• Menü
    Stay
Schnellsuche

Fußabdrücke für die Ewigkeit

Wie geplant soll die „Aktion Fußabdruck“ am Donnerstag, den 30. April 2020 um 11.00 Uhr in der Jahn-Sporthalle in Meißen stattfinden. Durch die Fußabdrücke im Estrich des Erdgeschossbodens, der wegen Schwammbefalls erneuert werden musste, sollen all diejenigen in Erinnerungen bleiben, die sich an der Restaurierung der denkmalgeschützten Halle beteiligt haben. Die Abdrücke werden mit begehbarem Glas geschützt, über ihnen werden die Förderer auf einer Tafel namentlich genannt. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützt die Erneuerung des Fußbodens und die Restaurierung von Fenstern, Türen sowie der historischen Farbbeschichtung in diesem Jahr mit 20.000 Euro. Den Fördervertrag erhält Ina Heß, die Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Meißen, in diesen Tagen. Damit leistet die DSD ihren Beitrag zur Planungssicherheit für die Bauherren, ihre Architekten und hochqualifizierten Handwerksbetriebe und hilft gerade in der derzeitigen Situation, wichtige Arbeitsplätze zu erhalten.

Die Jahn-Sporthalle in Meißen prägt durch ihre exponierte Lage auf einem Felssporn das Meißner Stadtbild. Die Jugendstilhalle wurde, von bürgerschaftlichem Engagement im Zuge der nationalen Turnvater Jahn-Bewegung getragen, 1895 errichtet. Der Gebäudekomplex umfasst die teilunterkellerte Halle und einen Anbau, der von Lehrern und Übungsleitern als Wohnung und für die Sanitärbereiche genutzt wurde. Die Turnhalle überspannt im Inneren eine markante tonnengewölbte Decke. Seitliche Galerien verleihen dem großzügigen Raum eine besondere Ausstrahlung und spiegeln den damaligen Zeitgeist wider.

2017 kaufte die eigens gegründete Bürgerstiftung Meißen die Halle und den Sportplatz. Die Bürgerstiftung führte die drängenden Notsicherungsmaßnahmen an Dach und Fenstern durch und begann, sich um die Finanzierung zu kümmern. Geplant ist eine „Bewegungslandschaft" unter Einbeziehung des Außengeländes. Die Förderung durch die DSD dient nicht zuletzt dazu, für die in Aussicht gestellten BKM-Mittel den notwendigen Eigenanteil sicherzustellen, so dass die Arbeiten bereits beginnen konnten. Die Meißener Jahn-Sporthalle gehört zu den nahezu 800 Projekten, die die private DSD dank Spenden und Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Sachsen fördern konnte.








Neue Kunst Nachrichten
Museum zu. Shop auf!
Der Museumsshop öffnet wiederVorerst bis zum 20. Dezember...
Grabsteinrestaurierung auf dem
Seltenes Beispiel für eine Kirche mit dazugehörigem Kirchhof...
€ 325.000 für die Welt der
Hamburg, 30. November 2020, (kk) – Mit dem Gesamterlös...
Meistgelesen in Nachrichten
Kinder  

Das Schmuckmuseum Pforzheim hat gemeinsam mit der

Nachberichte Design  

Verner Panton ist der Gewinner der Auktion Skandinavisches

Experiment zwischen  

Gernot Saiko und Bernadette Pausackl, die Betreiber der

  • Burgstaffel in Esslingen © Dr. Eckhard Wegner/Deutsche Stiftung Denkmalschutz
    Burgstaffel in Esslingen © Dr. Eckhard Wegner/Deutsche Stiftung Denkmalschutz
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz