• Menü
    Stay
Schnellsuche

MONUMENTE

Der Rheingau - Buchpräsentation in der Zentralbibliothek Frankfurt

MONUMENTE

Ein neuer Band der MONUMENTE edition schließt nun die Lücke zwischen den Bänden "Oberes Mittelrheintal" und "Frankfurt am Main". Vorgestellt wird das Buch "Der Rheingau" am Mittwoch, den 8. Juni 2011 um 19.30 Uhr gemeinsam von der Zentralbibliothek Frankfurt, in deren Räumen in der Hasengasse 4 in 60311 Frankfurt die Veranstaltung stattfindet, und dem Ortskuratorium Frankfurt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD). Anwesend sind auch die beiden Autoren, Dr. Angela Pfotenhauer und Elmar Lixenfeld, die Auskunft zum Buchprojekt geben. Den Vortrag über die "Kulturlandschaft Rheingau" hält der Geschäftsführer der DSD, Dr. Wolfgang Illert, nach der Begrüßung durch Sabine Fikau-Haver von der Zentralbibliothek Frankfurt.

Alljährlich suchen zahlreiche Ausflügler und ausländische Touristen aus aller Welt die fruchtbare Rheingaulandschaft auf, in der schon seit der Römerzeit Wein angebaut wird. Nicht verwunderlich, dass die Region mit Lebensfreude und Gastfreundschaft wirbt. Mit Blick auf dieses Reisepublikum nähern sich die beiden Autoren den baukulturellen Schätzen dieser alten Kulturlandschaft. In lockerer Weise erzählt die Bau- und Kunsthistorikerin Angela Pfotenhauer von der "Wein-, Sekt- und Rosenstadt" Eltville, vom "Rheingauer Dom" in Geisenheim oder von Schloss Vollrads in Oestrich-Winkel, erwähnt Daten und Fakten in anschaulichen essayistischen Textpassagen, während das Flair der Ortschaften Elmar Lixenfeld mit seinen eindrucksvollen Fotografien einfängt.

Auf den alten Traditionen des Mönchtums im Umgang mit dem Wein bauten im 19. Jahrhundert namhafte Sektkellereien wie Matheus Müller oder Henkell auf. Die klassizistische Architektur ihrer Firmensitze und Unternehmervillen stellt jedoch nur eine der zahlreichen Facetten des Rheingaus zwischen Urbanität und Landleben dar. Die beiden Autoren nehmen interessierte Ausflügler mit auf empfehlenswerte Wanderwege, gehen hinauf in die ansteigende Weinberglandschaft bis zum Gebück, dem mittelalterlichen Grenzwall des Rheingaus, und spazieren am Rheinufer entlang durch Rüdesheim und Hattenheim mit ihren verwinkelten Fachwerkbauten und prächtigen Patrizierhäusern, bis die Streifzüge in Wiesbaden enden, der seit 1806 rasant gewachsenen Kurstadt des europäischen Adels. Dabei wird deutlich, dass der vor den Toren Wiesbadens und Frankfurts gelegene Rheingau nicht bloß ein "Vorgarten", sondern ein Lebensgefühl ist.

Der Rheingau - MONUMENTE edition Bd 10 Autoren: Angela Pfotenhauer (Text), Elmar Lixenfeld (Fotografie), 144 Seiten, über 250 zum Teil großformatige Abbildungen. Broschur 14,80 Euro: ISBN ISBN 978-3-86795-036-7 Fester Einband 19,80 Euro: ISBN 978-3-86795-035-0

DEUTSCHE STIFTUNG DENKMALSCHUTZ, MONUMENTE-Publikationen Dürenstraße 8, 53173 Bonn, Tel. 02 28 / 9 57 35-0, Fax 02 28 / 9 57 35-28 E-Mail shop@monumente.de * Internet www.denkmalschutz.de

Bonn, den 6. Juni 2011/Schi








Neue Kunst Nachrichten
Designhöhepunkt des Jahres -
2020 ist vieles ungewiss. Eines ist allerdings sicher: Die...
25.300 Euro für Hut von Kaiser
Vor diesem Ergebnis kann man nur den Hut ziehen: Die...
Art International Zurich 2020
Auch in der Corona-Pandemie konnte die Kunstmesse ART...
Meistgelesen in Nachrichten
Kinder  

Das Schmuckmuseum Pforzheim hat gemeinsam mit der

Experiment zwischen  

Gernot Saiko und Bernadette Pausackl, die Betreiber der

Nachberichte Design  

Verner Panton ist der Gewinner der Auktion Skandinavisches

  • Der Rheingau - Buchpräsentation in der Zentralbibliothek Frankfurt
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz