• Menü
    Stay
Schnellsuche

Messe Basel

Art Basel Basel 2017

Messe Basel

Art Basel zeigt 291 erstklassige Galerien auf ihrer 48. Ausgabe in Basel
Art Basel hat heute die Galerienliste für die 48. Ausgabe, welche vom 15. bis 18. Juni 2017 stattfinden wird, bekanntgeben. Dieses Jahr werden 291 führende internationale Galerien Werke des frühen 20. Jahrhunderts bis hin zur Gegenwartskunst präsentieren. Die Basler Kunstmesse, deren Lead Partner UBS ist, wird Galerien aus 34 Ländern und sechs Kontinenten vorstellen.

Auch dieses Jahr schliessen sich Aussteller aus der ganzen Welt dem weiterhin starken Kontingent europäischer Galerien an. 17 Galerien werden zum ersten Mal teilnehmen, unter ihnen drei neue Aussteller aus dem Asien-Pazifik-Raum – Antenna Space, Hopkinson Mossman und Magician Space – sowie ein Aussteller aus Afrika, Kairos Gypsum Gallery.
Im Hauptsektor Galleries werden 226 Galerien gezeigt, die die höchste Qualität an Malerei, Skulpturen, Zeichnungen, Installation, Fotografie, Videoarbeiten und Editionen präsentieren. Die diesjährige Liste der wiederkehrenden Teilnehmer wird von zehn Galerien ergänzt, die früher bereits in den projektbezogenen Sektoren Features und Statements vertreten waren und nun zum erstsen Mal in Galleries ausstellen: Campoli Presti, Pilar Corrias, dépendance, Kraupa-Tuskany Zeidler, Freymond-Guth Fine Arts Ltd., Luxembourg & Dayan, Salon 94, Galerie Georges-Philippe & Nathalie Vallois, Susanne Vielmetter Los Angeles Projects und Tornabuoni Art. Zwei weitere Aussteller sind dieses Jahr ganz neu dabei, Canada und Di Donna, beide aus den Vereinigten Staaten und Edward Tyler Nahem Fine Art wird nach einer kurzen Pause wieder an der Art Basel ausstellen. Eine vollständige Ausstellerliste ist unter artbasel.com/basel/galleries zu finden.

Der Edition Sektor, der sich Drucken und limitierten Auflagen widmet, wird 15 Experten auf dem Gebiet zusammenbringen. Dieses Jahr werden Brooke Alexander, Inc., Niels Borch Jensen Gallery and Editions, Alan Cristea Gallery, mfc – michèle didier, Atelier- Editions Fanal, Gemini G.E.L. LLC, Sabine Knust, Lelong Editions, Carolina Nitsch, Noire Contemporary Art, Paragon, Polígrafa Obra Gráfica, STPI, Two Palms und ULAE präsentiert. Zusätzlich zur Stand-Präsentation wurde Brooke Alexander, Inc. ausgewählt, um an der neuen Spotlight-Wand gegenüber des Rundhofs, die zum diesjährigen Edition Sektor gehört, 'Men in the Cities (Frank, Gretchen, Eric, Cindy, Edmund, Anne' von Robert Longo (1953) vorzustellen.

Der Feature Sektor stellt dieses Jahr 32 Galerien mit fokussierten kuratorische Projekten, welche sowohl historische als auch zeitgenössische Werke beinhalten, vor. Die diesjährige Ausgabe des Sektors beinhaltet sieben neue Galerien: Deborah Schamoni, Jenkins Johnson Gallery, Kalfayan Galleries, Leila Heller Gallery, P420, Parrasch Heijnen Gallery und The Box. Die Höhepunkte beinhalten seltene Drucke von Max Beckmann (1884-1950) aus den 1910er und 1920er Jahren bei Jörg Maaß Kunsthandel. Deborah Schamoni wird vier bedeutende Werke der französisch-argentinischen Künstlerin Lea Lublin (1929-1999) zeigen, die die vier Haupthemen betonen, die Lublin während ihrer künstlerischen Schaffensperiode erforschte. Ernst Wilhelm Nay (1902- 1968) ist der Mittelpunkt bei Aurel Scheibler mit einer Präsentation der grossflächigen „Augenbilder“ des Künstlers, die zwischen 1963 und 1964 entstanden sind. Marcelle Alix stellt fünf neue Wandskulpturen der kanadischen Künstlerin Liz Magor (geb. 1948) vor. Mazzoleni widmet seinen Stand Piero Manzoni (1933-1963), auf dem er zwei ihrer bekanntesten Serien zusammenbringt: ‘Achromes’ (1957-1963 und ‘Linee’ (1959-1963). The Box zeigt seltene Collagen und Zeichnungen des Künstlers und Filmemachers Stan VanDerBeek (1927-1984). Bureau präsentiert ein dynamisches Zwei-Personen-Projekt und konzentriert sich auf die beiden ausgeprägten Ansätze Geschichten und Geschichtenerzählen, dargestellt von Erica Baum (geb. 1961) und Constance DeJong (geb. 1950).

Weitere Höhepunkte des Feature Sektors sind unter anderem wichtige Multimedia-Werke des bekannten südkoreanischen Künstlers Nam June Paik (1932-2006), präsentiert durch James Cohan Gallery. Corbett vs. Dempsey widmet seinen Stand einer zwanzigjährigen Studie der Arbeit von Margot Bergman (geb. 1934). Dies wird die erste, ausführliche Darstellung von Bergmans Werken in Europa sein, und umfasst kleine Leinwandbilder der Neunzigerjahre bis hin zu erst kürzlich vollendeten Portraits. Leila Heller Gallery präsentiert eine Serie der „Poubelle”-Arbeiten aus den Siebzigerjahren von Arman (1928-2005), während Jenkins Johnson Gallery das Hauptaugenmerk auf Gordon Parks (1912-2006) richtet, mit einer Präsentation dramatischer Szenen aus der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung in den 1950er und 1960er-Jahren. Bei Arratia Beer liegt der Fokus auf Omer Fasts (1972) zweiteiliger Installation, die die Mission der Steuerung einer US-Drohne beim Live-Beschuss dokumentiert. Peter Blum Gallery wird frühe Gemälde und Arbeiten auf Papier von Robert Ryman (1930) zusammenbringen, während die Hamilton Feature-Präsentation Robert Franks (1924) kritischen Beitrag zur Fotografie des 20. Jahrhunderts reflektiert. Die Liste aller Feature Galerien ist hier erhältlich: artbasel.com/basel/features.

Jedes Jahr können die Arbeiten von Nachwuchskünstlern und jungen Galerien mit Einzelpräsentationen im Statements Sektor entdeckt werden. Dieses Jahr nehmen 18 Galerien zum ersten Mal teil: Galerie Emanuel Layr aus Wien, Galeria Dawid Radziszewski aus Warschau, die New Yorker Galerien Chapter NY und Real Fine Arts, Magician Space aus Peking, Antenna Space aus Shanghai, Hopkinson Mossman aus Auckland und Gypsum Gallery aus Kairo.






  • 15.06.2017 - 18.06.2017
    Messe »
    MCH Messe Schweiz »

    Private Days (by invitation only)
    Tuesday, June 13, 2017
    Wednesday, June 14, 2017

    Vernissage (by invitation only)
    Wednesday, June 14, 2017
    Public Days
    Thursday, June 15, 2017, 11am to 7pm
    Friday, June 16, 2017, 11am to 7pm
    Saturday, June 17, 2017, 11am to 7pm
    Sunday, June 18, 2017, 11am to 7pm

    Messe Basel
    Messeplatz 10
    4005 Basel
    Switzerland



Neue Kunst Messen
CANVAS - MIXING IDENTITIES
Die beiden Künstler der Galerie S.L.C nehmen an der...
DIE WIKAM SPECIAL im Palais
Klassische Antiquitäten und zeitgenössische Kunst –...
SPARK Art Fair Vienna: Die
Das Kunstjahr wird von 24. bis 27. Juni 2021 erstmals in Wien...
Meistgelesen in Messen
DIE WIKAM SPECIAL im Palais
Klassische Antiquitäten und zeitgenössische Kunst –...
TEFAF MAASTRICHT 2018
MESOPOTAMIA TO MID-CENTURY MODERN AT TEFAF MAASTRICHT...
CANVAS - MIXING IDENTITIES
Die beiden Künstler der Galerie S.L.C nehmen an der...
  • Galeria Fortes D'Aloia & Gabriel Barbara Wagner & Benjamin de Burca, Faz Que Vai, 2015 Courtesy of the artist and the gallery
    Galeria Fortes D'Aloia & Gabriel Barbara Wagner & Benjamin de Burca, Faz Que Vai, 2015 Courtesy of the artist and the gallery
    MCH Messe Schweiz
  • A arte Invernizzi Mario Nigro, Pannello a scacchi, 1950 © A arte Invernizzi, Milan, Photo Bruno Bani, Milan
    A arte Invernizzi Mario Nigro, Pannello a scacchi, 1950 © A arte Invernizzi, Milan, Photo Bruno Bani, Milan
    MCH Messe Schweiz
  • Casey Kaplan Jordan Casteel, Twins, 2017 Courtesy of the artist and the gallery
    Casey Kaplan Jordan Casteel, Twins, 2017 Courtesy of the artist and the gallery
    MCH Messe Schweiz
  • Galerie 1900-2000 Pablo Picasso, Portrait de Dora Maar, 1939 Courtesy of the gallery
    Galerie 1900-2000 Pablo Picasso, Portrait de Dora Maar, 1939 Courtesy of the gallery
    MCH Messe Schweiz
  • Galerie St. Etienne Otto Dix, Bildnis der Sängerin, Frau Stüntzner, 1932 Courtesy of the gallery
    Galerie St. Etienne Otto Dix, Bildnis der Sängerin, Frau Stüntzner, 1932 Courtesy of the gallery
    MCH Messe Schweiz
  • Galerie Thomas Max Ernst, Femmes traversant une rivière en criant, 1927 Courtesy Galerie Thomas 2017, © VG Bild-Kunst, Bonn 2017
    Galerie Thomas Max Ernst, Femmes traversant une rivière en criant, 1927 Courtesy Galerie Thomas 2017, © VG Bild-Kunst, Bonn 2017
    MCH Messe Schweiz
  • Stevenson Robin Rhode, Evergreen (detail), 2017 Courtesy the artist and Stevenson Gallery, Cape Town and Johannesburg
    Stevenson Robin Rhode, Evergreen (detail), 2017 Courtesy the artist and Stevenson Gallery, Cape Town and Johannesburg
    MCH Messe Schweiz