und Schloss Niederweiden zeigen von 9. März bis 3...
Meistgelesen in Ausstellungen
Die Malerei ist weiblich.
Im Jahr 2016 erwarb das Staatliche Museum Schwerin ein bisher...
Gemal­ter Mythos Kanada
Jetzt schon in die Ferne schweifen: Die Schirn präsentiert im...
Das Museum Art.Plus in
Donaueschingen. Das Museum Art.Plus in Donaueschingen zeigt...
  • Installationsansicht VISUALLEADER 2013, Foto: © Henning Rogge / Deichtorhallen
    Installationsansicht VISUALLEADER 2013, Foto: © Henning Rogge / Deichtorhallen
    Deichtorhallen Hamburg