• Menü
    Stay
Schnellsuche

Rubens

Kostbares Gemälde kehrt zurück aus den USA

Rubens

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg erhält eins der nahezu 4.000 Gemälde zurück,
die seit 1945 als Kriegsverluste der preußischen Schlösser aufgelistet und publiziert wurden. Das Bild zeigt das
Haupt des ermordeten Johannes des Täufers mit seinem Henker sowie eine Dienerin mit der Tochter der Herodias,
Salome, die der Überlieferung nach dessen Tod gefordert haben soll. Bei dem Bild handelt es sich um eine
zeitgenössische Kopie des nach 1624/1625 entstandenen und heute verschollenen Originals von Peter Paul
Rubens.

Die Potsdamer Kopie ist seit 1764 in der Bildergalerie Friedrichs des Großen im Park Sanssouci nachweisbar und
gehörte somit zur Erstausstattung. 1942 wurde das Gemälde zusammen mit anderen Beständen nach Schloss
Rheinsberg ausgelagert, wo es nach 1945 nicht mehr auffindbar war. Vor eineinhalb Jahren tauchte es im
US-amerikanischen Kunsthandel auf und konnte als Eigentum der SPSG identifiziert werden.








Neue Kunst Nachrichten
Ausschreibung 27. Antiquaria-
Ausschreibung 27. Antiquaria-Preis 2021 www.antiquaria-preis....
VAN HAM Art Estate -
Van Ham Art Estate freut sich, das Œuvre des Schweizer...
$1.6 Million Still Life by
Still Life by Italian Painter Giorgio MorandiSells for $1.6...
Meistgelesen in Nachrichten
Stills &  

November 2016 –Tocelebrate the holiday season,

Kunsthaus Graz zu  

Vor etwa einem Jahr wurde der Stadt Graz der Titel City of

Design in Frankreich  

Eine Ausstellung besuchen, die ästhetische und zugleich

  • Kostbares Gemälde kehrt zurück aus den USA
    Stiftung Preußische Schlösser und Gärten