• Menü
    Stay
Schnellsuche

Zukunftsräume – Paraderäume – Avantgarde und Alte Meister

Eva-Maria Stange, Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst: „Wer das Jahresprogramm 2019 der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden durchblättert, wird feststellen, dass die 15 Museen der SKD dem Anspruch, „Museum für Alle“ zu sein, auf abwechslungsreiche Weise gerecht werden. Die Kleinsten und ihre Eltern werden genauso bedacht wie Wissenschaftler und Experten, es gibt große Sonderausstellungen in Dresden und Präsentationen im ländlichen Raum. Rembrandt erhält besondere Aufmerksamkeit, genauso wie Bauhaus, Richter und Penck. Sich der Faszination von Kunst aus allen Epochen und Kontinenten und in ihren unterschiedlichen Ausdrucksformen und Wirkungsweisen zu entziehen, erscheint kaum möglich. Ich danke der Generaldirektorin Marion Ackermann und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der SKD dafür, dass sie mit Fachwissen, Leidenschaft und Kreativität die Begeisterung für Kunst weitergeben. Den Einwohnerinnen und Einwohnern Sachsens und ihren Gästen wünsche ich, dass sie sich anstecken lassen und neben dem persönlichen Erleben der verbindende und Gemeinschaft stiftende Funke der Kunst überspringt.“

Marion Ackermann, Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden: „Was sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden für 2019 vorgenommen haben, offenbart einen lebendigen und äußerst produktiven Museumsverbund, der mit positiver Einstellung und auf sehr vielfältige Weise an der Gestaltung der Zukunft mitwirken möchte. Ein wichtiges Anliegen ist uns dabei die Fortsetzung und Intensivierung der Präsenz an vielen Orten im Freistaat Sachsen und der Dialog mit unserem Publikum – mit denen, die uns schon verbunden sind und all jenen, die wir für unser Programm noch begeistern wollen. So werden wir etwa unter dem Motto „Die Erfindung der Zukunft“ die junge Generation in ganz Sachsen zu ihren Zukunftsvisionen befragen und dies in ein Ausstellungsprojekt im Japanischen Palais in Dresden münden lassen. Das neue Museumsmobil der SKD macht sich auf den Weg durch Sachsen. Giambolognas „Dresdner Mars“, dessen Erwerbung für die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden ein großer Glücksfall ist, wird Anfang des Jahres zuerst in Freiberg präsentiert werden. Auf Schloss Hubertusburg in Wermsdorf knüpfen wir mit einer großen Ausstellung an unsere dortige erfolgreiche Premiere vor fünf Jahren an.“

Andreas Rieger, Unternehmenssprecher der Ostsächsischen Sparkasse Dresden: „Das Thema der gesellschaftlichen Teilhabe bewegt sowohl die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden als auch die Sparkassen-Finanzgruppe und so ist es in unserer langfristigen Kooperation nur folgerichtig, dass wir hier gemeinsam erfolgreiche Wege gefunden haben. Allein 2018 machten über 10.000 Besucher aus nah und fern vom Sparkassenrabatt Gebrauch.“








Neue Kunst Nachrichten
Die Stadtarchäologie trifft
Das Wien Museum am Karlsplatz wird in ein zukunftsweisendes...
Ein Adventsgeschenk für Jung
Ein Adventsgeschenk für Jung und Alt – vom 7. bis 24....
Schlussbericht Mineralien
Hamburg, 08. Dezember 2019. Kauffreudige Besucher und...
Meistgelesen in Nachrichten
Ein Adventsgeschenk  

Ein Adventsgeschenk für Jung und Alt – vom 7. bis 24

Schlussbericht  

Hamburg, 08. Dezember 2019. Kauffreudige Besucher und

HFBK-Designpreis  

Hamburg, 5.

  • Mark Justiniani, Well, 2018 Ausstellungsansicht der Kinderbiennale 2018 im Japanischen Palais  © SKD, Foto: Oliver Killig
    Mark Justiniani, Well, 2018 Ausstellungsansicht der Kinderbiennale 2018 im Japanischen Palais © SKD, Foto: Oliver Killig
    Staatliche Kunstsammlung, Dresden
  • Rembrandt, Selbstbildnis am Fenster zeichnend, 1648 © SKD
    Rembrandt, Selbstbildnis am Fenster zeichnend, 1648 © SKD
    Staatliche Kunstsammlung, Dresden
  • Der Kleine Ballsaal im Residenzschloss, Aufnahme von 1896 © SKD
    Der Kleine Ballsaal im Residenzschloss, Aufnahme von 1896 © SKD
    Staatliche Kunstsammlung, Dresden
  • Giambologna, Mars, Florenz, vor 1587 Bronze, Höhe: 39,6 cm  © Leverkusen, Bayer AG, Foto: Arrigo Coppitz
    Giambologna, Mars, Florenz, vor 1587 Bronze, Höhe: 39,6 cm © Leverkusen, Bayer AG, Foto: Arrigo Coppitz
    Staatliche Kunstsammlung, Dresden
  • Piet Mondrian, Farbentwurf für den Wohnraum Ida Bienert, Draufsicht, Deckfarben, über Bleistift; 75 x 75 cm  © SKD, Foto: Hans-Peter Klut
    Piet Mondrian, Farbentwurf für den Wohnraum Ida Bienert, Draufsicht, Deckfarben, über Bleistift; 75 x 75 cm © SKD, Foto: Hans-Peter Klut
    Staatliche Kunstsammlung, Dresden
Bilderaktuell von Termine, Nachrichten u. Banner