• Menü
    Stay
Schnellsuche

Erfolgswelle der Hermann Historica GmbH ist ungebrochen.

Die Frühjahrsauktionen des Hauses in Mai und Juni – Präsenz und Online – setzten neue Maßstäbe.

München, 29.06.2021 – In allen Bereichen des Hauses konnte mit exzellenten Zuschlägen brilliert werden, von einer ägyptischen Holzstatuette über zarteste Spitze an kaiserlicher Kleidung bis hin zu kolossalen Fahrzeugen aus den 30ern, alles ungemein selten und am Markt kaum zu finden, stieß die Offerte in den beiden Auktionen auf reges Interesse. Die internationale Kundschaft des Hauses sorgte so vom 26. bis 28. Mai sowie am 1. und 2. Juni und Online Only vom 21. bis 25. Juni für überaus erfreuliche Verkaufsquoten und teils sehr beachtliche Steigerungen.

Kunst, Kunsthandwerk und Antiken
Schon am Eröffnungstag scheuten sich die Interessierten nicht, auch sechsstellige Beträge für die begehrten Objekte aufzubringen. Unter den Antiken hatte das außergewöhnlich gut erhaltene, aus einem Stück Holz geschnitzte Abbild eines ägyptischen Würdenträgers aus dem 16. Jahrhundert vor Christus große Beachtung gefunden. 137.500 Euro war die polychrom gefasste Darstellung eines schlanken, stehenden Mannes dem neuen Besitzer wert. Erfreuliche 32.500 Euro bei einem Startpreis von 9.000 Euro wurden für den ebenfalls aus Holz gefertigten, vollplastisch geschnitzten wikingischen Eberkopf aus dem 7. – 9. Jahrhundert mit regelrecht mythischer Anmutung erzielt. Eine der höchsten Steigerungen von der Taxe zum Zuschlag konnte für zarte chinesische Keramik verzeichnet werden. Für eine Longquan-Schale mit kurzem, nahezu zylindrischem Korpus und breitem waagerechten Rand aus der Yuan-Dynastie im 14. Jahrhundert prasselten kaum aufgerufen die Gebote über alle Kanäle derart herein, dass sie binnen weniger Minuten von 800 Euro auf 37.500 Euro hochgeboten wurde. Auch exquisites, kostbar gearbeitetes Kunsthandwerk jüngeren Datums entging nicht der Aufmerksamkeit der internationalen Sammlerschaft. Eine traumhafte Schmuckschatulle, Paradebeispiel des Wiener Jugendstils, in buntem Email mit den typischen floralen und animalischen Motiven der Epoche dekoriert, war ein wahres Kleinod, das zum Entdecken einlud. Auch hier konnte direkt nach dem Aufruf für 17.000 Euro der Zuschlag bei respektablen 38.750 Euro erfolgen.

Alte Waffen
Gewohnt groß war auch wieder das Angebot an ‚Alten Waffen‘, darunter herausragend die in Qualität und Quantität bestechenden Blankwaffen. Besonders schön präsentierte sich ein bedeutender silbertauschierter Degen, der um 1610 in Deutschland gefertigt wurde. Die Luxuswaffe aus höfischem Umfeld zeigte in Silber tauschierten Ranken- und Blütendekor und bereichert jetzt für 43.750 Euro, bei einer Taxe von 35.000 Euro, eine neue Sammlung. Eine mit 42.500 Euro nur unwesentlich geringere Summe musste ein Liebhaber für den goldtauschierten Paradeschild aus Mailand von 1560/70 aufbringen. Mit ganzflächig getriebenem, geschnittenen und fein in Gold tauschiertem Dekor mit Darstellung kämpfender Krieger in antikisierender Tracht begeisterte das auf 20.000 Euro taxierte Stück. Immer ausgewogen zwischen größtmöglicher Beweglichkeit und bestmöglichem Schutz schufen die herausragendsten Handwerker ihrer Zeit einzigartige Objekte, wie einen schwarz-weißen knechtischen Harnisch aus Süddeutschland, der komplett mit zugehöriger Sturmhaube mit einem Startpreis von 24.000 Euro angeboten werden konnte, dann aber 31.250 Euro erzielte. Eine ausgesprochen dekorative und homogene Rüstung, die sich in all ihren Teilen original von 1560 präsentiert. Eine Einheit, die auch in dem identisch getriebenen Dekor mit feinen, eingetieften Zierstreifen und umlaufendem schwarz-weißen Mäanderband, gemeinhin laufender Hund genannt, erkennbar war.

Schusswaffen aus fünf Jahrhunderten
Ein wunderbares Beispiel allerhöchster Kunstfertigkeit stellte ein bedeutendes Paar verbeinter Radschloss-Karabiner in musealer Qualität aus Teschen dar. Die reichhaltige Verzierung der Schäfte mit Einlagen aus Bein und Perlmutt zeigt neben ornamentalen Ranken und Schnörkeln auch Wild- und Fabeltiere sowie das Stadtwappen von Teschen. Dazu passend ein mit Eisenschnitt nicht minder reich dekorierter Lauf. Diese in ihrer gesamten Anmutung unübersehbar einzigartigen Prestigeobjekte waren eine Zier für ihren Eigner, betonten dessen Status und Reichtum, und wechselten nach Aufruf bei 65.000 Euro erst bei 81.250 den Besitzer. Nur unwesentlich später wurde in Schlesien ein ebenso bedeutsames Paar reich verbeinter Steinschlosspistolen gefertigt und, dem Geschmack der Zeit um 1680 entsprechend, mit Blüten, Tieren, Groteskenköpfen und Musikern verziert und großzügig mit Feuervergoldung versehen. 40.000 Euro war dieses exquisite Paar bei einer Taxe 32.000 Euro einem enthusiastischen Sammler wert. Eine außergewöhnliche, frühe Teschinke im Aufruf für 19.000 Euro, die ohne Zweifel zu den frühesten bekannten Exemplaren dieses seltenen schlesischen Büchsentyps zählte, wurde bereits 1580/90 in Schlesien gefertigt. Selten- und Besonderheit fanden Niederschlag im erfolgreichen Gebot von 23.750 Euro.






4246 HermHIst 89 Service Maximilian I Joseph of Bavaria Nymphenburg
7018 HermHist 88 Korallenbesetzter Kilic osmanisch


Neue Kunst Nachrichten
Gold, Gold, nur du allein …
Gold – ein Metall mit sehr vielen „Gesichtern...
F R E I R A U M im Belvedere 21
Mit Kunst gemeinsam Barrieren überwindenWas passiert, wenn...
Neue Saison mit neuem Auftritt.
Die internationale Designmesse BLICKFANG ist die größte...
Meistgelesen in Nachrichten
»Bauhaustreppe« von  

„Was für eine schöne Nachricht: Wir bekommen nun

Nachbericht:  

Bereits im Vorfeld der 73.

FÜR IMMER DEIX  

Manfred Deix (geb.

  • 486 HermHist 89 ägyptische Holzstatue
    486 HermHist 89 ägyptische Holzstatue
    Hermann Historica
  • 158 HermHIst 89 Wiener Jugendstil Kästchen
    158 HermHIst 89 Wiener Jugendstil Kästchen
    Hermann Historica
  • HermHist 88 Krupp Protze
    HermHist 88 Krupp Protze
    Hermann Historica
  • 1137 HermHist 89 AW Schwarz weiss Harnisch
    1137 HermHist 89 AW Schwarz weiss Harnisch
    Hermann Historica
  • 1188 HermHist 89 AW Schiild
    1188 HermHist 89 AW Schiild
    Hermann Historica
  • 2027 HermHist 89 Paar fein verneinte Karabiner Teschen
    2027 HermHist 89 Paar fein verneinte Karabiner Teschen
    Hermann Historica
  • 2147 HerrmHist 89 bedeutende reich verneinte Steinschlosspistolen
    2147 HerrmHist 89 bedeutende reich verneinte Steinschlosspistolen
    Hermann Historica