• Menü
    Stay
Schnellsuche

Mobiler Pavillon der STEIERMARK SCHAU ab sofort in Hartberg zu sehen

Insgesamt haben an der Ausstellung im mobilen Pavillon 78 Künstler*innen (mit Steiermark-Bezug) mitgewirkt. An den Wissensbeiträgen haben 32 Personen direkt über Kooperation und Beauftragung gearbeitet. Kuratorin Astrid Kury: „Ich bin von den Ergebnissen der künstlerischen Forschung sehr beeindruckt und berührt. Die beteiligten Künstler*innen haben Außergewöhnliches geleistet. Schließlich hat noch niemand mit so großflächigen Projektionen gearbeitet. Die künstlerische Qualität ist herausragend und die Tiefe der Auseinandersetzung mit dem Land ist bemerkenswert. Das spektakuläre Panorama hinterlässt sicher bewegende und unvergessliche Eindrücke bei allen Besucher*innen.“

Wesentliche Kooperationspartner*innen sind: Akademie Graz, GIS Steiermark, Schulatlas Steiermark, Verein Clio, Grünes Handwerk, Pavel-Haus, DIAGONALE, Forschungsbereich Plurilingualismus von treffpunkt sprachen der Karl-Franzens-Universität Graz und die 15 steirischen LEADER-Regionen.

Facts & Figures zum Pavillon
5 Standorte: Wien, Hartberg (8. Mai bis 4. Juni), Spielberg (5. bis 25. Juli), Schladming (14. August bis 5. September), Bad Radkersburg (25. September bis 31. Oktober) 800 m2 Ausstellungsfläche
200 m2 Leinwandfläche
78 Künstler*innen

Die 24 Kunstbeiträge im Steiermark-Panoramasind auf der 50 Meter langen Panorama-Leinwand im mobilen Pavillon zu sehen. Im Zentrum stehen die Landschaften der Steiermark. Die filmischen Beiträge sind Auftragsarbeiten.

Das Projekt Stimmen zur Steiermark ‒ Zentrale Positionen aus Kunst und Kultur thematisiert Fragen der Herkunft, der privaten wie künstlerischen Verortung. Welche Rolle spielt es, wo man herkommt, wo man lebt und arbeitet? Welche Beziehung haben Künstler*innen, die entweder vor Ort leben oder die Steiermark verlassen haben, zu ihrem Heimatland? 31 namhafte Persönlichkeiten aus den Bereichen bildende Kunst, Literatur, Regie, Schauspiel und Komposition geben in speziell für die STEIERMARK SCHAU realisierten, kurzen Video-Statements Auskunft über ihren Steiermark-Bezug. Die Videos visualisieren unterschiedliche Zugänge, Meinungen und Haltungen.

Die Inhalte des Pavillons entstanden unter Mitwirkung von 78 Beteiligten aus bildender Kunst, Literatur, Komposition, Regie und Schauspiel. Ergänzt werden diese durch mehrere Wissensbeiträge sowie ein Vermittlungsprogramm, das in Kooperation mit der Diagonale, dem Festival des österreichischen Films, entstand.

STEIERMARK SCHAU 2021
Die STEIERMARK SCHAU nimmt gesellschaftliche Fragen zur Geschichte, Gegenwart und Zukunft auf und bereitet sie aus der Perspektive von Kunst und Kultur auf. Drei Museen des Universalmuseums Joanneum – das Museum für Geschichte, das Volkskundemuseum und das Kunsthaus Graz – setzen sich in ihren Ausstellungen zur STEIERMARK SCHAU mit der steirischen Geschichte und gesellschaftlichen Entwicklungen auseinander Mit dem 800 m2 großen mobilen Pavillon wird ein Ort geschaffen, der die Ausstellung des Landes auch unmittelbar in die steirischen Regionen bringt.






  • 09.05.2021
    Presse »
    Universalmuseum Joanneum »

    Mobiler Pavillon der STEIERMARK SCHAU
    Bis 4. Juni auf der Schlosswiese, Schloss Hartberg
    Weitere Stationen: Spielberg (5. bis 25. Juli), Schladming (14. August bis 5. September), Bad Radkersburg (25. September bis 31. Oktober)

    Supported by Sattler AG

    www.steiermarkschau.at
    www.mobilerpavillon.at



Neue Kunst Nachrichten
Richtfest an St. Nikolai in
Deutliche Gestaltungsmerkmale der RomanikMit dem Richtfest am...
Ein Beispiel für viele: Villa
Eines von 5 Herzensanliegen der Deutschen Stiftung...
ImPulsTanz 2021: Zurück in die
In der dritten ImPulsTanz-Woche richten zahlreiche Tanz-und...
Meistgelesen in Nachrichten
Richtfest an St.  

Deutliche Gestaltungsmerkmale der Romanik

Über 400‘000  

Riehen/Basel. Am Dienstag, den 19.9.2017 wurde die 400

Artist Studio Hohe  

Die Kernidee des multifunktionalen Hauses ist es, einen

  •  Innenansicht, mobiler Pavillon, Foto: Universalmuseum Joanneum/J.J. Kucek
    Innenansicht, mobiler Pavillon, Foto: Universalmuseum Joanneum/J.J. Kucek
    Universalmuseum Joanneum
  • Pavillon auf der Schlosswiese, Schloss Hartberg, Foto: Universalmuseum Joanneum/J.J. Kucek
    Pavillon auf der Schlosswiese, Schloss Hartberg, Foto: Universalmuseum Joanneum/J.J. Kucek
    Universalmuseum Joanneum
  • Marcus Martschitsch (Bürgermeister von Hartberg), Ursula Lackner (Landesrätin für Umwelt, Klimaschutz, Energie, Regionalentwicklung und Raumordung) und Christopher Drexler (Landesrat für Kultur, Europa, Sport und Personal), Foto: UMJ/J.J. Kucek
    Marcus Martschitsch (Bürgermeister von Hartberg), Ursula Lackner (Landesrätin für Umwelt, Klimaschutz, Energie, Regionalentwicklung und Raumordung) und Christopher Drexler (Landesrat für Kultur, Europa, Sport und Personal), Foto: UMJ/J.J. Kucek
    Universalmuseum Joanneum