• Menü
    Stay
Schnellsuche

Ulm

Zum siebten Mal private Hilfe für das Ulmer Münster

Ulm

Jüngste Maßnahmen der Rohm-Stiftung sind fertig
Das siebte von der Julius Rohm Stiftung im Ulmer Münster geförderte Projekt ist abgeschlossen. Die zu Ehren des ehemaligen ehrenamtlichen Bürgermeisters von Neu-Ulm in der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) gegründete Treuhandstiftung hat im vergangenen Jahr 31.431,47 Euro für verschiedene Restaurierungsprojekte in der Besserer-Kapelle zur Verfügung gestellt. So konnten die Raumschale und mehrere Ausstattungsobjekte bearbeitet werden. Unter ihnen befinden sich ein Holztafel- und ein Leinwandgemälde, ein Gemälde auf einer Steintafel, Kruzifixe und Wappentafeln aus dem 15. und 16. Jahrhundert.

Die Restaurierung weiterer Ausstattungsstücke in der Besserer Kapelle soll in diesem Jahr fortgesetzt werden. Die Entscheidung darüber fällt im Frühjahr. Restaurierungsbedürftig sind eine Holztafel mit einer Dürer-Kopie der Maria mit Kind, eine mit Holztafeln verschlossene Wandnische, in der Eichenholz- und Steinskulpturen stehen, sowie weitere Wappentafeln. Die Kosten für die Restaurierungen werden auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Die Julius Rohm-Stiftung nahm sich vor zwei Jahren erstmals der Besserer Kapelle an, nachdem sie zuvor die Restaurierung des Schaffner-Altars und Ausstattungsstücke in der Neithart- und der Konrad Sam-Kapelle im Ulmer Münster unterstützt hatte. Insgesamt stellte die Julius Rohm-Stiftung zwischen 2009 und 2015 über 212.000 Euro für die Restaurierungsmaßnahmen im Ulmer Münster zur Verfügung.

Die Bausanierung des monumentalen, spätgotischen Kirchenbaus mit dem höchsten Kirchturm der Welt wird seit 2008 von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz dank Mittel der GlücksSpirale gefördert. Parallel dazu fördert die Julius Rohm-Stiftung Maßnahmen im Innenraum und insbesondere an den kostbaren und reichen Ausstattungsstücken.

Die Julius Rohm-Stiftung ist eine von über 220 Stiftungen, die die Deutsche Stiftung Denkmalschutz treuhänderisch unter ihr Dach aufgenommen hat. Die auf Dauer angelegte Unterstützung der Treuhandstiftungen hat sich in Anbetracht knapper öffentlicher Kassen zu einem wichtigen Förderinstrument entwickelt, das nicht mehr aus der deutschen Denkmallandschaft wegzudenken ist. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördert das Stiftungskonzept mit einem eigenen Stiftungszentrum.








Neue Kunst Nachrichten
Van Dyck, Lippi, Savery und
Die Auktion «Alte Meister & Gemälde des 19....
Sotheby's to Offer $25
Four Masterworks by Paul Cézanne, Edgar Degas & Claude...
Sotheby's x Pak NFT Open
DAY ONE OF THE ‘THE FUNGIBLE’ COLLECTION BY PAK...
Meistgelesen in Nachrichten
Die alte Kunst im  

STUTTGART. Mit einem Gesamtergebnis von brutto 6

Goldener Auftakt  

Gelungener Auftakt zur Auktionswoche des Dorotheum: Bei

Nachbericht  

Dorotheum: Nachbericht Auktion Tribal Art (Afrika) aus

  • Kreuzigungsgemälde in der Besserer Kapelle im Zustand vor der Restaurierung © Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Trouet
    Kreuzigungsgemälde in der Besserer Kapelle im Zustand vor der Restaurierung © Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Trouet
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz
  • Westwand der Besserer Kapelle im Ulmer Münster © Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Trouet
    Westwand der Besserer Kapelle im Ulmer Münster © Deutsche Stiftung Denkmalschutz/Trouet
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz