• Menü
    Stay
Schnellsuche

Madame Chandon

Faszinierende Modewelten Kuratorenführung durch die Ausstellung „Fashion Material“

  • Presse
    Faszinierende Modewelten Kuratorenführung durch die Ausstellung „Fashion Material“
    15.08.2019
Madame Chandon

Bocholt (lwl). Aus hunderten von Champagneretiketten und -korken schuf der Berliner Modekünstler Stephan Hann das Kleid „Madame Chandon“. Seine Kreationen aus Materialien wie Tetra Pak, Telefonbuchseiten oder Briefmarken stehen im Mittelpunkt der Ausstellung „Fashion Material“ im Textilwerk Bocholt. Mit einem prickelnden Getränk beginnt auch die Kuratorenführung durch die Ausstellung, zu der der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Donnerstag (15.8.) um 18 Uhr in die Spinnerei des Textilwerks Bocholt einlädt.

Nach einem Glas Sekt führt Kuratorin Christa Frins durch die Ausstellung, die das Diktat des immer Neuen in der Mode auf hintergründige Weise reflektiert. „Es ist faszinierend, wie Stephan Hann Dingen, die andere wegwerfen, neuen Wert verleiht,“ so die Historikerin, „und ebenso spannend sind auch die Geschichten, die hinter den Kreationen und den verwendeten Materialien stecken.“

Die Ausstellung „Fashion Material“ ist noch bis zum 6. Oktober im Textilwerk zu sehen.

 

Ort: LWL-Industriemuseum Textilwerk Bocholt, Spinnerei, Industriestraße 5
Datum: Donnerstag (15.8.)
Zeit: 18 Uhr
Kosten: 6 Euro






  • 15.08.2019
    Presse »
    TextilWerk Bocholt »

    Geöffnet:
    Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr sowie an Feiertagen.
    Letzter Einlass ist um 17.30 Uhr.

    Eintrittspreise: Erwachsene 3,00 €



Neue Kunst Nachrichten
Designhöhepunkt des Jahres -
2020 ist vieles ungewiss. Eines ist allerdings sicher: Die...
25.300 Euro für Hut von Kaiser
Vor diesem Ergebnis kann man nur den Hut ziehen: Die...
Art International Zurich 2020
Auch in der Corona-Pandemie konnte die Kunstmesse ART...
Meistgelesen in Nachrichten
Nachberichte Design  

Verner Panton ist der Gewinner der Auktion Skandinavisches

Kinder  

Das Schmuckmuseum Pforzheim hat gemeinsam mit der

Experiment zwischen  

Gernot Saiko und Bernadette Pausackl, die Betreiber der

  • Zum Konsum verführt – Einblick in die Ausstellungseinheit zum Zustand der Konsumkultur. Foto: Sven Betz
    Zum Konsum verführt – Einblick in die Ausstellungseinheit zum Zustand der Konsumkultur. Foto: Sven Betz
    TextilWerk Bocholt