• Menü
    Stay
Schnellsuche

Blickfang Basel

Designhöhepunkt des Jahres

  • Presse
    05.10.2021
    Blickfang »
Blickfang Basel

Die BLICKFANG ist zurück. Am Wochenende zog die Designmesse 8.200 Besucher:innen an. Mittendrin: Studio ATEBO und thoughts of September, die beiden Gewinner-Labels des Designpreises.

Wenn das letzte schöne Herbstwochenende stilbewusste Basler in die Messehalle statt an den Rhein zieht, dann kann es nur eines bedeuten: Es ist BLICKFANG-Zeit. Die Designmesse war dieses Wochenende mit rund 8.200 Besucher:innen der Anlaufpunkt für alle Stilliebhaber. Das Erfolgskonzept – junge, unabhängige Designer:innen ohne Umwege mit designinteressierten Endkunden zusammenzubringen, ging voll und ganz auf. Mehr als 100 handverlesene Labels präsentierten Möbel, Mode und Schmuck jenseits der Stangenware. Und das alles in neuem Umfeld: Denn die BLICKFANG feierte nicht nur die 12. Ausgabe in Basel, sondern auch Premiere ihres neuen Auftritts.

Der Markenauftritt besteht aus einem neuen Corporate Design, einem angepassten Logo, neuen Hausfarben und neuer Typografie und einem neuen szenografischen Auftritt vor Ort mit etwa inszenierten Lounges und Elementen. Neben der Wort-Bild-Marke treten vier Icons als verbindende Elemente im Markenauftritt in der Kommunikation auf der Messe hervor. Die Icons lassen als Umrisse die vier Bereiche der Designmesse erkennen: Einen Stuhl für den Möbelbereich,ein Shirt für den Messebereich Mode, eine Karaffe für den Interiorbereich und eine Tasche für den Accessoires.

Nicht nur die Besucher:innen waren von der Vielfalt der hiesigen Designszene begeistert, sondern auch die Fachjury, die am Freitagabend den Designpreis an die besten Aussteller vergab. Die Jury setzte sich zusammen aus Leandra Nef, Lifestyle Redaktorin der ANNABELLE, Produktmanagerin Sabine Hofmann Bezgovsek von Wohnbedarf und Architekt Simon Frommenwiler von HHF Architekten in Basel.

Die Designpreis-Gewinner
Mittendrin in der BLICKFANG fanden sich auch die Gewinner:innen des Designpreises: Das Interior-Label Studio ATEBO erhielt am Freitagabend den Preis in der Kategorie Möbel und Produkt. Das Lingerie-Label thoughts of September den Preis in der Kategorie Mode und Schmuck. Beide Preise werden von der D.E.S.I.G.N. Foundation gestiftet und sind mit 1250 CHF dotiert.

Designpreis Möbel und Produkt
„Wenn ein junges Label bereits über ein so bestechendes Gesamtkonzept verfügt wie Studio ATEBO von Fabio Rutishauser, dann ist es den Designpreis mehr als wert“ fasst Laudatorin Leandra Nef zusammen. Kluges Design, bestechende Details, solides Handwerk und hochwertige Materialien kennzeichnen die Arbeiten. Besonders ist der Beistelltisch SE–04 aufgefallen: Die runde Tischfläche ruht auf drei leicht gebogenen Holzflächen, in denen sich das Licht immer wieder neu verfängt. So schafft der Tisch, leicht und stabil zugleich, in jedem Raum einen schönen Mittelpunkt. Eine Special Mention erhielt Philipp Rast von formich für sein Konzept, Regale, Beistelltische und Sideboards mit einer Steckverbindung flexibel und individuell zu halten. Dabei bestechen die Möbel durch besondere Stabilität und Flexibilität.

Designpreis Mode und Schmuck
Authentisch in allen Details. Nachhaltig in jeglichen Bereichen. Mutig und persönlich“. Sabine Hofmann Bezgovsek, Produktmanagerin bei Wohnbedarf, hielt die Laudatio auf das Luzerner Label und gratulierte Gründerin Zippora Marti, die thoughts of september im Herbst 2018 ins Leben gerufen hatte. Da Label verwendet ausschliesslich nachhaltige Materialien für seine Lingerie, wie Tencel, eine Naturfaser aus Eukalyptus, ROICATM ECO-SMART, das einzig umweltfreundliche Elastan, oder Q-Nova, eine umweltfreundliche, recycelte Nylon 6.6 Faser. Alle Stücke werden in Luzern oder Thun genäht und gefertigt. Statt auf klassische Models setzt die Gründerin bei Shootings auf echte Frauen aus dem Leben.

Jubiläen an der BLICKFANG
Die BLICKFANG war die erste Veranstaltung im deutschsprachigen Raum, die ausgewählte Designer aus verschiedenen Disziplinen an einem Wochenende versammelt und bei der die Produkte direkt vom Designer vor Ort gekauft werden können. Das Erfolgskonzept besteht seit nun rund 30 Jahren. Einige Aussteller begleiten die blickfang seit der Anfangszeit. „Unser Ziel ist es, mit der BLICKFANG gutes Design zu fördern und auch zu feiern. Deshalb möchten wir bei den Messen auch die Aussteller in den Fokus rücken, die mit ihren Produktideen und neuen Kollektionen die Messe zu dem machen, was sie ist: Der Inspirationsort für Designliebhaber.“ fasst Jana Klein, Projektleiterin der Basler blickfang, zusammen.

In Basel feierte die Zürcher Modeschöpferin Ida Gut 24 Jahre Teilnahme an der BLICKFANG. Die Designerin, die mit dem Schweizer Grand Prix de Design 2020 ausgezeichnet wurde, sagt dazu „Der Verkauf an Endkonsumenten hat uns Gestalter freier gemacht. Das bedeutet nicht weniger Arbeit, aber Unabhängigkeit vom En Gros Vertrieb, der stark unter Druck der Mehrheitsfähigkeit steht. Die BLICKFANG und ich – wir sind Partner. Und wir wissen, dass wir nicht ohne den anderen sein wollen“.

23 Jahre Jubiläum feiert die Möbelmanufaktur 1980 AG „Die BLICKFANG hat sich zu einem festen Bestandteil in der Designbranche entwickelt, dank der Messe konnten wir nachhaltige Kundenbeziehungen aufbauen und wir möchten den Austausch mit Kunden und gleichgesinnten Ausstellern nicht mehr missen“ sagt Geschäftsführer Heinz Baumann, der sein Label an Marc Künzle übergeben hat.






  • 05.10.2021
    Presse »
    Blickfang »

    /// Eintrittspreise & ÖffnungszeitenFR | 01. Oktober| 12 – 20 UhrSA | 02. Oktober |   11 – 20 UhrSO | 03. Oktober| 11 – 18 Uhr   Tageskarte | CHF 18,-  Ermässigt | CHF 15,-  (Schüler/Studenten und Schwerbehinderte mit gültigem Ausweis)Ticket nur im Vorverkauf erhältlich unter https://tickets-ch.blickfang.com/basel/// OrtMesse Basel | Halle 3.04058 Basel

     



Neue Kunst Nachrichten
Arbeiten am Sassenhof in
Für die Dacharbeiten am Wohnhaus des Sassenhofes in Hamburg...
321.750 EURO FÜR SELTENE
3. Dezember 2021: Bisher beste Uhren-Auktion im Dorotheum:...
Deutsche Stiftung
Deutsche Stiftung Denkmalschutz fordert Befugnis zur...
Meistgelesen in Nachrichten
321.750 EURO FÜR  

3. Dezember 2021: Bisher beste Uhren-Auktion im

Arbeiten am  

Für die Dacharbeiten am Wohnhaus des Sassenhofes in

Trotz Lockdown:  

Trotz Lockdown in Österreich wurde die Dorotheum-Auktion

  • blickfang basel 2021 impressionen
    blickfang basel 2021 impressionen
    Blickfang
  • blickfang basel 2021 impressionen
    blickfang basel 2021 impressionen
    Blickfang