• Menü
    Stay
Schnellsuche

Preußische Schlösser

Erlebnisreiche Schlosserkundungen

Preußische Schlösser

Herzlich lädt die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) zu verschiedenen Sonderveranstaltungen im Land Brandenburg ein. Im Rahmen des "Langen Samstags der Museen im Havelland" öffnet z. B. Schloss Paretz seine Pforten bis in die frühen Abendstunden, im Schloss Paretz wird aus Anlass des zehnjährigen Geburtstagsjubiläums am Sonntag gefeiert. Zwei weitere Märkische Schlösser haben ebenfalls Spannendes im Angebot: Geschichtsinteressierte können in den Schlössern Caputh und Königs Wusterhausen Vorträgen lauschen und in Sanssouci berichtet der Kammerherr Friedrichs des Großen, der Marquis d Argens, Neues von seinem König.

Veranstaltungen in den Märkischen Schlössern:

Feuer und Flamme für unsere Museen Langer Samstag der Museen im Havelland Samstag, 29. Oktober 2011 / 13.00 - 20.00 Uhr Schloss Paretz Eintritt frei Informationen: www.spsg.de/veranstaltungen

Immer zur vollen Stunde erwartet die Besucher ein besonderer Programmpunkt, darunter Führungen sowie ein Vortrag zum 10jährigen Jubiläum des Hauses als Museumsschloss. Um 18 Uhr endet das Programm mit einem festlichen Konzert des Extrachores aus Brandenburg/Havel. Im Anschluss daran gibt es noch einen Höhepunkt zu erleben: Einen Lampion- und Fackelumzug der Freiwilligen Feuerwehr Paretz mit anschließendem Lagerfeuer und Bratwurstschmaus, kalten und warmen Getränken.

Lebensstationen der Kurfürstin Dorothea Vortrag mit Schlossbereichsleiterin Petra Reichelt Samstag, 29. Oktober 2011 / 15.00 Uhr Schloss Caputh 5/erm. 4 Euro Anmeldung unter 033209.7 03 45 oder schloss-caputh@spsg.de Informationen: www.spsg.de/kalender

Schloss Caputh war - neben dem Potsdamer Stadtschloss - der bevorzugte Aufenthaltsort der Kurfürstin Dorothea, der zweiten Frau des "Großen Kurfürsten" am Ende des 17. Jahrhunderts. Um 15 Uhr erfahren Besucher im Rahmen eines Vortrages Interessantes über ihr Leben. Schloss Caputh, den frühbarocken Landsitz, ließ sie umgestalten und prächtig ausstatten. Im Rahmen des Aktionstages "Feuer und Flamme für unsere Museen" ist Schloss Caputh an diesem Tag außerdem von 13 bis 20 Uhr bei freiem Eintritt zu besichtigen.

10. Geburtstag des Schlossmuseums Paretz Theaterführungen, Kinderführungen und andere Überraschungen Sonntag, 30. Oktober 2011 / 11.00 - 17.00 Uhr Schloss Paretz 8/erm. 6 Euro gültig für eine Führung inkl. Besichtigung von Schloss und Remise Anmeldung zu den Führungen: 033233.7 36-11 oder schloss-paretz@spsg.de Treffpunkt: Kasse Saalgebäude Detailliertes Programm unter: www.spsg.de/kalender

Vor zehn Jahren - und einem Monat, um genau zu sein - öffnete Schloss Paretz seine Türen als Museumsschloss. Die königlichen Wohnräume des Erdgeschosses mit ihren Möbeln, Gemälden, Grafiken und den berühmten Paretzer Papiertapeten waren damit erstmals seit Jahrzehnten wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Wir laden alle Interessierten ein, im Schloss und Ort Paretz Neues zu entdecken und Altvertrautem wieder zu begegnen. So haben Besucher u.a. die Gelegenheit, Bereiche des Hauses kennen zu lernen, die dem Publikum sonst verschlossen bleiben. Kinder können in historische Kostüme schlüpfen.

Hans Hermann von Katte - Der Fluchthelfer des Kronprinzen Friedrich (II.) Sonderführung mit Schlossführerin Ilonka Reiner Sonntag, 30. Oktober 2011 / 11.00 Schloss Königs Wusterhausen 5/erm. 4 Euro Anmeldung an der Schlosskasse oder über Tel.: 03345.21 17 00 Informationen: www.spsg.de/kalender

"... es wäre besser, dass er stürbe, als dass die Justiz aus der Welt käme." Mit diesen Worten endet die Kabinetts-Ordre des "Soldatenkönigs", Friedrich Wilhelms I., die das Urteil des Köpenicker Kriegsgerichts gegen Hans Hermann von Katte in ein Todesurteil verschärft. So geschehen am 1. November 1730 im Schloss Königs Wusterhausen. Hans Hermann von Katte war als Fluchthelfer des Sohnes des "Soldantenkönigs", Kronprinz Friedrich, später Friedrich der Große, angeklagt. Während des Rundganges erläutert Schlossführerin Ilonka Reiner die historischen Zusammenhänge.

Veranstaltungen in den Potsdamer Schlössern:

Exoten im Winterschlaf Führung durch die Pflanzenhalle und den Heizgang der Orangerie Sonntag, 30. Oktober 2011 / 10.30 Uhr Potsdam, Park Sanssouci, Orangerieschloss 10/erm. 8 Euro Anmeldung 0331.96 94-200 oder info@spsg.de Treffpunkt: Besucherzentrum an der Historischen Mühle Informationen: www.spsg.de/kalender

Hunderte Palmen, Agaven, Lorbeer- und Orangenbäumchen zieren im Sommer die preußischen Parks- und Gartenanlagen. Gut geschützt überwintern sie in den Orangerien, die von den preußischen Königen zu diesem Zweck errichtet wurden. Die Führung durch die eindrucksvolle Pflanzenhalle und den Heizgang der Orangerie informiert über die exotischen Gewächse und die verschiedenen historischen Heizsysteme, die zum Teil bis heute genutzt werden.


Ein Kammerherr Friedrich
s des Großen erzählt - Aus der Zeit gefallen Szenische Führung mit dem "Marquis d'Argens" Sonntag, 30. Oktober 2011 / 11.00 Uhr Potsdam, Park Sanssouci, Bildergalerie 12/erm. 10 Euro Anmeldung 0331.96 94-200 oder info@spsg.de Treffpunkt: Besucherzentrum an der Historischen Mühle Informationen: www.spsg.de/kalender








Neue Kunst Nachrichten
Designhöhepunkt des Jahres -
2020 ist vieles ungewiss. Eines ist allerdings sicher: Die...
25.300 Euro für Hut von Kaiser
Vor diesem Ergebnis kann man nur den Hut ziehen: Die...
Art International Zurich 2020
Auch in der Corona-Pandemie konnte die Kunstmesse ART...
Meistgelesen in Nachrichten
Kinder  

Das Schmuckmuseum Pforzheim hat gemeinsam mit der

Nachberichte Design  

Verner Panton ist der Gewinner der Auktion Skandinavisches

Experiment zwischen  

Gernot Saiko und Bernadette Pausackl, die Betreiber der

  • Schloss Paretz  Hoffassade  © SPSG / Foto: Michael Lüder
    Schloss Paretz Hoffassade © SPSG / Foto: Michael Lüder
    Stiftung Preußische Schlösser und Gärten