• Menü
    Stay
Schnellsuche

VAN HAM - Nachbericht Auktionen Modern Week am 30. November 2022

Mit über € 9,3 Mio feiert Van Ham eine außerordentlich erfolgreiche Modern Week mit 17 Ergebnissen im sechsstelligen Bereich und einer Verkaufsquote nach Wert von 131 Prozent. Highlights der Moderne waren Max Liebermann und Renée Sintenis, während in der Nachkriegskunst die Arbeiten von Fernando Botero, Tony Cragg und Wojciech Fangor das Feld anführten. Insbesondere bei Wolfgang Tillmanns musealer Fotografie Mental Picture #52 zeigte sich die internationale Bieterschaft in bester Kauflaune.

Modern
Aus der hochkarätigen Sammlung des deutschen Unternehmers Hermann Hugo Neithold (1862 – 1939) stammt Max Liebermanns Ansicht der Colomierstraße mit der bekannten Liebermann-Villa am Wannsee im Hintergrund. Die bedeutende Arbeit wechselt nach einem spannenden Bietgefecht für insgesamt € 422.000 in eine Nordrhein-Westfälische Privatsammlung.

Es gibt nur wenige großformatige Tierskulpturen von Renée Sintenis und dementsprechend selten erscheinen diese auf dem Kunstmarkt. So verwundert es nicht, dass das nun angebotene lebensgroße Vollblutfohlen auf großes Interesse stieß und ein Ergebnis von € 158.000 erzielte.

In typischer und virtuoser Pastelltechnik malte Lesser Ury 1906 eine herbstliche Landschaft am See. Das stimmungsvoll leuchtende Pastell in eindrucksvollem Format war seit über 70 Jahren in Privatbesitz. Nun konnte sich der Höchstbietende mit einem Preis in Höhe von € 145.000 gegen die Konkurrenz durchsetzen.

Post War
Andy Warhols „Marilyn“ ist die Ikone der Pop Art-Bewegung. Mit dem Ergebnis in Höhe von € 251.000 für die nun angebotene, hochattraktive Farbvariante bestätigte Van Ham ein weiteres Mal seine führende Rolle unter den deutschen Auktionshäusern für Warhol-Grafiken. Eine neue Bestmarke für eine weitere Edition setzte Van Ham für Warhols „Beethoven“ mit dem Ergebnis von € 132.000.

Im Bereich der Konkreten Kunst war eine enorme Nachfrage zu verzeichnen: Das farbintensive Gemälde „Volume virtuel 12“ von Julio Le Parc begeisterte durch die leuchtende Farbgebung der geometrischen Elemente, die sich durch das gesamte Œuvre des Künstlers ziehen. Nun gelangt die eindrucksvolle Arbeit mit einem neuen deutschen Auktionsrekord für den argentinischen Künstler und insgesamt € 211.000 in eine Süddeutsche Privatsammlung.

Mit einem Zuschlag von € 110.000 für die Arbeit "Négyzet kontra téglalap" erzielte Van Ham den internationalen Auktionsrekord für die wichtigste Vertreterin der ungarischen Neo-Avantgarde Dora Maurer. Für insgesamt €145.000 gelangt das Werk durch einen engagierten Telefonbieter in seine ungarische Heimat zurück.

Überzeugt waren die Sammler auch von Wojciech Fangors früher Arbeit „N20“ von 1963. Die spannende Komposition des polnischen Op-Art-Künstlers war über 50 Jahre in Besitz einer deutschen Sammlerfamilie. Nun sicherte sich ein Online-Bieter aus Polen das illusionistische, chromatische Werk für € 251.000.

Im aktuellen Kunstkompass gilt der britische Bildhauer Tony Cragg als der Künstler mit dem höchsten Erfolgszuwachs – und die Nachfrage nach seinen ikonischen Skulpturen riss auch in diesem Auktionsherbst nicht ab. Das großformatige Unikat „Industrial Nature“ von 2018 sicherte sich ein Schweizer Sammler für € 275.000.

Unverwechselbar ist das Œuvre des kolumbianischen Künstlers Fernando Botero. Seine voluminöse und sinnliche Skulptur „Le Matin“, die an Diana von Ephesus, Göttin der Fruchtbarkeit, erinnert, gelangt für € 370.000 in die Sammlung Collett Prague Munich.

Als einer der wichtigsten Vertreter der Minimal Art war Imi Knoebel in der Auktion mit einem vielschichtigen Werk vertreten, das die Grenzen zwischen Gemälde und Objekt sprengt. Die kontrastreiche Arbeit erzielte ein Ergebnis von € 145.000 und wechselt nun in den deutschen Handel.

Contemporary
André Butzer zählt derzeit zu den gefragtesten deutschen Künstlern auf dem nationalen und internationalen Auktionsmarkt mit einer sehr dynamischen Preisentwicklung in den vergangenen zwei Jahren. Das ausdrucksstarke Werk „Heile, Heile Meise.“ „Schande“ (Teil 4) aus dem Jahr 2001 gelangt für € 172.000 ebenfalls in die Sammlung Collett Prague Munich.

Heiß begehrt war der kultige Pudel der deutschen Bildhauerin Katharina Fritsch. Die schwarze Gipsplastik erzielte mehr als das Sechsfache des Schätzpreises und wechselt nun für € 73.000 in eine Privatsammlung in der Schweiz – und erreichte damit den neuen deutschen Auktionsrekord für die Künstlerin.

Aktuell widmet das Museum of Modern Art in New York dem Œuvre Wolfgang Tillmans die Retrospektive „The Look without Fear“. Dieser prominente Auftritt lässt auch Tillmans Werke auf dem Kunstmarkt in die Höhe schnellen: Seine beeindruckend großformatige Arbeit „Mental Picture #52“ aus dem Jahr 2000 erwarb ein Online-Bieter für ein Privatmuseum für insgesamt € 356.000.






  • 01.12.2022
    Presse »
    VAN HAM Kunstauktionen KG »

    VAN HAM Herbst 2022

    LIVE-Auktionen

    Classic Week
    Decorative Art 16. November 2022
    Fine Art 17. November 2022
    Fine Jewels 17. November 2022

    Modern Week
    Modern 30. November 2022
    Post War 30. November 2022
    Contemporary 30. November 2022

    NFT-Auktion 30. November 2022

    Watches 1. Dezember 2022

    ONLINE ONLY-Auktionen

    Contemporary Curated | ONLINE ONLY 7. – 15. September 2022
    Galerie Michael Schultz - Part III | ONLINE ONLY 14. – 22. September 2022
    Jewels Quarterly | ONLINE ONLY 21. – 29. September 2022
    ZERO | ONLINE ONLY 28. September 2022 – 6. Oktober 2022
    Prints & Multiples | ONLINE ONLY 5. – 13. Oktober 2022
    Jewels Quarterly | ONLINE ONLY 17. – 24. November 2022
    Fashion from Paris | ONLINE ONLY 17. – 24. November 2022
     



Neue Kunst Nachrichten
Andrea Francesco Todisco
Andrea Francesco Todisco (*1998, CH) ist der fünfte...
Historic Princess Diana Ball
Princess Diana’s Famous “Infanta”-Style...
DIE TEFAF VERGIBT DEN TEFAF
DIE TEFAF VERGIBT DEN TEFAF MUSEUM RESTORATION FUND 2023 AN...
Meistgelesen in Nachrichten
Brexit Design  

The UK's architects and designers are among the most

Andrea Francesco  

Andrea Francesco Todisco (*1998, CH) ist der fünfte

Präsentation  

  • Wolfgang Tillmans (1968) Mental Picture #52 | 2000 | Inkjet-Print | 329 x 267 cm | Ex. 1/1 Ergebnis: € 356.000
    Wolfgang Tillmans (1968) Mental Picture #52 | 2000 | Inkjet-Print | 329 x 267 cm | Ex. 1/1 Ergebnis: € 356.000
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Andre Butzer (1973) „Heile, Heile Meise.“ „Schande“ (Teil 4)“ | 2001 | Öl und Acryl auf Leinwand | 191 x 135 cm Ergebnis: € 172.000
    Andre Butzer (1973) „Heile, Heile Meise.“ „Schande“ (Teil 4)“ | 2001 | Öl und Acryl auf Leinwand | 191 x 135 cm Ergebnis: € 172.000
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Fernando Botero (1932) Le Matin | 1981/82 | Bronze, schwarz patiniert | 168 x 93 x 63 cm Ergebnis: € 370.000
    Fernando Botero (1932) Le Matin | 1981/82 | Bronze, schwarz patiniert | 168 x 93 x 63 cm Ergebnis: € 370.000
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Julio Le Parc (1928) „Volume virtuel 12“ | 1974 | Acryl auf Leinwand | 200 x 200 cm Ergebnis: € 211.000 Dt. Auktionsrekord für diesen Künstler
    Julio Le Parc (1928) „Volume virtuel 12“ | 1974 | Acryl auf Leinwand | 200 x 200 cm Ergebnis: € 211.000 Dt. Auktionsrekord für diesen Künstler
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Renée Sintenis (1888 – 1965) Großes Vollblutfohlen | 1940 (Entwurf) | Bronze | 109 x 91 x 25 cm Ergebnis: € 158.000
    Renée Sintenis (1888 – 1965) Großes Vollblutfohlen | 1940 (Entwurf) | Bronze | 109 x 91 x 25 cm Ergebnis: € 158.000
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Max Liebermann (1847 – 1935) Colomierstraße in Wannsee | 1916 | Öl auf Leinwand | 72 × 91 cm Ergebnis: € 422.000
    Max Liebermann (1847 – 1935) Colomierstraße in Wannsee | 1916 | Öl auf Leinwand | 72 × 91 cm Ergebnis: € 422.000
    VAN HAM Kunstauktionen KG
  • Tony Cragg (1949) „Industrial Nature” | 2018 | Aluminiumguss | 280 x 120 x 100 cm Ergebnis: € 275.000
    Tony Cragg (1949) „Industrial Nature” | 2018 | Aluminiumguss | 280 x 120 x 100 cm Ergebnis: € 275.000
    VAN HAM Kunstauktionen KG