• Menü
    Stay
Schnellsuche

Art & Antik und Masterpiece Münster empfingen erneut knapp 8.000 Besucher

Art & Antik und Masterpiece Münster empfingen erneut knapp 8.000 Besucher im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland

Münster. Die Kombination aus Art & Antik und Masterpiece Münster begeisterte vom 26. Februar bis 1. März 2020 im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland erneut knapp 8.000 Kunstinteressierte, Antiquitätenliebhaber und Designfans. Seit mehreren Jahren reichern die Organisatoren das Angebot der Messe gezielt um neue Elemente an. Nach eigenen Messebereichen für neue Gegenwartskunst und Design lag in 2020 der Fokus auf dem Ausbau des Rahmenprogramms.

Das neue Begleitprogramm der Art & Antik, der Palava Art Club, hatte sich auf die Fahnen geschrieben, die Messe um ein diskursives Forum von Kritik und Reflexion, Gespräch und Austausch zu erweitern. Hochkarätige Referentinnen und Referenten, wie Dr. Franziska Kunze oder Prof. Bazon Brock boten dem Publikum täglich – als Gespräch, Vortrag oder Lesung – neue Einsichten, die sich aus ihren individuellen Fachhintergründen als Kunsthistoriker, Kritiker und Kurator speisen. „Wir freuen uns sehr, dass dieses Angebot so gut angenommen wurde“, berichtet Jeanette Bouillon, Projektleiterin der Art & Antik. Auch Initiator Jens Bülskämper ist mit der Premiere des Palava Art Clubs zufrieden: „Der große Zuspruch bei den Besuchern bestätigt uns darin, dass die Richtung stimmt und macht schon jetzt Lust auf die Planung der kommenden Art & Antik in 2021", so Bülskämper.

Dass dem Traditionsformat Art & Antik frische Impulse guttun, zeigt sich auch wenige Schritte weiter, bei den Positionen der Gegenwart. Als Sonderschau gestartet, erweitern sie die Art & Antik seit 2016 um neue Gegenwartskunst abseits des Mainstreams. Gemeinsam mit der Galerie Carolyn Heinz aus Hamburg, der münsterschen dst.galerie, der Galerie Biesenbach aus Köln und der galerie with tsjalling: aus den Niederlanden, zeigte Kurator und Inhaber der Galerie FB69 aus Münster, Kolja Steinrötter, auch in 2020 ein breites Spektrum unterschiedlicher Exponate. Auch er zieht eine positive Bilanz: „Bereits bei der Vernissage durften wir erleben, dass die Positionen bei der Art & Antik ganz und gar angekommen sind. Sowohl Besucher als auch Aussteller nehmen den Kontrast zu den anderen Messebereichen als Bereicherung wahr.“

Palava Art Club, Positionen der Gegenwart sowie die Masterpiece Münster, das Designsegment der Art & Antik, sorgten auch dafür, dass nicht nur mehr, sondern immer mehr junge Kunst-, Antiquitäten- und Designliebhaber den Weg ins Messe und Congress Centrum Halle Münsterland fanden.

Dies kann auch Timo Balbach, der seit fünf Jahren mit antiken Möbeln auf der Messe vertreten ist, bestätigen: „Meine Kollegen und ich freuen uns über immer mehr junge Besucher, die antike Möbel für ihre einzigartige Qualität und die große Handwerkskunst schätzen, mit der sie gefertigt sind. Auf der Suche nach ausgefallenen Einzelstücken, die sich gut in ein modernes Einrichtungskonzept integrieren lassen, werden sie auf der Art & Antik fündig.“ Eine exklusive Auswahl an Antiquitäten wie Möbel, Skulpturen und Gemälde sowie Uhren, Schmuck, Silber, Glas oder Porzellan bilden seit der ersten Messe in 1976 die Basis der Art & Antik.

„Es geht darum Altes zu bewahren und durch Modernes zu erweitern“, weiß auch Jeanette Bouillon. „Die große positive Resonanz und das Kaufverhalten der Besucher bestätigen uns, dass wir mit unserem Konzept dem Zeitgeist folgen.“






  • 02.03.2020
    Presse »

    Öffnungszeiten:

    Mittwoch (Vernissage): 17 – 21 Uhr

    Donnerstag – Samstag: 11 – 19 Uhr

    Sonntag: 11 – 18 Uhr

    Tickets für Erwachsene und Rentner im Online-Ticketshop: 14,-€

    Studenten, Kinder & Schüler bei Vorlage eines entsprechenden Ausweis kostenfrei

    Für die Messe gelten andere Ticketpreise:

    Rentner: 14,-€

    Erwachsene: 19,-€



Neue Kunst Nachrichten
Jüdische Biografien in Hamburg
Einladung zur Vorstellung des Lernmaterials "7 Wege....
Denkmal-Schnappschuss startet
Foto-Aktion zum Tag des offenen Denkmals® „Teilen...
Nachlass von Lotte Tobisch für
Mit dem Wien Museum verband Wiens Grande Dame Lotte Tobisch...
Meistgelesen in Nachrichten
Sensationelles  

München, 7. Dezember 2019 (KK) – Es ist das beste

Stills &  

November 2016 –Tocelebrate the holiday season,

Klingendes Finale  

  • Art und Antik I Bildcredit Carsten Pöhler
    Art und Antik I Bildcredit Carsten Pöhler
    Messe und Congress Centrum Halle Münsterland GmbH
  • Art und Antik I Bildcredit Carsten Pöhler
    Art und Antik I Bildcredit Carsten Pöhler
    Messe und Congress Centrum Halle Münsterland GmbH