• Menü
    Stay
Schnellsuche

Denkmalschutz

2012 über 20 Denkmäler in Thüringen unterstützt

Denkmalschutz

Private Förderer und GlücksSpirale machten es möglich (TH)
Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützte 2012 fast 30 Denkmäler in Thüringen

Für 29 thüringische Denkmäler konnte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) allein im vergangenen Jahr über 570.000 Euro aus privaten Spenden, Mitteln der von ihr verwalteten Treuhandstiftungen und nicht zuletzt der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, zur Verfügung stellen und vielfach weitere Fördermittel bewegen. Bundesweit unterstützte die private Denkmalstiftung 2012 über 470 Projekte mit insgesamt rund 20 Millionen Euro. Sie fördert Kirchen, Klöster, Schlösser und Bürgerhäuser ebenso wie technische Denkmäler, archäologische Grabungen oder historische Grünanlagen.

Zu den Förderprojekten der Stiftung in Thüringen gehörten im vergangenen Jahr unter anderem die Kirchenburg in Walldorf, die im April unter dramatischen Umständen abgebrannt ist, sowie die rund zweihundert Jahre alten Bildtapeten im Waldhaus Japan in Bleicherode, die verschiedene Idyllen und Rennen darstellen. Dem Jagdschloss Fröhliche Wiederkunft in Trockenborn-Wolfersdorf wurde 2012 ebenso Unterstützung zuteil wie dem Paul-Gustavus-Haus in Altenburg oder der Villa Kneif in Nordhausen. Einer der höchsten Förderbeträge kam Schloss Kannawurf im Landkreis Sömmerda zugute. Mitte des 16. Jahrhunderts von Georg II. von Eckstädt erbaut, hat sich die originale Raumstruktur des dreigeschossigen, massiv aus Kalksteinen und Travertin gemauerten Renaissanceschlosses bis heute weitgehend erhalten. Hier stand im Rahmen der Gesamtsanierung in diesem Jahr die Mauerwerkssanierung des Südflügels an. Seit 2008 veranstaltet das Künstlerhaus Thüringen in der "Baustelle" Veranstaltungen für Erwachsene und Kinder.

Die eindrucksvollen Beispiele zeigen, wie wichtig die engagierte Hilfe Vieler bei der Rettung und dem Erhalt der Kulturlandschaften in Deutschland ist. Eine Förderung durch die DSD ist auch eine Anerkennung für das oft beispielhafte Bemühen der Denkmaleigentümer, Fördervereine, Kommunen und Kirchengemeinden. Die Denkmalstiftung hat seit ihrer Gründung 1985 rund 500 Millionen Euro für über 4.300 Denkmäler in allen Bundesländern zur Verfügung gestellt. Seit 1991 ist sie Destinatär der Lotterie GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, ohne die viele Projekte der Stiftung nicht zustande gekommen wären. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat sich in den vergangenen Jahrzenten zu der wohl größten privaten Initiative in der Denkmalpflege in Deutschland entwickelt. Nur dank des großen bürgerschaftlichen Vertrauens kann sie ihren wichtigen Beitrag zum Erhalt des kulturellen Erbes und zur Bewusstseinsbildung für die Denkmalpflege leisten.

Bonn, den 28. Februar 2013








Neue Kunst Nachrichten
Nachbericht Modern Week The
Mit höchstem Zuschlag der Saison zum White Glove SaleNach den...
Nachbericht Modern Week:
Eine runde SacheAls Top-Los der Modern Week ging die dem...
Gruftkapelle Doerr und
Ein neugotischer Zentralbau in Form eines griechischen...
Meistgelesen in Nachrichten
Gruftkapelle Doerr  

Ein neugotischer Zentralbau in Form eines griechischen

Nachbericht Modern  

Eine runde Sache

Kölner Kunsthändler  

München, 26. April 2021, (kk) – Robert Ketterer baut

  • 2012 über 20 Denkmäler in Thüringen unterstützt
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz