• Menü
    Stay
Schnellsuche

Denkmalschutz

Junge Leute und alte Gärten

Denkmalschutz

Vortragsveranstaltung auf der BuGa 2011 über die Arbeit der Internationalen Jugendbauhütte Gartendenkmalpflege

Die von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) initiierte "Internationale Jugendbauhütte Gartendenkmalpflege" erhielt im vergangenen Jahr stellvertretend für die bisherigen zwölf Jugendbauhütten in Deutschland den Preis "Ausgewählter Ort 2010". Damit werden zukunftsorientierte Projekte ausgezeichnet, deren Veranstaltungsidee originell, innovativ und dem Gemeinwohl verpflichtet ist. Mit dem Vortrag "Junge Leute und alte Gärten - Die Internationale Jugendbauhütte Gartendenkmalpflege und der Schlosspark Altdöbern" stellt Holger Schulz von der Denkmalschutz-Stiftung in Bonn auf der Bundesgartenschau 2011 in Koblenz die "grüne" Jugendbauhütte der DSD näher vor. Der virtuelle Ausflug nach Brandenburg beginnt am Freitag, den 29. Juli 2011 jeweils um 11.00 Uhr, 13.00 Uhr und 15.00 Uhr am i-Punkt Grün, BUGA-Geländeteil Ehrenbreitstein.

Seit September 2009 leisten in der Altdöberner Jugendbauhütte Gartendenkmalpflege, betreut von den Internationalen Jugendgemeinschaftsdiensten (ijgd) als langjährigem pädagogischen Partner und Träger, junge Menschen zwischen 18 und 26 Jahren ein Freiwilliges Jahr in der Denkmalpflege ab. Mit dem einjährigen Einsatz nutzen sie die Chance, sich Klarheit über die eigenen Fähigkeiten und beruflichen Neigungen zu verschaffen. An der Seite erfahrener Fachleute erhalten die Teilnehmer/innen in verschiedenen Einsatzstellen und bei gemeinsamen Seminaren einen unmittelbaren Eindruck von der Vielfalt gartendenkmalpflegerischer Themen, werden mit den wichtigsten Aufgabenfeldern in diesem Bereich vertraut gemacht und erlernen deren praktische Umsetzung. Sie arbeiten ganzjährig im Freien, lernen fachgerecht mit den Pflanzen umzugehen, führen vegetationstechnische Arbeiten aus, erlernen Holz- und Wegebau. In den sieben über das Jahr verteilten Seminarwochen studieren sie die Geschichte und Aufgaben dieser besonderen Form der Denkmalpflege an der Schnittstelle zum Umwelt- und Naturschutz sowie die Bedeutung des europäischen Kulturerbes.

Neben der "Internationalen Jugendbauhütte Gartendenkmalpflege" Altdöbern in Brandenburg und der direkten Förderung von Restaurierungsmaßnahmen an Denkmalbauten aller Epochen und Gattungen - allein in Rheinland-Pfalz mehr als 110 Projekte und bundesweit über 200 Einzelmaßnahmen an rund 80 Gründenkmalen - hat die Stiftung mit dem Foerster-Garten in Potsdam-Bornim ein wichtiges Gartendenkmal bleibend in den Besitz übernommen, außerdem verwaltet sie treuhänderisch die "Gemeinschaftsstiftung Historische Gärten".

Bonn, den 26. Juli 2011/Schi








Neue Kunst Nachrichten
Sehr gute Ergebnisse: Schmuck
Koller Auktionen Juni 2024: Hervorragende Ergebnisse bei...
Bronze für Schloss Ippenburg
Für Dacharbeiten an Schloss Ippenburg in Bad Essen stellte...
Die Türen im Fachwerkhaus in
Haustür, Küchentür, Stalltür und Innentüren, Scheunentor und...
Meistgelesen in Nachrichten
Masterpieces from  

London, 6th July 2016 – Over the last two days, at

Top 10,  

Bei ihrer diesjährigen Frühlingsauktion konnte die Galerie

Wonderwalls  

Pop trifft Urbane Kunst: Die Ausstellung Wonderwalls. Art

  • Junge Leute und alte Gärten
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz