• Menü
    Stay
Schnellsuche

Buch und Kunst

54. Stuttgarter Antiquariatsmesse 2015

Buch und Kunst

Wein, Welt und Universum
Als Zusammenschau der zeitgenössischen Naturwissenschaft ging Bassantins „Astronomique discours“ aus dem Jahr 1557 in die Geschichte ein. Das von Reiss & Sohn offerierte vorzügliche Exemplar beeindruckt durch bewegliche in Holz geschnittene Teile, die Himmelsphänomene illustrieren (28.500 €). Dem Stein der Weisen galt das Forscherinteresse Jabir ibn Hayyans, dessen „De alchimia libri tres“ in einer frühen Ausgabe, Straßburg 1531, eine gesuchte Seltenheit darstellt (Gerhard Gruber 16.500 €). Ebenfalls bei Gruber: eine bibliographisch nicht nachweisbare deutsche Ausgabe des „Gart der Gesundtheyt“, erschienen in Frankfurt 1555 mit 230 Textholzschnitten (9.500 €). Dem Obst und Weinbau als Basis weltlicher Genüsse ist ein Glanzstück am Stand des niederländischen Antiquariaats Forum gewidmet: Antonio Venutis „De agricultura opusculum“ aus Venedig 1536 gilt als erstes Buch, das sich ausschließlich mit diesem köstlichen Thema beschäftigt (12.500 €).

Kleukens, Kelmscott und Koran
Freunde der Pressendrucke werden 2015 nicht nur die Kabinettausstellung zu den Pressen der Brüder Kleukens im Rahmen der Stuttgarter Messe goutieren, sondern auch das Angebot von Schmidt & Günther mit Begeisterung aufnehmen: Paul Gauguins „Noa Noa. Voyage de Tahiti“ erschien in einer Auflage von 80 Exemplaren mit Originalholzschnitten und Aquarellen und ist im Handel nahezu unauffindbar (9.800 €). William Morris‘ „The Well at the World’s End“ – hervorragend schönes Produkt der Kelmscott Press – wird von Schmidt & Günther in einem handkolorierten (!) Exemplar in Chaucer-Type gesetzt für 10.000 € mit Sicherheit einen Käufer finden. Ebenso die erste umfassende Monographie zur Plakatkunst: Maindrons „Les affiches illustrées“ in einem signierten Einband von Meunier (30.000 €). Ein Geheimtipp für Bibliophile sind Pergamentdrucke, von denen Rainer Schlicht zwei außergewöhnliche Exemplare in Stuttgart zeigt, darunter ein äußerst seltener „El Koran, das heißt Die Lesung. Die Offenbarungen des Mohammed ibn Abdallah des Propheten Gottes“. In bordeauxrotes Maroquin gebunden und mit farbigem Buchschmuck versehen ist die 1916 gedruckte Vorzugsausgabe auf Pergament ein leuchtendes Beispiel der Buchkunst des frühen 20. Jahrhunderts (12.800 €).

Auf die Verpackung kommt es an
Dass die äußere Präsentation eines Objekts nicht minder reizvoll sein kann als der Inhalt, ist keine Erkenntnis moderner Marketing-Fachleute. Bibliophile wissen die Kunst des geschmackvollen Einbands seit jeher zu schätzen. Reiss & Sohn bietet den Liebhabern edler jahrhundertealter Buch-Verpackungen ganz besondere Zimelien. Aus dem 16. Jahrhundert stammt das Vexierbuch aus sechs verschachtelt zusammengebundenen Kalblederbänden mit punziertem und in floralen Motiven farbig bemaltem Goldschnitt. Das Buch-Objekt, um 1580 entstanden, ist eine absolute Rarität, da die Bände so ineinander geordnet sind, dass sie von jeder der vier Seiten geöffnet werden können (26.500 €). Ergänzt wird der bibliophile Genuss durch französische Platteneinbände um 1570 mit grün, rot und aubergine bemalten Arabesken, ebenfalls bei Reiss & Sohn für 9.500 € und 8.500 €. „Blutgierige Hunde“

Martin Schrot wetterte in Versen gegen Papsttum und Kaiser zur Zeit des Schmalkaldischen Kriegs. Mit drastischen Worten und in kampfesmutiger Stimmung bezeichnet er den Papst als Antichrist, blutgierigen Hund und Mordfuchs; seine Anhänger in Deutschland, das der Papst als „milchende Kuh“ betrachtet, sind ihm ein „ehrlos Nattergezücht“, das das eigene Nest beschmutzt, und Kaiser Karl V. wird nach seinem Geburtsort als der „Metzger aus Flandern“ bezeichnet, der die untereinander uneinigen Schafe einzeln abschlachtet. Solch starke Worte in Form eines Trutz- und Schmählieds aus Wittenberg 1546 sind bei Fons Blavus für 3.800 € zu erwerben.

Höfische Fechtkunst
Eine höflichere, bei Hofe gepflegte Form der Auseinandersetzung bot für Jahrhunderte die Fechtkunst. Reinhold Berg aus Regensburg präsentiert in Stuttgart eines der schönsten Bücher über das Fechten in einem exzeptionellen handkolorierten Exemplar mit 46 Kupfertafeln: Girard Thibaults „Academie de l’Espée“ aus dem Jahr 1628 (44.000 €).

Schriftkunst am Hofe der Herrscher
Im osmanischen Palast in Konstantinopel wirkte Mitte des 19. Jahrhunderts Muhammad Zakir Ess-Seyyid. Nur wenige Werke sind von ihm bekannt, darunter die mit einer Bordüre aus Blattgold ausgeführte und herrlich geschmückte kalligraphische Kostbarkeit „Asma’u ‚llahi ‘lhusna“ („Die schönsten Namen Gottes“), angeboten auf der Messe 2015 von Ulrich Engel (9.800 €). Ein weiteres kalligraphisches Meisterwerk, geschaffen in Portugal 1609, ist die vom Antiquariaat Forum offerierte „Relação do principio“ – die Geschichte der Familie Aguiar Ribeiro, die großen Einfluss am portugiesischen Hof Philipps II. ausübte. Dementsprechend prachtvoll ist die Handschrift mit Wappen und Bordüren dekoriert (35.000 €). Ein persisches Manuskriptblatt ist wiederum bei Guiseppe Solmi zu bewundern: „Şad šekar ke ākhir-e in bā tamām resid/ dar nohșad-o haštād-o s[eh] … One hundred hunters who have finally reached the end in 983 …“ aus der Feder des Poeten Hafis, dessen Dichtung durch Friedrich Rückert überliefert wurde (3.800 €).






  • „Durch die Schrift und den Buch- Druck hat eigentlich der menschliche Geist erst die Welt...
  • 23.01.2015 - 25.01.2015
    Messe »
    Verband Deutscher Antiquare e.V. »

    Öffnungszeiten
    Freitag, 23. Januar: 11 Uhr bis 19.30 Uhr
    Samstag und Sonntag, 23. und 25. Januar: 11 Uhr bis 18 Uhr

     



Neue Kunst Messen
VIENNA DESIGN WEEK 2021
TAG 1 DER VIENNA DESIGN WEEK 2021Endlich! Wir haben lange...
Affordable Art Fair November
 From 12 – 14 November 2021, the Singapore fair...
Art Basel 2021
Die Art Basel präsentiert weitere Ausstellungshighlights für...
Meistgelesen in Messen
The Armory Show 2014
THE ARMORY SHOW ANNOUNCES AN OUTSTANDING LIST OF...
ARCOmadrid 2019
A total of 203 galleries from 31 countries are taking part,...
KUNST&ANTIQUITÄTEN MÜNCHEN
Kunst im digitalen Schaufenster: Traditionsmesse präsentiert...
  • Katalog 2015
    Katalog 2015
    Verband Deutscher Antiquare e.V.
  • Bibermuehle Pichore Stundenbuch
    Bibermuehle Pichore Stundenbuch
    Verband Deutscher Antiquare e.V.
  • Valentien schlemmer
    Valentien schlemmer
    Verband Deutscher Antiquare e.V.
  • Goyert 2015 Buchhandel
    Goyert 2015 Buchhandel
    Verband Deutscher Antiquare e.V.