• Menü
    Stay
Schnellsuche

52. ART&ANTIQUE HOFBURG Vienna Kunstmesse von 4. bis 8. November 2021

  • Messe
    04.11.2021 - 08.11.2021
    MAC-Hoffmann »

Nach Bergab kommt Bergauf! Wie das Leben so spielt. Genießen wir den Herbst 2021, in dem die ART&ANTIQUE in der Wiener Hofburg von 4. bis 8. November ein Höhepunkt in Sachen Kunst, Antiquitäten & Design ist. Endlich wieder! Nach einer pandemiebedingten Pause, kürzer in der Laufzeit, nachgeschärft im Konzept und hochwertig konzentriert in der Auswahl der Ausstellerinnen und Aussteller.
Und während vielerorts vor Weihnachten Lieferengpässe prognostiziert werden, erfreut sich der Kunst- und Antiquitätenhandel über äußerst positive Prognosen.
Die ART&ANTIQUE, zum 52. Mal in der Wiener Hofburg, kann mit erstklassigen Kunstwerken und Objekten aus allen Bereichen überraschen. Lieferengpässe ausgeschlossen.
Hier findet man, was das Herz begehrt und darf es gleich mitnehmen oder sich bequem liefern lassen. Die Sammlerleidenschaft möchte geweckt und vertieft werden. Kunstvermittlung ist eine Herzensangelegenheit. Engagierte Experten und Expertinnen beraten, begeistern und begleiten die Besucherinnen und Besucher auf einer aufregenden Zeitreise durch viele Jahrhunderte.

Man trifft dabei auf Große der Moderne wie Maria Lassnig und Arnulf Rainer, die als Paar begannen, doch getrennt zu ihrer jeweils eigenen endgültigen Meisterschaft fanden. Neue Phantastische Realitäten, die auch schon Kunstgeschichte sind, gilt es zu erkunden: Arik Brauer, selbst auch ein begnadeter Barde, trifft mit frühen, überbordenden Fantasien aus dem Jahre 1966 auf Karl Hodina, der nicht nur im Wienerlied, sondern auch in der Malerei seine Heimat hat. Sogar Kunst-Schnee kann vorfreudige Skifahrer begeistern, wenn er in der Welt der Alpen auf den Bildern von Egger Lienz, Alfons Walde und Herbert Brandl hell leuchtet. Jugendstil aus Wien und München zeigt sich goldig verspielt im Spiegel von Dagobert Peche für die Wiener Werkstätte, prachtvoll im Vitrinenschrank-Pärchen aus Münchner Herstellung und süß, dank einer silbernen Bonbonniere, die nur die ganz Braven vom Nikolo bekommen. Seelenruhig schaut da die Antike als vornehmer Kalkstein-Kopf aus Zypern vorbei. Und mit ihm auch alle Kunstinteressierten, die noch viel mehr in der Hofburg erleben können.Etwa spezielle Sonderausstellungen zu Irene Andessner, Valentin Oman, Kurt Absolon, Franz Grabmayr und Harald Scheicher.
Von Donnerstag 4. November bis einschließlich Montag 8. November ist die ART&ANTIQUE 2021 geöffnet, denn: Montag ist Kunstmontag! Alle jene, die am Wochenende verhindert sind oder nochmals in Ruhe die Messe besuchen möchten, haben am Montag, den 8. November, von 10 bis 18 Uhr, die Gelegenheit dazu. Auch das ist neu.

Sehnsuchtsort Kunst
Für die eine ist es der Prater, für den anderen das verzauberte Venedig. Vielleicht ein bisschen garteln auf einem Bauernhof im Marchfeld oder doch die Ruhe einer französischen Landschaft zwischen Alpen und Meeresküste?
Mit Kunst lässt sich reisen, abtauchen, Orte finden, die der Realität ein Schnippchen schlagen.

Kunsthandel Giese & Schweiger
In den wunderschönen Prater führt uns Tina Blau bei Kunsthandel Giese & Schweiger: „Herbsttag in der Krieau im Prater“, 1882/85, Öl auf Leinwand, 75 x 95 cm. Zum Prater hatte Blau ein besonderes Verhältnis: 1877 zog sie in das von Emil Jakob Schindler gemietete Atelier im Pavillon des Amateurs, einem übrig gebliebenen Gebäude der Weltausstellung, ein. Es sind jene „Praterateliers“, die heute noch von Künstlerinnen und Künstlern genutzt werden. Nach ihrer Hochzeit mit dem Tier- und Schlachtenmaler Heinrich Lang übersiedelte sie nach München. Nach Langs Tod kehrte sie 1891 jedoch zurück – und malte wieder den Prater und die Krieau, die damals noch ganz unbehelligt von Anlegerwohnungen waren.

KOVACEK Spiegelgasse Gemälde Glas
Ein frühes und ganz vom Impressionismus beeinflusstes Werk von Carl Moll stellt KOVACEK Spiegelgasse Gemälde Glas aus: Das Ölbild „Bauernhof im Marchfeld“, 75,4 x 68,6 cm, malte Moll im Jahr 1899. „Durch die ausgewogene Farbkomposition strahlt das Werk eine stille Harmonie aus. Es entstand mit einer Gruppe von Bildern wie „Siesta“, „Sommer im Marchfeld“ und „Gänsemarsch“ bei Markthof in den March-Donauauen, wo ein Verwandter einen Bauernhof betrieb … Molls intensives Studium der französischen Kunst wird darin bemerkbar“, schreibt Cornelia Cabu dazu.

Runge Kunsthandel
Ab nach Frankreich. Willy Eisenschitz nimmt uns bei Runge Kunsthandel in eine „Landschaft in der Drôme“, Öl auf Karton, 73 x 101 cm, mit. Der Wiener Eisenschitz war schon früh fasziniert von der Kunst der Impressionisten, sowie der farbintensiven Malerei Gauguins, Cézannes und der Fauvisten. Frankreich ließ ihn nicht mehr los. Er heiratete die französische Malerin Claire Bertrand. 1935 nahm er die französische Staatsbürgerschaft an. Vor allem die Landschaften im Süden des Landes hatten es ihm angetan. Die Drôme ist eine Region zwischen Lyon, Grenoble und Orange, und der reizvolle Übergang zwischen Alpen und Provence.

Galerie Magnet
Wenn Werner Berg am Stand der Galerie Magnet seine bäuerliche Gesellschaft beim Abstieg zeigt, befindet man sich mit Sicherheit in den Kärntner Bergen. „Bergab“ nannte der Maler seine 1965 in Öl auf Leinwand, 35 x 55 cm groß gemalte Szene, auf der ein Mann drei Frauen mit Kopftuch vor eindrucksvoller Bergkulisse vorangeht. Werner Berg stammte aus Wuppertal-Elberfeld und kam nach dem Studium in Wien 1931 auf den Rutarhof bei Bleiburg nahe der slowenischen Grenze. Hier fand er seinen ganz eigenen Stil – und seine Motive, die man vom Hof aus sieht: Das Rosental, den Hochobir, die Kette der Karawanken von der Petzen bis zum Mittagskogel.






  • 04.11.2021 - 08.11.2021
    Messe »
    MAC-Hoffmann »

    52. ART&ANTQUE HOFBURG Vienna
    4. bis 8. November 2021
    Do. - So., 10 - 19 Uhr
    Mo., 10 - 18 Uhr

    Eintrittspreise
    € 13,- Tageskarte
    € 10,- für Gruppen ab 10 Personen/pro Person
    Gratis Eintritt für SchülerInnen, StudentInnen (mit Ausweis bis 27 Jahre)

    Tickets unter:  https://www.artantique-hofburg.at/besucher/tickets

    Die ART&ANTIQUE findet selbstverständlich unter Einhaltung der gesetzlichen COVID-19-Vorgaben statt.



Neue Kunst Messen
Frieze Los Angeles 2023
On Sale Now: Limited Early Bird Tickets to Frieze Los Angeles...
ART MADRID’23
Art Madrid will celebrate its 18th edition from February 22nd...
vienncontemporary 2023
Das war vienncontemporary 2022: Mehr als 10.000 Besucher:...
Meistgelesen in Messen
NORDANTIQUE
Die NORDANTIQUE ist die seit Jahren in Hamburg...
Auf Erfolgskurs: Kunst &
Nach dem großen Erfolg bei der Postpalast-Premiere im Herbst...
Wikam 2008
Am 31. Oktober startet die diesjährige wikam - die Wiener...
  • Micha Lobi „Granatapfelbaum“ Öl auf Holz, 29 x 34,5 cm, monogrammiert und datiert 2014 unten rechts Bild: Kunsthandel Natalia Riedl
    Micha Lobi „Granatapfelbaum“ Öl auf Holz, 29 x 34,5 cm, monogrammiert und datiert 2014 unten rechts Bild: Kunsthandel Natalia Riedl
    MAC-Hoffmann
  • Gottesmutter Glykophilousa (Die Süßküssende) Italo-kretisch, um 1500 38 x 30 cm Bild: Brenske Galler
    Gottesmutter Glykophilousa (Die Süßküssende) Italo-kretisch, um 1500 38 x 30 cm Bild: Brenske Galler
    MAC-Hoffmann
  • Prachtvoller buddhistischer Schrein. Japan, Anfang 20. Jahrhundert H x B x T: 219 x 76 x 73 cm Bild: Galerie Darya
    Prachtvoller buddhistischer Schrein. Japan, Anfang 20. Jahrhundert H x B x T: 219 x 76 x 73 cm Bild: Galerie Darya
    MAC-Hoffmann
  • Pieter Obels „Overwhelming distances“, 2021 Cortenstahl, 100 x 90 x 90 cm Bild: Galerie Frey, Bildrecht Wien 2021
    Pieter Obels „Overwhelming distances“, 2021 Cortenstahl, 100 x 90 x 90 cm Bild: Galerie Frey, Bildrecht Wien 2021
    MAC-Hoffmann
  • Andy Warhol “The New Spirit From the series „ADS“”, 1985 Screenprint on Lenox Museum Board, 96,5 x 96,5 cm / Ed. of 190 signed and numbered Bild: Galerie Haas & Gschwandtner, Bildrecht Wien 2021 ART&ANTIQUE HOFBURG Vienna Pressebilder Teil 2 Kaiblinger Gottfried Helnwein „The Murmur of the Innocents 67“, 2017 Mixed Media, Öl und Acryl auf Leinwand, 180 x 218 cm Bild: KAIBLINGER - Galerie & Kunsthandel, Bildrecht Wien 2021 Köchert Ring mit Diamant-Cushion (4,01ct) und Brillanten (0,86ct) In Gelbg
    Andy Warhol “The New Spirit From the series „ADS“”, 1985 Screenprint on Lenox Museum Board, 96,5 x 96,5 cm / Ed. of 190 signed and numbered Bild: Galerie Haas & Gschwandtner, Bildrecht Wien 2021 ART&ANTIQUE HOFBURG Vienna Pressebilder Teil 2 Kaiblinger Gottfried Helnwein „The Murmur of the Innocents 67“, 2017 Mixed Media, Öl und Acryl auf Leinwand, 180 x 218 cm Bild: KAIBLINGER - Galerie & Kunsthandel, Bildrecht Wien 2021 Köchert Ring mit Diamant-Cushion (4,01ct) und Brillanten (0,86ct) In Gelbg
    MAC-Hoffmann
  • Laterndluhr – „Jahresuhr“ „Hitzinger in Wien“, Wien, erste Hälfte 19. Jahrhundert, Mahagoni furniert und politiert, lineare Ahornintarsie, Zifferblatt Bronze guillochiert und feuervergoldet, versilberte Metallziffernringe, kleine Springsekunde, Grahamgang mit massivem Stahlanker, Messing-verkapseltes Präzisionswerk, Kontragesperr, Schneidenaufhängung, Antrieb mit exzentrischem Gewicht, welches hinter dem Pendel geführt ist, Gangdauer 340 Tage, H: 145 cm Bild: Lilly’s Contemporary Art Exclusive A
    Laterndluhr – „Jahresuhr“ „Hitzinger in Wien“, Wien, erste Hälfte 19. Jahrhundert, Mahagoni furniert und politiert, lineare Ahornintarsie, Zifferblatt Bronze guillochiert und feuervergoldet, versilberte Metallziffernringe, kleine Springsekunde, Grahamgang mit massivem Stahlanker, Messing-verkapseltes Präzisionswerk, Kontragesperr, Schneidenaufhängung, Antrieb mit exzentrischem Gewicht, welches hinter dem Pendel geführt ist, Gangdauer 340 Tage, H: 145 cm Bild: Lilly’s Contemporary Art Exclusive A
    MAC-Hoffmann
  • Eric Pluis „wild green mika“, 2021 gegossenes Glas, 47 x 25 x 9 cm Bild: Gallery Sikabonyi
    Eric Pluis „wild green mika“, 2021 gegossenes Glas, 47 x 25 x 9 cm Bild: Gallery Sikabonyi
    MAC-Hoffmann