• Menü
    Stay
Schnellsuche

Wettbewerb

Förderungspreis des Landes Steiermark für zeitgenössische bildende Kunst 2013

Wettbewerb

Seit 1959 schreibt das Land Steiermark den Wettbewerb zur Verleihung des Förderungspreises für zeitgenössische bildende Kunst aus, der heuer zum 45. Mal vergeben wird.

Unter den bisherigen Preisträgern finden sich Namen wie jene von Wolfgang Hollegha (1966), Herbert Brandl (1980), Michael Schuster (1989) oder Werner Reiterer (1990). Der Wettbewerb wendet sich an bildende Künstlerinnen und Künstler, die in der Steiermark geboren sind oder ihren Hauptwohnsitz dort haben. Zugelassen sind Werke aus allen Sparten (Malerei, Grafik, Bildhauerei, Fotografie, Video, Computergrafik...), wobei es thematisch keine Vorgaben gibt. Die Jurierung erfolgt heuer durch den Direktor des Muzeum Sztuki in Łodź, Jarosław Suchan. Jene Künstler/innen, die vom Juror aus den eingereichten Dokumentationen für die Endrunde ausgewählt wurden, werden für die Wettbewerbsausstellung im Kunsthaus Graz eingeladen (07.11.2013-23.02.2014).

Einreichung (bis 03.08.2013)
Die Einreichung erfolgt mittels einer Fotodokumentationsmappe bzw. eines entsprechenden pdfs über die Arbeiten der letzten drei Jahre oder einer speziellen Werkauswahl aus dieser Periode. Folgende Angaben müssen in den Bewerbungsunterlagen enthalten sein:
- Name der Künstlerin/des Künstlers
- Adresse, Telefonnummer / E-Mail (optional)
- Biografie
- Titel der Werke
- Entstehungsjahr
- Technik, Maße
- Verkaufspreis inkl. MwST.

Einreichoptionen:
- Persönliche Abgabe an der Information des Besucher/innen-Zentrums, Universalmuseum Joanneum, Joanneumsviertel, 8010 Graz - Per Post an Günther Holler-Schuster, Neue Galerie Graz, Joanneumsviertel 2, 8010 Graz
- Per E-Mail an neuegalerie@museum-joanneum.at (Betreff: Förderungspreis, Name)

Preise
Aus der installierten Wettbewerbsausstellung vergibt der Kurator drei Preise, die im Rahmen der Ausstellungseröffnung am 07.11.2013 im Kunsthaus Graz verliehen werden:
„con-tempus“-Preis: € 5.000.-
Viktor-Fogarassy-Preis: € 4.000.-
Humanic-Preis: € 2.000.-

Die folgenden Preise und Stipendien des Landes Steiermark werden anlässlich der Verleihung der Landeskulturpreise am 25.11.2013 im Künstlerhaus – Halle für Kunst und Medien in Graz vergeben. Die Ermittlung der Preisträger/innen erfolgt per Publikumsvoting auf Basis der Ausstellungsbeiträge. Eine Eintrittskarte für die Wettbewerbsausstellung, datiert von 08.–10.11.2013, berechtigt zur Teilnahme an der Abstimmung. Bei der Verteilung der Ankaufssumme berücksichtigt der Juror die Reihung des Publikumsvotings.

Förderungspreis des Landes Steiermark für zeitgenössische bildende Kunst: € 10.000.- Kunstankäufe durch das Land Steiermark gesamt: € 8.000.- Zwei Arbeitsstipendien des Landes Steiermark: je € 5.000.-

Anna Fras








Neue Kunst Nachrichten
Am Strand, 1962 Martial Raysse
Acryl und Öl auf Siebdruck, montiert auf Pappe(H x B)180...
Gesucht: In Düsseldorf tätige
Der Kunstpalast sucht nach Werken von Künstlerinnen, die im...
Die Bedeutung
„Die Entstehung der Marianne Foerster-Stiftung zur...
Meistgelesen in Nachrichten
Museen entdecken  

Alamannenmuseum "twittert" aktuelles Museumsprogramm -

Masterpieces from  

London, 6th July 2016 – Over the last two days, at

Altdeutsche Malerei  

Die Sammlung der Altdeutschen Malerei fand erst im 20.

  • Ovidiu Anton (Preisträger 2010), „Political Graffiti / Paper: Révolte, Grève Continue“, 2010, Foto: UMJ/N. Lackner
    Ovidiu Anton (Preisträger 2010), „Political Graffiti / Paper: Révolte, Grève Continue“, 2010, Foto: UMJ/N. Lackner
    Universalmuseum Joanneum