• Menü
    Stay
Schnellsuche

Leidenschaftlich modern – Karl Schwanzer und seine Architektur

Buchpräsentation, Podiumsdiskussion, Gespräch
Der österreichische Architekt Karl Schwanzer (1918–1975) zählte zu den produktivsten und innovativsten Gestalter*innen seiner Generation. Mit seinem Sinn für die ikonische Wirkung von Architektur nahm er früh ästhetische Paradigmen vorweg: Inszenierungen, Atmosphären, Performativität. Er dachte Architektur interdisziplinär und bediente sich neuer Medien, allen voran Fotografie und Film.

Anlässlich des 100.Geburtstags des Architekten im Jahr 2018 wurde das Karl Schwanzer Archiv von den Söhnen Martin Schwanzer und Berthold Schwanzer an das Wien Museum übergeben. Dieses hat nun die Bewahrung und die weitere Aufarbeitung der vielfältigen Archivalien übernommen und plant in den nächsten Jahren eine große Ausstellung zu Karl Schwanzer.

Sein beeindruckendes Œuvre wird in „Leidenschaftlich modern – Karl Schwanzer und seine Architektur“ erstmals vorgestellt. Das Buch versteht sich als Hommage auf Karl Schwanzer, zugleich rückt es die für ihn tätigen Fotograf*innen ins Licht.

Mit Otto Kapfinger und den Macher*innen des Buches

Moderation: Andreas Nierhaus (Wien Museum)

In Kooperation mit dem Birkhäuser Verlag.






  • 25.11.2021
    Buchtipp »
    Wien Museum »

    Donnerstag 25.11
    18:30
    Vortrag, Diskussion, Gespräch / Buchpräsentation, Lesung
    „Leidenschaftlich modern -
    Karl Schwanzer und seine Architektur“

     



Neue Buchtipps
Die Mysterien der Zeichen.
Am Sonntag, 6. November, 15 Uhr, präsentieren Arnoldsche Art...
Kardinal und Hure
Buchpräsentation: am Montag, 19. September 2022 um 18.00 Uhr...
HEISSE TAGE AUF TENERIFFA
HEISSE TAGE AUF TENERIFFADienstag, 20. September 2022, um 17...
Meistgelesene Buchtipps
Katerina Belkina - My Work Is
Fotografie verschmilzt mit Malerei – Die russische...
Publikation des Briefwechsels
Der Nachlass des Ausnahmekünstlers Carlfriedrich Claus in den...
Die Mysterien der Zeichen.
Am Sonntag, 6. November, 15 Uhr, präsentieren Arnoldsche Art...
  • Franz Hubmann, Imagno / APA-PictureDesk, Wien
    Franz Hubmann, Imagno / APA-PictureDesk, Wien
    Wien Museum