• Menü
    Stay
Schnellsuche

Cold Transfer. Architektur, Politik, Kultur

  • Presse
    Cold Transfer. Architektur, Politik, Kultur
    24.01.2020 - 25.01.2020

Das Symposium leistet einen Beitrag zu einer europäischen Architekturgeschichte – einer Geschichte des Transfers sowie der Konvergenzen und Divergenzen in Architektur, Politik und Kultur Europas.

Fr 24.01., 18:00, Az W Podium
Sa 25.01., 10:00–17:00, Az W Podium
Eintritt frei!
Keine Anmeldung erforderlich!

Die Anstrengungen der „Täternation“ Deutschland für einen radikalen Bruch mit der NS-Vergangenheit sowie Österreichs Einforderung des „Opferstatus“ kennzeichnen die Politik in der Zeit des Wiederaufbaus. Die Identitätssuche beider Länder nach 1945 forcierte eine Nationenbildung unter Beobachtung der Alliierten. Die neutral gebliebene Schweiz erfüllte eine Brückenfunktion, von der aus Knowhow und Hilfeleistungen in die kriegszerstörten Länder Deutschland und Österreich flossen. Alle drei Länder nahmen in unterschiedlicher Intensität am ideologischen Systemkonflikt des Kalten Krieges teil. Anhand transnationaler Fragestellungen betrachtet das Symposium die bauliche Praxis und ihre gesellschaftspolitischen Rahmenbedingungen der drei Länder in vergleichender Perspektive.

Kuratorin: Monika Platzer, Az W
Eine Initiative des Forschungsnetzwerkes D-A-CH: Architekturzentrum Wien (Az W), Karlsruher Institut für Technologie (KIT)/Südwest- deutsches Archiv für Architek- tur und Ingenieurbau (saai), Institut für Geschichte und Theorie der Architektur (gta), ETH Zürich, Lehrstuhl für Architekturgeschichte und kuratorische Praxis / Architekturmuseum der TU München

Eine Kooperation des Az W mit der Marshallplan-Jubiläumsstiftung.






  • 24.01.2020 - 25.01.2020
    Presse »
    Architekturzentrum Wien »

    Öffnungszeiten
    Täglich 10:00–19:00

    24.12. und 31.12. 10:00–14:00

    Öffnungszeiten Bibliothek
    Mo, Mi, Fr 10:00–17:30

    Sa, So 10:00–19:00

    Mo, 16.04.2018 ist die Bibliothek ab 13:00 geöffnet

    Eintritt & Preise
    Regulär € 9
    Ermäßigt € 7



Neue Kunst Nachrichten
Designhöhepunkt des Jahres -
2020 ist vieles ungewiss. Eines ist allerdings sicher: Die...
25.300 Euro für Hut von Kaiser
Vor diesem Ergebnis kann man nur den Hut ziehen: Die...
Art International Zurich 2020
Auch in der Corona-Pandemie konnte die Kunstmesse ART...
Meistgelesen in Nachrichten
Kinder  

Das Schmuckmuseum Pforzheim hat gemeinsam mit der

Nachberichte Design  

Verner Panton ist der Gewinner der Auktion Skandinavisches

viennaARTaward –  

(Wien, 27.

  • Weltausstellung in Brüssel, im Vordergrund: Karl Schwanzer, Österreichischer Pavillon, im Hintergrund: André Polak, Jean Polak: Atomium, 1958 © Foto: Gerd Schlögl
    Weltausstellung in Brüssel, im Vordergrund: Karl Schwanzer, Österreichischer Pavillon, im Hintergrund: André Polak, Jean Polak: Atomium, 1958 © Foto: Gerd Schlögl
    Architekturzentrum Wien