• Menü
    Stay
Schnellsuche

Schloss Laxenburg

68. Niederösterreichische Kunst- & Antiquitätenmesse

Schloss Laxenburg

Wenn Buddha auf Waldmüller trifft, französischer Schmuck auf japanische Figuren, antiker Teppich auf modernes Glas – dann wird es für Sammler und Kunstliebhaber so richtig interessant. Die größte und bedeutendste Kunst- und Antiquitätenmesse Niederösterreichs verspricht mit ihrem qualitätsvollen Ausstellungsprogramm ein besonders spannender Kunstevent zu werden.

Ca. zwanzig engagierte Kunstexperten aus Österreich und Deutschland präsentieren Kunst aus verschiedensten Epochen und Sammelgebieten, wie Asiatika aus China, Japan und Tibet, kostbaren Jugendstilschmuck, gesuchte Barockmöbel, meisterlich gearbeitete Silberexponate, museale Kleinkunst, u.v.m. Das Gemäldeangebot reicht vom 16. bis zum 21. Jahrhundert und beinhaltet ausgesuchte Werke bedeutender österreichischer Künstler von Rudolf von Alt bis Franz von Zülow.

Sonderpräsentation: “Garden of Dreams-Lounge” Skulpturen, besonders für den Outdoor-Bereich, liegen in den letzten Jahren vermehrt im Trend. Nach dem großen Erfolg der „Garden of Dreams Lounge“ im Vorjahr werden auch diesmal wieder im Laxenburger Schlosspark Skulpturen zeitgenössischer Künstlern aus Österreich präsentiert.

„Die Wächter der Zeit“ von Manfred Kielnhofer erinnern an einen wandelnden, in sich gekehrten Mönch. Die Zusammenarbeit von Harald Haberhauer und Adrian Szaal führte zum Kunstprojekt „Stereo 12“ – präsentiert werden einzigartige Holzskulpturen, die durch eine spezielle Mal- und Lichttechnik die Illusion zwischen Tag und Nacht widerspiegeln. Hans-Peter Profunser kontrastiert bei seinen Marmorskulpturen die runden Formen und fließenden Bewegungen des Körpers mit der schroffen Oberfläche des Steins. Oskar Höfinger, der ab 1956 an der Akademie der bildenden Künste Wien anfangs bei Hans Andre und ab 1959 bei Fritz Wotruba studierte, ist einer der letzten lebenden großen österreichischen Bildhauer. Fritz Wotruba: „Es gehen viele Schüler Wotrubas als eigenständige Bildhauer hervor und so auch Oskar Höfinger...er ist einer der wenigen Schüler, der sich von mir lösen wird und in der Abstraktion weitergehen wird.“
Auch in der Verwendung neuer Materialien geht Höfinger einen Schritt weiter: 1970/71 entstehen seine ersten Chrom-Nickel-Stahlfiguren, die als Großskulpturen im öffentliche Raum große Anerkennung erfuhren, und von denen einige kleinere hier zu erwerben sind.






  • 26.04.2014 - 04.05.2014
    Messe »

    68. NÖ Kunst- und Antiquitätenmesse im Schloss Laxenburg
    Schloss Laxenburg, Schlossplatz 1
    2361 Laxenburg

    Öffnungszeiten:
    26. April bis 4. Mai 2014, täglich 11 – 18 Uhr
    Vernissage für geladene Gäste:
    Freitag, den 25. April 2014, 18:00 bis 21:00 Uhr Eintrittspreise: Erwachsene € 8,- / für Studenten und Senioren: € 5,-

    Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, Studenten am Montag, 28.4., Damen
    am Donnerstag, 1.5., Herren am Freitag, 2.5., einmaliger freier Eintritt mit NÖ-Card

    Messetelefon: + 43 / 664 / 863 11 30
    Die Messe im Internet: www.wikam.at

    Veranstalter: Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler, A-1010 Wien, Schottenring 10, Tel. +43 / 664 / 135 30 50



Neue Kunst Messen
52. ART&ANTIQUE Hofburg
Die Art & Antique ist eine Messe für Kunst, Antiquitäten...
ART&ANTIQUE Residenzhof
Die 6. ART&ANTIQUE im Residenzhof findet statt!Während...
BLICKFANG VERANSTALTET
Wir haben drei wunderbare, sehr gute Nachrichten für alle...
Meistgelesen in Messen
BLICKFANG VERANSTALTET
Wir haben drei wunderbare, sehr gute Nachrichten für alle...
52. ART&ANTIQUE Hofburg
Die Art & Antique ist eine Messe für Kunst, Antiquitäten...
72. Niederösterreichische
Tradition und Moderne im höfischen AmbienteAb 14. April lädt...
  • Sebastian Wegmayr (Wien 1776 – 1857 Wien)  „Großes Blumenstück“, Öl auf Leinwand, signiert und datiert 1857  95 x 78 cm  Galerie Szaal
    Sebastian Wegmayr (Wien 1776 – 1857 Wien) „Großes Blumenstück“, Öl auf Leinwand, signiert und datiert 1857 95 x 78 cm Galerie Szaal
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Seltene Wiener Uhr, vergoldet mit Schmucksteinbesatz und Blumen aus Email, Spindelwerk mit Repetition  Wien 19. Jh., H: 30 cm  Kunsthandel Strassner
    Seltene Wiener Uhr, vergoldet mit Schmucksteinbesatz und Blumen aus Email, Spindelwerk mit Repetition Wien 19. Jh., H: 30 cm Kunsthandel Strassner
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Viktor Planckh (Opava 1904 - 1941 Athen)  „Blumenmädchen Flora“  Öl auf Leinwand, 1928  40 cm x 33 cm  Galerie Heinze
    Viktor Planckh (Opava 1904 - 1941 Athen) „Blumenmädchen Flora“ Öl auf Leinwand, 1928 40 cm x 33 cm Galerie Heinze
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler
  • Buddha, Ayutthaya, Thailand; 18 Jh.  Galerie Darya
    Buddha, Ayutthaya, Thailand; 18 Jh. Galerie Darya
    Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler