• Menü
    Stay
Schnellsuche

STRETCH

Alexandra Bircken

STRETCH

Das Experiment mit dem Material sowie der Körper als Ausgangspunkt sind grundlegende Parameter der künstlerischen Arbeit von Alexandra Bircken (*1967, lebt in Köln). Ihre skulpturalen Werke sind von unterschiedlicher, oftmals kontrastierender Beschaffenheit: Gipsmodellagen, Wachse, Fragmente von Schaufensterpuppen und Kleidungsstücke, die wie Körperteile zum Einsatz kommen, sowie mit Wolle verdichtete Strukturen werden als Versatzstücke miteinander verwoben. Birckens Arbeiten bestechen durch eine auratisch geladene Materialitätspräsenz.

Figurative Arbeiten werden in Bezug gesetzt zur Maschine, als vom Menschen erschaffene Apparatur oder Machtinstrument. Die Dominanz- und Schutzbehauptung von Motorradkleidung, -rädern oder Waffen wird durch Verletzungsspuren und Objektschnitte dekonstruiert. Mit dem Shop »Alex« (Köln) begann 2003 die künstlerische Arbeit Birckens, die zuvor eine Ausbildung zur Modedesignerin am St. Martins College in London absolvierte, wo sie lange lehrte und sich mit ihrem Label »Faridi« einen Namen machte. Erstmalig werden in der Ausstellung im Kunstverein Hannover frühe Werke, die sich an der Schnittstelle von Mode und Kunst verorten, integriert und durch ortsspezifische Eingriffe erweitert, die den Grenzgang zwischen den »Welten« auflösen.

Bisherige Ausstellungen (Auswahl): Museum Boijmans van Beuningen, Rotterdam (2014), The Hepworth Wakefield (2014), Kunstverein Hamburg (2012), Studio Voltaire, London (2011). Die Ausstellung im Kunstverein Hannover wird in veränderter Form anschließend im Museum Abteiberg in Mönchengladbach zu sehen sein.






  • „Die Kunst dem See – Dem See die Kunst – Die Architektur dem See und der Kunst...
  • 01.10.2016 - 27.11.2016
    Presse »
    kestnergesellschaft »

    chtung! Geänderte Öffnungszeiten und Eintrittspreise der aktuellen Zwischenausstellung (4.9.–18.9.2016): Donnerstag-Sonntag 14.00-19.00 Uhr

    Eintritt 3€ / Ermäßigt 1€ / Mitglieder frei



Neue Kunst Nachrichten
Thüringen – Förderjahr 2022 im
55 Denkmale erhielten einen FördervertragÜber 50 Denkmälern...
Doppelspitze im Programm
NEWS 30. Jan 2023 Doppelspitze im Programm Zukünftig leitet...
Gewinnerin Sculpture Project
viennacontemporary freut sich, die Gewinnerin des...
Meistgelesen in Nachrichten
Kunsthaus Zürich  

Die Picasso-Ausstellung im Kunsthaus Zürich hat innerhalb

Thüringen –  

55 Denkmale erhielten einen Fördervertrag

Publikation des  

Auf dieses Buch haben nicht nur Harburgs Theaterfreunde

  • Alexandra Bircken »Aprilia«, 2013  Installationsansicht, Museum Boijmans Van Beuningen Rotterdam, 2014 Foto: Lotte van Stekelenburg, Rotterdam Courtesy BQ, Berlin und Herald St, London
    Alexandra Bircken »Aprilia«, 2013 Installationsansicht, Museum Boijmans Van Beuningen Rotterdam, 2014 Foto: Lotte van Stekelenburg, Rotterdam Courtesy BQ, Berlin und Herald St, London
    kestnergesellschaft
  • Alexandra Bircken »Püppi auf Abwegen«, 2009  Schaufensterpuppe auf Metallplatte, Mörtel, Erde, Stofftier, Kehrschaufel, Brotrest mit Nutella, Steine, Schuhkappe, Kunststoff, Plastik, Lippenstift, Holz, Stickgarn, Gießharz, Jeans, Plastiktüte, Kastanie, Brötchen, Korken, Nadelkissen, Nadeln, Haarpackung, Schaumstoff, Muschel, Stickerei, Porzellan, Schlüsselband, Preisschild, Gras 123 x 65 x 50,5 cm  Foto: Roman März, Berlin Courtesy BQ, Berlin und Herald St, London
    Alexandra Bircken »Püppi auf Abwegen«, 2009 Schaufensterpuppe auf Metallplatte, Mörtel, Erde, Stofftier, Kehrschaufel, Brotrest mit Nutella, Steine, Schuhkappe, Kunststoff, Plastik, Lippenstift, Holz, Stickgarn, Gießharz, Jeans, Plastiktüte, Kastanie, Brötchen, Korken, Nadelkissen, Nadeln, Haarpackung, Schaumstoff, Muschel, Stickerei, Porzellan, Schlüsselband, Preisschild, Gras 123 x 65 x 50,5 cm Foto: Roman März, Berlin Courtesy BQ, Berlin und Herald St, London
    kestnergesellschaft