• Menü
    Stay
Schnellsuche

Messe Photofairs | Shanghai 2019

OstLicht präsentiert erste Fotografie von Shanghai

  • Presse
    OstLicht präsentiert erste Fotografie von Shanghai
    16.09.2019
    WestLicht »
Messe Photofairs | Shanghai 2019

NEUENTDECKTE DAGUERREOTYPIEN SCHREIBEN GESCHICHTE DER FOTOGRAFIE IN CHINA UM OSTLICHT ZEIGT FOTOGRAFIEN VON NATALIS RONDOT ERSTMALS AUF DER PHOTOFAIRS | SHANGHAI 2019

Der sensationelle Fund einer Sammlung extrem seltener Daguerreotypien, entstanden zwischen 1844 und 1845, wirft neues Licht auf die Einführung der Fotografie in China und enthält unter anderem die früheste fotografische Ansicht von Shanghai. Die neun Daguerreotypien im Format Viertelplatte zeigen Einheimische und Europäer auf Schiffen und in anderen Szenerien, den Teegarten in Shanghai, einen lazaristischen Missionar, eine europäische Frau und ein Selbstporträt des Fotografen. Zugeschrieben werden die Aufnahmen dem französischen Historiker und Ökonom Natalis Rondot aus Lyon (1821-1900), der als Wirtschaftsvertreter an der diplomatischen Mission von Théodore de Lagrené 1844 bis 1846 in China teilnahm, bei der der Handelsvertrag von Huangpu besiegelt wurde. Rondot verließ Frankreich am 20. Februar 1844 mit der Archimède aus Brest, einer Dampfcorvette der Mission, die mit einer Daguerreotyp- Ausrüstung ausgestattet und extra für die Reise vom Marineministerium angefordert worden war. Als Gesandter der Lagrené Mission war Natalis Rondot im Oktober und November 1845 in Shanghai, um die lokale Textilindustrie zu begutachten.

Die außergewöhnliche Daguerreotypie des Teegartens in Shanghai wurde von Rondot im Jahr 1845 aufgenommen und ist damit das älteste bekannte Foto der Stadt. Die frühesten verlässlichen Hinweise auf Fotografen in Shanghai stammen aus 1852 (die fahrenden Daguerreotypisten Duben und Saurman), die bis dato ältesten überlieferten Bilder wurden 1857 aufgenommen (Kalotypien von Robert Sillar, Albuminabzüge von William Vacher). Rondots Daguerreotypie verschiebt die Chronologie fotografischer Aufnahmen von Shanghai also um mehr als ein Jahrzehnt.

Bei ihrer Entdeckung befanden sich die neun Daguerreotypien in ihrer originalen Aufbewahrungskiste aus Holz, die meisten von ihnen sind noch in den zeitgenössischen Rahmen montiert. Die Galerie OstLicht bringt drei der bemerkenswertesten Exemplare aus der Sammlung nach Shanghai – Teegarten in Shanghai, Zwei Chinesen an Bord eines Schiffes und das mutmaßliche Selbstporträt des Fotografen. Die Präsentation in Shanghai ist dabei gleichzeitig Weltpremiere für diese bedeutsame Neuentdeckung.






  • 16.09.2019
    Presse »
    WestLicht »

    Messe Photofairs | Shanghai 2019 (20. – 22.09.2019)  

     



Neue Kunst Nachrichten
Bronze für das Rathaus von
In diesen Tagen erreicht Clausthal-Zellerfelds...
Klingendes Finale der Peter-
Die umfangreiche Peter-Kogler-Schau Connected. Peter...
Biennale Interieur Announces
Every year, the Biennale Interieur selects a Belgian ‘...
Meistgelesen in Nachrichten
WINNING EDITION for  

ART PARIS ART FAIR 2014 brought together 140 galleries

74. Auktion der  

Exzellente Zuschläge über alle Kataloge, eine erfreuliche

SØR Rusche  

Die SØR Rusche Collection wurde von vier Generationen der

  • Brücke im Teegarten, Shanghai, 1845 © OstLicht. Galerie für Fotografie
    Brücke im Teegarten, Shanghai, 1845 © OstLicht. Galerie für Fotografie
    WestLicht
  • Zwei Chinesen an Bord eines Schiffes, 1844 / 1845 © OstLicht. Galerie für Fotografie
    Zwei Chinesen an Bord eines Schiffes, 1844 / 1845 © OstLicht. Galerie für Fotografie
    WestLicht
  • Mutmaßliches Selbstporträt des Fotografen, 1844 / 1845 © OstLicht. Galerie für Fotografie
    Mutmaßliches Selbstporträt des Fotografen, 1844 / 1845 © OstLicht. Galerie für Fotografie
    WestLicht
Bilderaktuell von Termine, Nachrichten u. Banner