• Menü
    Stay
Schnellsuche

Sachsen-Anhalt

Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützt weiter die Arbeiten am Großen Schloss in Blankenburg

Sachsen-Anhalt

Um sich vom sinnvollen Einsatz der Mittel der privaten Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) zu überzeugen, besucht Claus Mangels, Ortskurator Magdeburg der DSD, am Dienstag, den 20. September 2016 um 16.00 Uhr das Große Schloss in Blankenburg. Dort erläutert André Gast von der Großes Schloss Blankenburg GmbH die Wiederherstellung der Dachkonstruktion im Alten Flügel. Dafür stellt die Denkmalstiftung in diesem Jahr 25.000 Euro zur Verfügung.

Die Dächer des großen Schlosses werden im Uhrzeigersinn rund um den Schlosshof instandgesetzt. Zunächst werden die Mauerkronen statisch ertüchtigt. Anschließend erfolgt die Reparatur der Dachstühle, vor allem in den am stärksten geschädigten Traufbereichen. Schließlich werden alle Dach-flächen wieder in Schiefer in altdeutscher Deckung eingedeckt.

Die mehrflügelige Gebäudegruppe des Großen Schlosses, eine der größten Schlossanlagen in Sachsen-Anhalt, befindet sich auf einem Bergkegel am nördlichen Harzrand hoch über der Stadt Blankenburg. 1123 wird erstmals eine Burg erwähnt. Nach deren Zerstörung 1182 und dem Wiederaufbau wurde die Veste im 16. Jahrhundert völlig erneuert und im 18. Jahrhundert erneut umgebaut. Heute prägt der barocke Umbau das Bild der Anlage.

Jeweils vier dreigeschossige, jedoch unterschiedlich hohe Flügel umschließen den Haupthof. Der Zugang zum Innenhof erfolgt über das zwischen West- und Nordflügel eingeschobene Torhaus. Der älteste Teil ist der sogenannte Alte Flügel im Osten aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts. An der Außenseite ist er mit runden Ecktürmen versehen.

Nach Westen schließt der Neue oder Theaterflügel den Hof. Vor dessen westlicher Fassade befindet sich die repräsentative Treppenanlage. Im Kirchenflügel befindet sich die achteckige, zweigeschossige Schlosskapelle, im Osttrakt hat sich der ehemalige Kaisersaal mit seinen zwei Geschossen erhalten. Unterhalb des Schlosses erstreckt sich eine ausgedehnte barocke Parkanlage.

Das Große Schloss Blankenburg stand nach 1990 leer. Insbesondere Dachundichtigkeiten führten zu Hausschwammbefall und einem zunehmend schlechten Zustand. Die vom Verein „Rettung Schloss Blankenburg“ gegründete gemeinnützige Große Schloss Blankenburg GmbH übernahm mit Unterstützung des Landes Sachsen-Anhalt das Schloss 2007. Notreparaturen und Notabstützungen retteten das Bauwerk. Mittlerweile sind Theaterflügel und Theaterbau saniert und werden kulturell genutzt. Ein Café und weitere Veranstaltungsräume wurden hergerichtet, 2012 fand die erste standesamtliche Hochzeit im Schloss statt.








Neue Kunst Nachrichten
Thüringen – Förderjahr 2022 im
55 Denkmale erhielten einen FördervertragÜber 50 Denkmälern...
Doppelspitze im Programm
NEWS 30. Jan 2023 Doppelspitze im Programm Zukünftig leitet...
Gewinnerin Sculpture Project
viennacontemporary freut sich, die Gewinnerin des...
Meistgelesen in Nachrichten
Kunsthaus Zürich  

Die Picasso-Ausstellung im Kunsthaus Zürich hat innerhalb

Thüringen –  

55 Denkmale erhielten einen Fördervertrag

Publikation des  

Auf dieses Buch haben nicht nur Harburgs Theaterfreunde

  • Grosses Schloss in Blankenheim © Roland Rossner/Deutsche Stiftung DenkmalschutzDown
    Grosses Schloss in Blankenheim © Roland Rossner/Deutsche Stiftung DenkmalschutzDown
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz
  • Grosses Schloss in Blankenheim © Roland Rossner/Deutsche Stiftung DenkmalschutzDown
    Grosses Schloss in Blankenheim © Roland Rossner/Deutsche Stiftung DenkmalschutzDown
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz