• Menü
    Stay
Schnellsuche

Denkmalschutz

Sanierung der Geyso-Kapelle in Mansbach wird von der DSD gefördert

Denkmalschutz

Ein kleines Gotteshaus am Hang des Dörrberges
Ein Fördervertrag der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) über 46.000 Euro für die Gesamtsanierung der Außenhülle der Geyso-Kapelle in Hohenroda-Mansbach erreicht in diesen Tagen Bürgermeister Andre Stenda. Ermöglicht wurde die Förderung durch zahlreiche Spenden und durch die Erträge der Lotterie GlücksSpirale. Auf diese Weise leistet die DSD ihren Beitrag zur Planungssicherheit für die Bauherren, ihre Architekten und hochqualifizierten Handwerksbetriebe, um diese wichtigen Arbeitsplätze erhalten zu helfen. Die Kapelle gehört zu den über 220 Projekten, die die private Denkmalschutzstiftung dank Spenden, den Erträgen ihrer Treuhandstiftungen sowie der Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Hessen fördern konnte.

Die Geyso-Kapelle steht seit 1683 am Hang des Dörrberges auf dem Bergfriedhof. Die adlige Familie Geyso ließ sich die Grabkapelle von Sebastian Bamberger, dem Baumeister der Kirche, errichten. Nahezu 200 Jahre später ließ Karl von und zu Mansbach einen Dachreiter aufsetzen. Seine Tochter stiftete im Jahr darauf eine Gussstahlglocke, die bei Beerdigungen geläutet wurde. Die Familie nutzte die Kapelle bis 1922 als Familiengruft. Danach war die Kapelle für die Öffentlichkeit nutzbar.

Die freistehende aus verputztem Mauerwerk und im Dachbereich in Fachwerk errichtete Kapelle besteht aus einem Saal und einem auf der Giebelseite angesetzten Rechteckchor. Eckquaderungen und Natursteingewände der Hochrechteckfenster und des Rundbogenportals gliedern die Fassaden. Ein Satteldach mit einem polygonalen Dachreiter und Spitzhaube krönt den Bau. Den flachgedeckten Innenraum dominiert eine zweiseitig umlaufende Holzempore auf Säulen mit Kompositkapitellen und hohen Postamenten. Die Brüstungsfelder der Emporen sind floral bemalt.








Neue Kunst Nachrichten
Historischer Hängegarten
Renaissance nach italienischem VorbildIn diesem Jahr...
Ketterer Kunst erstmals unter
München, 31. Juli 2020 (kk) – Ketterer Kunst ist 2020...
Kunsthaus Zürich
An ihrer Generalversammlung am 27. Juli hat die Zürcher...
Meistgelesen in Nachrichten
Design in Frankreich  

Eine Ausstellung besuchen, die ästhetische und zugleich

Kunsthaus Graz zu  

Vor etwa einem Jahr wurde der Stadt Graz der Titel City of

Workshops für  

„Papyrus selbst gemacht“ ist der Titel einer

  • Sanierung der Geyso-Kapelle in Mansbach wird von der DSD gefördert
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz