• Menü
    Stay
Schnellsuche

Gartenpalais Liechtenstein

1.500 BESUCHER BEI DER LANGEN NACHT DER MUSEEN IM GARTENPALAIS LIECHTENSTEIN

  • Presse
    1.500 BESUCHER BEI DER LANGEN NACHT DER MUSEEN IM GARTENPALAIS LIECHTENSTEIN
    08.10.2012
Gartenpalais Liechtenstein

Im Rahmen der diesjährigen ORF Langen Nacht der Museen am 6. Oktober 2012 hat auch das GARTENPALAIS Liechtenstein seine Tore der Öffentlichkeit geöffnet. Rund 1.500 Besucher besichtigten das Palais sowie die neugehängte Ausstellung der Glanzstücke aus der Kunstsammlung des Fürsten von und zu Liechtenstein.

Während seit Jahresbeginn 2012 die fürstliche Kunstsammlung ausschließlich im Rahmen gebuchter Führungen zu besichtigen ist, waren die Tore des GARTENPALAIS im Rahmen der Langen Nacht der Museen für alle Kunstinteressierten geöffnet. Viele Besucher, die das Haus bereits kannten, kamen um die Neuhängung der Kunstwerke in den Galerieräumen zu bestaunen. Begeistert zeigten sich aber auch jene, die die Pracht des GARTENPALAIS und die Kunstsammlung zum ersten Mal sahen.

BEZIRKSVORSTEHERIN BESUCHTE GARTENPALAIS LIECHTENSTEIN Die Lange Nacht der Museen nutzte auch Bezirksvorsteherin Martina Malyar um das GARTENPALAIS zu besuchen. Sie kam aber vor allem auch in ihrer Rolle als Jurymitglied des Fotowettbewerbs „Sommer im GARTENPALAIS Liechtenstein“ und überreichte gemeinsam mit Mag. Monika Reif, Direktorin der Künstlerischen Volkshochschule, der strahlenden Gewinnerin den Hauptpreis: einen Gutschein für einen Fotokurs an der Künstlerischen Volkshochschule. Die zehn besten Bilder des Fotowettbewerbs (gewählt per Publikumsvoting auf Facebook) waren den ganzen Abend in den ehemaligen Damenappartements zu bestaunen.

Dort wurde auch bereits ein Vorgeschmack auf das STADTPALAIS Liechtenstein präsentiert, welches im Frühjahr 2013 fertiggestellt wird. Auch dort werden – wie im GARTENPALAIS – die prunkvollen Räumlichkeiten für Veranstaltungen zu mieten, sowie im Rahmen von Führungen zu besichtigen sein.

DIE FÜRSTLICHEN PALAIS
Seit über 300 Jahren fest verwurzelt in der Geschichte Wiens, beeindrucken die Palais der fürstlichen Familie Liechtenstein durch ihren hervorragenden Renovierungszustand, Originalausstattung sowie durch die Aufsehen erregende Symbiose von Natur, Architektur und Meisterwerken der Kunstgeschichte.
Das eindrucksvoll restaurierte GARTENPALAIS Liechtenstein mit seinem weitläufigen Park steht als innovativer Veranstaltungsrahmen für 10 bis 1600 Gäste zur Verfügung. Außergewöhnliche Veranstaltungskonzepte lassen Momente zu Erinnerungen werden. Die beispiellose Atmosphäre vermittelt einen Eindruck der fürstlichen Lebenswelt. Ab 2013 werden mit dem STADTPALAIS Liechtenstein in der Bankgasse weitere außergewöhnliche Räumlichkeiten in exquisiter Wiener Innenstadtlage, neben Burgtheater und Volksgarten, geboten.








Neue Kunst Nachrichten
St. Johann Baptist in Neu-Ulm
Die Julius Rohm-Stiftung in der DSD unterstützte die...
2019 erfolgreichstes Jahr des
Mehr als 700.000 Besuche in insgesamt 19 MuseenDas...
Eröffnung mit Jazzklängen: Die
Mit fantastischen Jazz- und Swingmelodien begeisterte der...
Meistgelesen in Nachrichten
74. Auktion der  

Exzellente Zuschläge über alle Kataloge, eine erfreuliche

St. Johann Baptist  

Die Julius Rohm-Stiftung in der DSD unterstützte die

SØR Rusche  

Die SØR Rusche Collection wurde von vier Generationen der

  • GARTENPALAIS Liechtenstein Südfassade bei Nacht  © Palais Liechtenstein GmbH/ Akodu
    GARTENPALAIS Liechtenstein Südfassade bei Nacht © Palais Liechtenstein GmbH/ Akodu
    Palais Liechtenstein
  • PL LNDM Preisverleihung Fotowettbewerb  (v.l.n.r.) Bezirksvorsteherin Martina Malyar, Elina Vestere (Gewinnerin des Fotowettbewerbs), Mag. Monika Reif (Direktorin der Künstlerischen VHS)  © Palais Liechtenstein GmbH/ Peter Kubelka
    PL LNDM Preisverleihung Fotowettbewerb (v.l.n.r.) Bezirksvorsteherin Martina Malyar, Elina Vestere (Gewinnerin des Fotowettbewerbs), Mag. Monika Reif (Direktorin der Künstlerischen VHS) © Palais Liechtenstein GmbH/ Peter Kubelka
    Palais Liechtenstein