• Menü
    Stay
Schnellsuche

Jeanet Hönig

Farbstarke Bodenkunstwerke aus der Gießkanne

Jeanet Hönig

Jeanet Hönig erstmalig auf der KÖLNER LISTE zu sehen
2. April 2015 Großflächige Floor-Kunstwerke von oft mehreren hundert Quadratmetern rund um den Globus sind die Spezialität der Künstlerin Jeanet Hönig. In Hotels, Büros oder Einkaufszentren weltweit wendet sie die von ihr entwickelte Technik der Bodengestaltung FloorART an, bei der sie ihre Kunst mit der Gießkanne auf den Boden malt. Arbeitsmaterial ist Polyurethan (kurz PU), ein Zwei-Komponenten-Gießharz, der mit seiner hohen Elastizität und Widerstandsfähigkeit vielfältig eingesetzt werden kann.

Neben der Kunst am Boden arbeite Jeanet Hönig, die Design und Kunst in Tokyo und Paris studierte, seit je her klassisch auf Leinwand: Hier formt sie ebenfalls mit PU auf neun aneinander gelegten Leinwänden von je einem Quadratmeter mit der Gießkanne ihr Bild. Im Resultat ist jedes Einzelbild für sich genauso stimmig wie das Gesamtbild: Es ist immer noch Teil eines Ganzen, dessen Elemente zwar bei verschiedenen Besitzern verteilt wurden, die aber dennoch unsichtbar miteinander verbunden sind.

Unverwechselbares Stilmerkmal ihrer Kunst sind die immer wiederkehrenden Elemente aus Kreisen und Linien. Ebenso klar und minimalistisch ist ihr Umgang mit Farben: Jede Farbe steht für sich und wird nicht mit einer anderen gemischt. So kann sich jede Farbe eigenverantwortlich selbst verwirklichen.

Nach ihrer erfolgreichen Teilnahme an der BERLINER LISTE 2014 ist Jeanet Hönig nun auch in Köln dabei. Die KÖLNER LISTE findet zeitgleich zur ART COLOGNE vom 16. – 19. April 2015 zum zweiten Mal die KÖLNER LISTE im The New Yorker | DOCK.ONE & HARBOUR.CLUB am Mülheimer Hafen statt. Die rheinische Schwester der BERLINER LISTE positioniert sich als kleines, feines Forum für frische, zeitgenössische Kunst mit hohem Sammelpotenzial.

Aus mehr als 100 Bewerbern wählte Kurator Dr. Peter Funken 38 Galerien und Projekträume aus 13 Ländern aus und hat Gegenwartskunst zu Preisen im Bereich zwischen 500 und 7.500 Euro von Beverly Hills über Hong Kong bis nach Kiew für die Entdeckermesse zusammengetragen. Jeanet Hönig wurde für die von Peter Funken neu konzipierte Ausstellung zeitgenössischer Künstler FORMAT X im neuen HARBOUR.CLUB ausgewählt. Die Künstlerin ist anwesend.

Mehr Infos unter jeanet-honig.com und koelner-liste.org.






  • 02.04.2015
    Presse »
    Berliner Liste »

    Die KÖLNER LISTE findet vom 16. - 19. April 2015 statt.
    Opening: Mittwoch, 15. April, ab 18:00 Uhr im The New Yorker | DOCK.ONE Messestandort: The New Yorker | DOCK.ONE, Hafenstraße 1, 51063 Köln-Mülheim

    Eintritt: Tagesticket 13 €, Tagesticket ermäßigt 9 €, beides inkl. Katalog

    Zwischen der KÖLNER LISTE und der ART COLOGNE wird ein Shuttle Service eingerichtet.



Neue Kunst Nachrichten
Loth-Skulpturenpreis gestiftet
Drei renommierte Kunstpreise auf der art KARLSRUHE...
STAGE Bregenz ist eröffnet: „
Messe vom 22. bis 25.2. im Festspielhaus Bregenz –...
„Vater der Jungen Wilden“:
Der neoexpressionistische Maler Karl Horst Hödicke, „...
Meistgelesen in Nachrichten
Das Müllerfenster  

Nur die Schutzheilige des Berufsstandes stammt

Museen entdecken  

Alamannenmuseum "twittert" aktuelles Museumsprogramm -

Verhüllung des  

Bereits zum 6.

  • Impressionen 2015 (c) berliner-liste.org
    Impressionen 2015 (c) berliner-liste.org
    Berliner Liste