• Menü
    Stay
Schnellsuche

Fachwerkhofens

Fachwerkhofensemble wird saniert

Fachwerkhofens

Erneut unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die notwendigen Sanierungsmaßnahmen am Fachwerkhofensemble Hauptstrasse 10 in Vechelde-Bodenstedt im Landkreis Peine. Martina Wolff und Jobst Tehnzen vom Ortskuratorium Hannover der DSD, überbringen den Vertrag in Höhe von 20.000 Euro am Dienstag, den 30. November 2010 um 11.00 Uhr an Bürgermeister Hartmut Marotz.

Das Dorf Bodenstedt ist heute ein Ortsteil der Gemeinde Vechelde, die als Flecken 973 erstmals erwähnt und durch den Braunschweiger Herzog 1318 zur Burg ausgebaut wurde. Das Fachwerkhofensemble in der Hauptstraße 10 besteht aus vier aneinander gebauten Gebäuden, die einen Hof von drei Seiten umfassen.

Das noch undatierte, vermutlich aus der Jahrhundertwende zum 18. Jahrhundert stammende Haupthaus weist im Eingangsbereich eine außergewöhnliche und hochwertige Bemalung auf. Neben floralen Motiven werden unterschiedliche Wappen dargestellt, darunter auch das Braunschweiger. Im Eingangsbereich befindet sich eine aufwendige Bleiverglasung. Originale Tapeten, Paneele, Wandbeschläge und Decken vervollständigen die Ausstattung aus der langen Geschichte des Hofes. Im Musikzimmer findet sich ein aufgemalter Kassettenfußboden, Indizien für einen wohlhabenden Besitzer.

Neben der landwirtschaftlichen Nutzung diente das Gebäude Ende des 19. bis weit in das 20. Jahrhundert hinein als Dorfschenke mit Kegelbahn und Tanzsaal im Obergeschoss. Diese Bereiche sind zusammen mit dem Inventar vollständig erhalten. Die Gemeinde erkannte die Bedeutung des Hofes und übernahm das Gebäude im Juli 2007, um einen Abriss zu verhindern. Künftig soll der Hof museal und öffentlich genutzt werden. Die Bausubstanz der Hofstelle ist sehr gut erhalten und auch das Innere der Gebäudes ist kaum verändert. Witterungsbedingte Schäden an Dach, Fassade und Konstruktion müssen allerdings behoben und einige Veränderungen und Überformungen sowie manche Verschmutzungen beseitigt werden.

Das Bodenstedter Ensemble ist eines von 220 Projekte, die die private Denkmalschutz-Stiftung in Bonn seit ihrer Gründung 1985 allein in Niedersachsen dank privater Spenden und Mitteln der Lotterie GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, fördern konnte. Dazu gehören auch die Marktkirche in Einbeck, die Kaiser-Wilhelm-Brücke in Niedersachsen und Gut Schnellenberg in Lüneburg.

Bonn, den 26. November 2010/Schi


Presse






Neue Kunst Nachrichten
Museum zu. Shop auf!
Der Museumsshop öffnet wiederVorerst bis zum 20. Dezember...
Grabsteinrestaurierung auf dem
Seltenes Beispiel für eine Kirche mit dazugehörigem Kirchhof...
€ 325.000 für die Welt der
Hamburg, 30. November 2020, (kk) – Mit dem Gesamterlös...
Meistgelesen in Nachrichten
Kinder  

Das Schmuckmuseum Pforzheim hat gemeinsam mit der

Nachberichte Design  

Verner Panton ist der Gewinner der Auktion Skandinavisches

Experiment zwischen  

Gernot Saiko und Bernadette Pausackl, die Betreiber der

  • Fachwerkhofensemble wird saniert
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz