• Menü
    Stay
Schnellsuche

Harburger Schloßstraße

IBA Hamburg öffnet ihre Tore: Einladung zum großen Eröffnungswochenende

Harburger Schloßstraße

Nach über sechs Jahren ist es soweit: Am Sonntag, dem 24. März öffnet die IBA Hamburg ihre Tore und lädt zum kostenlosen Besuch zahlreicher Projekte ein. Mit von der Partie ist auch das Archäologische Museum Hamburg: Die Archäologen bieten an diesem Tag Führungen über die Ausgrabungen in der Harburger Schloßstraße. Um 11.00 Uhr und um 13.00 Uhr erläutern sie den aktuellen Stand der umfangreichen Ausgrabungen und zeigen originale Funde und Befunde, die jahrhundertelang unter der Erde verborgen lagen.

Die Harburger Schloßstraße stand in den letzten Jahren wiederholt im Mittelpunkt der Stadtplanung. Aktuell entsteht dort ein neues Wohnviertel im Rahmen der Internationalen Bauausstellung IBA Hamburg. Im Zuge der geplanten Neubauvorhaben ergibt sich für die Archäologen die einmalige Gelegenheit, historisch bedeutsames Gelände zu erforschen. Zwei Jahre lang wird das Archäologische Museum in der Schloßstraße und auf der Harburger Schlossinsel graben.

Das Gebiet um das Harburger Schloss birgt ein für Hamburg einzigartiges Bodendenkmalensemble. Hier begann vor über 1.000 Jahren die Entwicklung Harburgs von der Burg zur Stadt. Hier lag das historische Harburg, hier befanden sich das erste Rathaus und der älteste Hafen. Mit modernster Grabungstechnik legen die Archäologen die Überreste des mittelalterlichen Stadtkerns Harburgs frei, um neue Erkenntnisse zur Entstehung und Entwicklung von Stadt und Schloss zu gewinnen.

Am Sonntag, dem 24. März können Interessierte um 11.00 und um 13.00 Uhr an einer kostenlosen Führung teilnehmen. Sie erfahren dann, wie eine Ausgrabung funktioniert und welche neuen Erkenntnisse sich die Archäologen zur Harburger Stadtgeschichte erhoffen. Das Museum zeigt außerdem eine laufend aktualisierte Dokumentation zur Grabung in den Räumen des benachbarten TuTech-Hauses in der Schloßstraße 6.

Informationen:
Die Führung ist unentgeltlich.
Termin: 11.00 und 13.00 Uhr Treffpunkt: Harburger Schloßstraße 6-12, 21079 Hamburg, (TuTech-Haus).
Anfahrt: S-Harburg Rathaus mit Bus 153 Richtung "Auf der Hohen Schaar" bis Kanalplatz, S-Harburg Rathaus 10-15 min Fußweg.

Bitte beachten: Festes Schuhwerk erforderlich. Das Betreten der Baustelle erfolgt auf eigne Gefahr.








Neue Kunst Nachrichten
DSD fördert Klosterkirche in
Ein besonders wertvolles Wandmalerei-ProgrammDank zahlreicher...
Günter Brus ist Österreichs
Gestern Abend wurde bei Ressler Kunst Auktionen in Wien ein...
Modernisierung des Staatlichen
Das Staatliche Museum Schwerin soll umfangreich saniert und...
Meistgelesen in Nachrichten
Gondeln der  

Am Samstag den 8.5.2021 fand die mehrfach angekündigte

DSD fördert  

Ein besonders wertvolles Wandmalerei-Programm

124 Aussteller aus  

Berlin, 21. August 2012 Vom 13. – 16. September 2012

  • Führung (c) Helms-Museum
    Führung (c) Helms-Museum
    Archäologisches Museum Hamburg
  • Führung (c) Helms-Museum
    Führung (c) Helms-Museum
    Archäologisches Museum Hamburg