• Menü
    Stay
Schnellsuche

45. ART&ANTIQUE Residenz Salzburg

  • Messe
    09.04.2022 - 18.04.2022
    MAC-Hoffmann »

Drin ein Gefäß von wundertät’gem Segen, wird dort als höchstes Heiligtum bewacht“, singt Richard Wagners Schwanenritter Lohengrin in diesem Jahr im Großen Festspielhaus. Doch wer kann ihm schon auf die legendäre Burg Montsalvat zum Heiligen Gral folgen, außer vielleicht Indiana Jones?

Für jeden möglich und höchst empfohlen ist dagegen der Gang in die Salzburger Residenz. In ihren Prunkräumen zieht zu Ostern wieder die ART&ANTIQUE ein und macht sie zum Gefäß für die Schätze aus aller Welt.

2022 setzt die 45. ART&ANTIQUE nach ihrer Zwangspause wieder der kunstvollen Salzburger Osterzeit ein Licht auf, und lädt zu Salzburgs traditionsreichster und bedeutendster Messe für Kunst, Antiquitäten und Design.

AUSSTELLER 2022
GALERIE BEI DER ALBERTINA ▪ ZETTER DOROTHEA APOVNIK KUNSTHANDEL FINE ART GALERIE ARTZIWNA BAGHERPUR KNÜPFWERKE SEIT 1971 GALERIE SUSANNE BAUER ARTBLUE BRENSKE GALLERY ULF ENGLICH INH. FRANZ WAGNER GALERIE FRANÇAISE GÉRARD SCHNEIDER CHRISTIAN EDUARD FRANKE KUNSTHANDEL FRELLER KUNSTHANDEL GIESE & SCHWEIGER GALERIE HAAS & GSCHWANDTNER KUNSTHANDEL HIEKE KUNSTHAUS KENDE FLORIAN KOLHAMMER, art since the turn of the 20th century KUNSTHANDEL NIKOLAUS KOLHAMMER KOLHAMMER & MAHRINGER FINE ARTS KOVACEK SPIEGELGASSE GEMÄLDE GLAS KUNSTHANDEL MICHAEL KRAUT LILLY'S CONTEMPORARY ART EXCLUSIVE ANTIQUES GALERIE MAGNET WALTER MOSKAT KUNST & ANTIQUITÄTEN PINTAR SCHMUCK UND SILBER DES 20. JAHRHUNDERTS GALERIE RUBERL RUNGE KUNSTHANDEL SCHAUER SCHÜTZ FINE ART SCHÜTZ FINE ART - CHINESE DEPARTMENT KUNSTHANDEL MARKUS STRASSNER IRA STEHMANN FINE ART GALERIE MARTIN SUPPAN W&K - WIENERROITHER & KOHLBACHER KUNSTHAUS WIESINGER
 

Das ermöglicht eine Kunstreise durch die ganze Welt: Da grüßen alte chinesische Hofdamen, freuen sich diamantenbesetzte Goldküken aus New York auf Ostern, watscheln gläserne grüne Fantasievögel, aufgeblasen in Murano, in Vitrinen, verzaubern afrikanische Landschaften, wie sie Friedensreich Hundertwasser gesehen hat, werden pittoreske italienische Küstenstädtchen in warme Abendsonne getaucht, wartet das feinste Geflügel auf seine Köche in altmeisterlicher Antwerpner Küche, leuchtet die französische Riviera wild in allen Farben und glitzert Alfons Waldes Schnee noch einmal in der Tiroler Frühlingssonne.

Neben den vielen Stammaustellern kann sich das Publikum auf zwei ganz exzellente Salzburger Neuzugänge freuen: Ira Stehmann Fine Art aus München hat sich in den letzten 30 Jahren auf zeitgenössische Kunst und hier besonders auf Fotografie spezialisiert.

Dorothea Apovnik Kunsthandel Fine Art aus Wien setzt den Schwerpunkt ihres Angebots auf Gemälde vom 14. bis zum 19. Jahrhundert und bringt in die Residenz ideal passend ausgewählten Alten Meister mit.

Zahlreiche Sonderpräsentationen erlauben eine Vertiefung: Die Kunst des österreichischen Stimmungsimpressionisten Alfred Zoff mit seinen Meeres- und Küstenland­schaften ist bei der Galerie Martin Suppan zu erleben. In die Tiroler Bergwelt entführt Kunsthandel Freller mit seinen Schwerpunkten zur Kunst von Alfons Walde und Albin Egger Lienz. „Alles Marlene“ heißt es bei der Galerie Ruberl, wenn sich Irene Andessner in ihrem langjährigen Fotokunst-Projekt dem geheimnisvollen Filmstar Marlene Dietrich annähert. Brenske Gallery fokussiert und verschränkt in seiner Präsentation die Themen „Ikonen, Kunst und Musik“, während die Galerie Magnet aus Kärnten die Aufmerksamkeit auf die Kunst des berühmten Nötscher Kreises lenkt, mit für diese Künstlerbewegung typischen Werken von Sebastian Isepp, Franz Wiegele, Anton Kolig und Anton Mahringer.

Rundgang mit Highlights:

Wilde Zeiten, himmlisch und heidnisch

Salzburg liegt zu Ostern diesmal auch ein bisschen an der Schelde. Der Fluss fließt durch die Stadt Antwerpen, in der Wagners „Lohengrin“ die heurige Festspieloper spielt. Wir befinden uns dabei im 10. Jahrhundert. König Heinrich sammelt gerade ein Heer zusammen, um gegen die Ungarn zu ziehen. Mit Lohengrin, der aus Montsalvat, dem Palast der Gralshüter gekommen ist, prallt Christentum auf Heidentum. Letzteres verkörpert in Lohengrins Gegenspieler Friedrich von Telramund und seine Wodan und die alten Götter anrufenden Gattin Ortrud.

Galerie bei der Albertina ▪ Zetter: Türken vor Wien
Wien liegt an der Donau. 1529 herrschten auch hier kriegerische Zustände, als die Stadt von den Türken zum ersten Mal belagert wurde und das Christentum bedrängt wurde. Oskar Laske, der eine große Leidenschaft für großformatige, detailreiche Figurenszenen hatte, malte dieses Ereignis aus dem Herbst 1529 vier Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs. Ein Hauptwerk des Künstlers, ein faszinierendes Schauerlebnis, das die Galerie bei der Albertina ▪ Zetter in Salzburg präsentiert. Erstaunlich ist auch, dass die Komposition Oskar Laskes verblüffende Parallelen zu einem populären Kupferstich aufweist, der die Zweite Türkenbelagerung Wiens zeigt.

Kovacek Spiegelgasse Gemälde Glas: Mondberge in Uganda
In „wilden“, fernen Gegenden befand sich Friedensreich Hundertwasser, als er das Gemälde „Auf den Roten Straßen der Mondberge“ (Kovacek Spiegelgasse Gemälde Glas) im August 1967 in Afrika malte. Die sogenannten Mondberge liegen im Ruwenzori-Gebirge in Uganda, wo das Volk der Tooro lebt und Hundertwasser sich während seiner Reise längere Zeit aufhielt. Das Bild besticht durch eine besonders intensive Farbigkeit und Lebendigkeit. Hundertwasser berichtete über diese Reise: „... ich fuhr nach Fort Portal, an den Ruwenzori Bergen (The Mountains of the Moon) und malte dort einige Wochen lang in einem Zimmer eines Freudenhauses. Die Erde war rot. Mit ihr habe ich gemalt.“






  • 09.04.2022 - 18.04.2022
    Messe »
    MAC-Hoffmann »

    ART&ANTIQUE Residenzhof Salzburg
    9. bis 18. April 2021
    täglich 11-19 Uhr

    Residenz Salzburg
    Residenzplatz 1
    5020 Salzburg

    artantique-residenz.at
    instagram.com/artundantique
    facebook.com/artantique.artfairs 

Alfons Walde, „Einsamer Berghof", 1935, 42,5 x 66,5 cm Bild: Kunsthandel Freller, Bildrecht Wien


Neue Kunst Messen
Frieze Will Launch a New Fair
Frieze will launch a new international art fair in Seoul in...
World Art Dubai 2023
World Art Dubai curatorsOur curators bring their own taste...
Art Dubai 2023
Art Dubai is the Middle East’s leading international...
Meistgelesen in Messen
WINTER ANTIQUES SHOW
WITH A LOAN EXHIBITION FROM THE CORNING MUSEUM OF GLASS...
4th Asia International Arts
AIAA2009 - 4th Asia International Arts & Antiques Fair...
AKZENTA GRAZ 2011
Das Kunstforum AKZENTA wird zur „größten...
  • Graviertes Bergkristall - sogenanntes „essex christall“ In feiner Montage , Silber auf gold , 4ct Altschliff Diamanten , Perlen , um 1900 Höhe 6,4 cm Bild: Ulf Englich Inh. Franz Wagner
    Graviertes Bergkristall - sogenanntes „essex christall“ In feiner Montage , Silber auf gold , 4ct Altschliff Diamanten , Perlen , um 1900 Höhe 6,4 cm Bild: Ulf Englich Inh. Franz Wagner
    MAC-Hoffmann
  • Arnulf Rainer „O. T.“, 1996 Öl und Mischtechnik auf Papier auf Holz, 150 x 80 cm signiert und datiert rechts unten: A. Rainer 96 Bild: W&K Wienerroither & Kohlbacher
    Arnulf Rainer „O. T.“, 1996 Öl und Mischtechnik auf Papier auf Holz, 150 x 80 cm signiert und datiert rechts unten: A. Rainer 96 Bild: W&K Wienerroither & Kohlbacher
    MAC-Hoffmann
  • Giovanni Francesco Barbieri, genannt Guercino „Madonna mit Kind“, um 1621 Öl auf Leinwand, 63 x 52,5 cm Bild: Roland Krauss © Dorothea Apovnik Kunsthandel Fine Art
    Giovanni Francesco Barbieri, genannt Guercino „Madonna mit Kind“, um 1621 Öl auf Leinwand, 63 x 52,5 cm Bild: Roland Krauss © Dorothea Apovnik Kunsthandel Fine Art
    MAC-Hoffmann
  • Hugo Charlemont „Stillleben mit Nautiluspokal, Blumen und Perlen“, 1882 Öl auf Holz, 59,5 x 44,5 cm links unten signiert und datiert: "Hugo Charlemont 1882" Bild: Kunsthandel Giese & Schweiger
    Hugo Charlemont „Stillleben mit Nautiluspokal, Blumen und Perlen“, 1882 Öl auf Holz, 59,5 x 44,5 cm links unten signiert und datiert: "Hugo Charlemont 1882" Bild: Kunsthandel Giese & Schweiger
    MAC-Hoffmann
  • Goldene Brosche in Form eines Kükens New York 80er Jahre 18ct, geziert mit Rubinen, signiert HAMMERMAN BROTHERS Bild: Pintar Schmuck und Silber des 20. Jahrhunderts
    Goldene Brosche in Form eines Kükens New York 80er Jahre 18ct, geziert mit Rubinen, signiert HAMMERMAN BROTHERS Bild: Pintar Schmuck und Silber des 20. Jahrhunderts
    MAC-Hoffmann
  • Irene Andessner „I.M.Dietrich“, 2001 Leuchtkasten, 160 x 124 cm © Irene Andessner, Courtesy: Galerie Ruberl, Wien
    Irene Andessner „I.M.Dietrich“, 2001 Leuchtkasten, 160 x 124 cm © Irene Andessner, Courtesy: Galerie Ruberl, Wien
    MAC-Hoffmann
  • Frühbarocker Hausaltar Österreich/süddeutsch, um 1700 Holz geschnitzt, polychrom gefasst und blattvergoldet, 106 x 54 x 22 cm Bild: Lilly’s Contemporary Art Exclusive Antiques
    Frühbarocker Hausaltar Österreich/süddeutsch, um 1700 Holz geschnitzt, polychrom gefasst und blattvergoldet, 106 x 54 x 22 cm Bild: Lilly’s Contemporary Art Exclusive Antiques
    MAC-Hoffmann