• Menü
    Stay
Schnellsuche

Damage Control

US-Botschafterin Alexa Wesner zu Besuch im Kunsthaus Graz

Damage Control

Ehe die Ausstellung Damage Control. Art and Destruction Since 1950 am Sonntag endet, nutzte Alexa Wesner – Botschafterin der USA in Österreich – einen Graz-Besuch, um sich die viel beachtete und in Kooperation mit dem Hirshhorn Museum (Washington DC, USA) konzipierte Schau im Kunsthaus Graz anzusehen.

Die Diplomatin, die 2009 von Barack Obama in das President’s Committe on the Arts and Humanities berufen wurde, im Vorstand mehrerer Kunstmuseen war und sich immer wieder für die Förderung der Kunst engagiert, zeigte sich vom Friendly Alien sowie von der Schau sichtlich beeindruckt: „In der Architektur des Kunsthauses kommen all diese erstklassigen Kunstwerke wunderbar zur Geltung. Vor allem die Arbeiten von Arnold Odermatt, Juan Muñoz und Jeff Wall haben mir besonders gut gefallen.“


Graz, Kunst, Presse






Neue Kunst Nachrichten
„Vater der Jungen Wilden“:
Der neoexpressionistische Maler Karl Horst Hödicke, „...
Allmers-Haus in Rechtenfleth
Gestaltet und zugleich bewohntDie Deutsche Stiftung...
Bronze für das Wasserwerk in
Zur Erinnerung an die private FörderungFür die Sanierung von...
Meistgelesen in Nachrichten
Das Müllerfenster  

Nur die Schutzheilige des Berufsstandes stammt

Eröffnung der  

Rund 700 Gemälde wurden in den letzten Wochen in der

Jahrestagung 2013  

Spannungsverhältnis von Denkmalschutz und

  • US-Botschafterin Alexa Wesner und Ausstellungskuratorin Katrin Bucher inmitten des Werks "Derailment" (2000-01) von Juan Muñoz; Foto: N. Lackner
    US-Botschafterin Alexa Wesner und Ausstellungskuratorin Katrin Bucher inmitten des Werks "Derailment" (2000-01) von Juan Muñoz; Foto: N. Lackner
    Universalmuseum Joanneum