• Menü
    Stay
Schnellsuche

Begutachtungstag im Germanischen Nationalmuseum

Am Samstag, 30. November 2019 nehmen Experten im Germanischen Nationalmuseum Kunstschätze aus Privatbesitz unter die Lupe.

Echt antik? Kunst oder Krempel? Diese Fragen stellen sich viele Besitzer alter und ausgewöhnlicher Dinge.

Ihre Antiquitäten und Sammlerstücke können sie am Samstag, 30. November 2019 wieder Wissenschaftlern und Restauratoren des Germanischen Nationalmuseums zeigen und Antworten erhalten.

In unterschiedlichen Räumen des Museums stehen die Experten von 10 bis 13 Uhr zur Verfügung, um einen Blick auf die außergewöhnlichen Besitztümer zu werfen. Begutachtet werden Objekte aus dem deutschsprachigen Raum aus folgenden Bereichen:

Gemälde, Skulpturen, Goldschmiedearbeiten, Porzellan, grafische Blätter, historische Bücher und Urkunden, Münzen und Medaillen, Musikinstrumente, kunsthandwerkliche- und volkskundliche Objekte, Spielzeug sowie Textilien und Schmuck...






  • „Durch die Schrift und den Buch- Druck hat eigentlich der menschliche Geist erst die Welt...
  • 30.11.2019
    Presse »
    Germanisches Nationalmuseum »

    Di, Do-So 10.00 - 18.00 Uhr
    Mi 10.00 - 21.00 Uhr

    EINTRITTSPREISE
    8,- € regulär
    5,- € ermäßigt
    10,- € Kleingruppe / Familie

    Bitte beachten Sie Preisänderungen bei Sonderausstellungen!



Neue Kunst Nachrichten
Nachbericht Modern Week The
Mit höchstem Zuschlag der Saison zum White Glove SaleNach den...
Nachbericht Modern Week:
Eine runde SacheAls Top-Los der Modern Week ging die dem...
Gruftkapelle Doerr und
Ein neugotischer Zentralbau in Form eines griechischen...
Meistgelesen in Nachrichten
Alte Kunst und  

Zum Aufruf kommen Glas (18.-20.Jh.), Porzellane und

Ketterer Kunst: €  

Auktion Wertvolle Bücher in Hamburg € 75.000* f

PREVIEW BERLIN -  

Pünktlich zum Beginn des Berliner

  • Begutachtungstag im Germanischen Nationalmuseum am Samstag, 30. November 2019 von 10:00–13:00 Uhr – kostenfrei
    Begutachtungstag im Germanischen Nationalmuseum am Samstag, 30. November 2019 von 10:00–13:00 Uhr – kostenfrei
    Germanisches Nationalmuseum