• Menü
    Stay
Schnellsuche

Franz Marc Mus

Franz Marc Museum stellt „Ruhende“ von Hans Stangl im Franz-Marc-Park auf.

Franz Marc Mus

Der Naturpark des Franz Marc Museums in Kochel am See wird allmählich zu einem Skulpturenpark erweitert. Zwei Metall-Skulpturen der Künstler Alf Lechner und Horst Antes sind den Besuchern des Franz Marc Museums bereits präsent. Die „Gehörnte Schlange“ von Horst Antes wurde zuletzt anlässlich der Neueröffnung des Museums im Juni 2008 von der Stiftung Etta und Otto Stangl dem Museum übergeben. Nun erhält der Park gegenüber dem Museumseingang platziert, eine neue lebensgroße Plastik, die „Ruhende“, die der 1963 verstorbene Münchner Bildhauer, Professor Hans Stangl, 1933 geschaffen hatte.

 Franz Marc Museum

Abb.1 Am Donnerstag, den 6. August wird um 14.00 Uhr im Beisein von Bürgermeister Thomas Holz, den Stiftern des Franz Marc Museums sowie dem Neffen des Bildhauers, Peter Stangl die erst jüngst neu in Bronze gegossene Plastik der Öffentlichkeit übergeben. Damit wird der Park oberhalb des Kochelsees mit einer weiteren Attraktion bereichert. Wilhelm Großmann, Geschäfts- führender Direktor des Museums sprach in diesem Zusammenhang von einem großen Zugewinn für das Franz Marc Museum und einer Aufwertung des Franz Marc Parks in Kochel. Siehe Abb.2

Hans Stangl (1888 – 1963) hat für den öffentlichen Stadtraum Münchens einige herausragende Skulpturen geschaffen. Bekannt ist die „Stehende“, 1932, im Garten des Lenbachhauses in der Luisenstraße, die „Weibliche Figur“ in den Frühlingsanlagen, Isarauen, der „Brunnen mit Bronzegänsen“ auf dem Winthirplatz sowie die „Badende“ im

 Franz Marc Museum

Ungerbad. Otto Stangl, Sohn des Bildhauers und Münchner Kunsthändler und Galerist war mit seiner Frau Etta Mitbegründer und Initiator des Franz Marc Museums. Etta Stangl geb. Ibach hatte er im Atelier seines Vaters, wo sie Bildhauerei studierte, kennengelernt. Siehe Abb.3 Die „Ruhende“ ist eine Schenkung Peter Stangls an das Franz Marc Museum. Die Stiftung Etta und Otto Stangl hat den Bronzeguss der Skulptur ermöglicht.

München/Kochel am See, 29. Juli 2009


 

 

Franz Marc Museumsgesellschaft mbH Franz Marc Park 8-10 82431 Kochel am See Tel.: 08851 / 92488-0 http://www.franz-marc-museum.de Pressekontakt Bettina Pauly Kultur PR E presse@franz-marc-museum.de M 0173-9887957








Neue Kunst Nachrichten
"Insulae" the
"Insulae" the striking installation by...
Classic Expo 2021 - ein voller
Besucherandrang zur Internationalen Oldtimermesse im...
LEOPOLDI-TAG MIT GRATIS
Am 15. November ist Leopoldi-Tag!Der Leopoldi-Tag, Gedenktag...
Meistgelesen in Nachrichten
LEOPOLDI-TAG MIT  

Am 15. November ist Leopoldi-Tag!

Classic Expo 2021  

Besucherandrang zur Internationalen Oldtimermesse

Schlösserverwaltung  

Bauarbeiten werden wieder aufgenommen /

  • Hans SBei der Anlieferung Foto: Franz Marc Museum
    Hans SBei der Anlieferung Foto: Franz Marc Museum
    Franz Marc Museum
  • Hans Stangl im Atelier, mit der „Ruhenden“ Foto: Franz Marc Museum
    Hans Stangl im Atelier, mit der „Ruhenden“ Foto: Franz Marc Museum
    Franz Marc Museum
  • Hans Stangl im Atelier Abb.1
    Hans Stangl im Atelier Abb.1
    Franz Marc Museum