• Menü
    Stay
Schnellsuche

Jubiläumsjahr

Kunsthaus Zürich beendet Jubiläumsjahr mit bestem Ergebnis seit 1989

Jubiläumsjahr

Joseph Beuys. Difesa della Natura. 13. Mai -14. August 2011
Die Verteidigung der Natur: Über Jahrzehnte weilte Joseph Beuys (1921-1986) jedes Jahr ein paar Wochen in Bolognano in den Abruzzen, um dort ein künstlerisch-ökologisches Projekt zu betreiben. Es entstanden zahlreiche Plastiken, Zeichnungen, Fotografien, Drucke und Broschüren, welche Beuys' mannigfaltige Aktivitäten vor Ort begleiteten.

Franz Gertsch. Jahreszeiten. 10. Juni - 18. September 2011
Die Eröffnung dieser Ausstellung fällt zusammen mit der Vollendung von Franz Gertschs (*1930) magistralem «Vier Jahreszeiten-Zyklus». Dieser steht auch im Zentrum der Ausstellung, welche aber weit darüber hinaus auch einen Rückblick auf Gertschs Schaffen seit den 1980er-Jahren bietet. Franz Gertsch zählt zu den bedeutendsten Schweizer Künstlern der Gegenwart. Auch international hat er sich mit seiner hyperrealistischen Malerei und seinem in Technik und Formaten einzigartigen Holzschnittwerk ein herausragendes Renommé erworben. Die Ausstellung entsteht in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler.
Unterstützt von Swiss Re - Partner für zeitgenössische Kunst.

Roman Ondák. 10. Juni - 28. August 2011
Das Kunsthaus Zürich zeigt als erstes Museum in der Schweiz eine Einzelausstellung des slowakischen Künstlers Roman Ondák (*1966). Ondák gehört zu den wichtigsten Vertretern einer jungen Generation von Konzeptkünstlern und arbeitet je nach Kontext mit Zeichnung, Fotografie, Skulptur oder auch Performance. Für das Kunsthaus entwickelt er eine neue Arbeit, die exklusiv in Zürich zu sehen sein wird.

Haris Epaminonda. 16. September - 27. November 2011
Die Zypriotin Haris Epaminonda (*1980) hat an wichtigen internationalen Gruppenausstellungen teilgenommen und mit Einzelausstellungen in der Malmö Konsthall und der Tate Modern, London, Aufmerksamkeit erregt. Haris Epaminonda setzt auf das Prinzip der Collage. Oft sind es Abbildungen aus Büchern oder Fernseh-Filme und Serien der 50er- und 60er-Jahre, die sie neu montiert. Neben bestehenden Arbeiten wird Haris Epaminonda einen Film zeigen, den sie extra für die Ausstellung produziert.
Unterstützt von Swiss Re - Partner für zeitgenössische Kunst.

The Nahmad Collection. 21. Oktober 2011 - 15. Januar 2012
In der zweiten Generation sammelt die in Monaco ansässige und weit verzweigte Familie Nahmad grosse Kunst, und nicht selten tauchte ihr Name bei den spektakulären Kunstauktionen der letzten Jahre auf. Exklusiv und zum ersten Mal überhaupt werden hundert Meisterwerke dieser wohl einzigartigen Privatsammlung im Kunsthaus Zürich gemeinsam zu sehen sein. Pablo Picasso ist mit einem fulminanten Konvolut durch alle Schaffensphasen einer der Hauptkünstler der Sammlung; Matisse, Modigliani und Kandinsky sind gleich serienweise mit brillanten Hauptwerken vertreten, sowie Claude Monet mit späten, leuchtend farbigen Bildern von seinen Reisen in den Süden als Vorvater der Moderne. Scheint die Kollektion dem kunstgeschichtlichen Kanon zu folgen, trägt sie doch sehr individuelle Züge - vom späten Impressionismus mit Renoir, Degas und Seurat am Ende des 19. Jahrhunderts wird ein Bogen gespannt über den Kubismus und die Abstraktion bis zum Surrealismus: Salvador Dalí und Max Ernst gesellen sich zu der ausserordentlichen Gruppe von Joan Miró und bilden einen wahrhaft staunenswerten Parcours durch die Höhepunkte der Moderne: The Nahmad Collection!
Ein Kulturengagement der Credit Suisse - Partner des Kunsthaus Zürich.

Albert Welti - Landschaft in Pastell. 16. Dezember 2011 - 4. März 2012
Die Pastellmalerei ist seit dem 18. Jahrhundert eine anerkannte Technik. Albert Welti (1862-1912) beherrschte sie mit grosser Eigenständigkeit. Anhand von fünfzig intensiv farbigen Pastellen zeigt das Kunsthaus die Begeisterung des Schweizer Künstlers für die sichtbar gewordenen Korrespondenzen zwischen dem menschlichen Auge und dem Licht.

ALLGEMEINE HINWEISE
Offen: Sa/So/Di 10-18 Uhr, Mi/Do/Fr 10-20 Uhr. Feiertagsöffnungen siehe http://www.kunsthaus.ch. Eintrittspreise zwischen CHF 10.- und CHF 23.50. Mitglieder der Zürcher Kunstgesellschaft geniessen zahlreiche Vorteile (Jahresbeitrag CHF 30.- (Junioren), 90.- (Erwachsene), 160.- (Paare im gleichen Haushalt). Das komplette Jahresprogramm - mit weiteren Ausstellungen, den Kunsthausnächten und Angeboten der Kunstvermittlung - ist online und als Broschüre veröffentlicht.
Neu ist ab 17.1.11 ein elektronischer Newsletter erhältlich, dessen Lancierung von den Partnern des Kunsthauses Credit Suisse und Swiss Re unterstützt wird.






  • Bereits 120 Sammler-Profile umfasst das Portal http://www.kunstsammler.at und bietet damit den...


Neue Kunst Nachrichten
FINAL REPORT: FAIR SEPT. 2021
Maison&Objet rises to the challenge:the September edition...
New work by Van Gogh discovered
The Van Gogh Museum has discovered a new work by Vincent van...
AB Concept |Refreshed Four
AB Concept unveils landmark Four Seasons Hotel Hong Kong...
Meistgelesen in Nachrichten
Rekordpreis für  

Gemeinsam mit zwei weiteren Schiele-Grafiken des

Sotheby's $15  

Restituted Oppenheimer Collection of Meissen Porcelain

DSD unterstützt  

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) unterstützt die

  • Kunsthaus Zürich beendet Jubiläumsjahr mit bestem Ergebnis seit 1989
    Kunsthaus Zürich
  • Alberto Giacometti, Tête qui regarde, 1928 Kunsthaus Zürich, Alberto Giacometti-Stiftung © 2010 ProLitteris, Zürich
    Alberto Giacometti, Tête qui regarde, 1928 Kunsthaus Zürich, Alberto Giacometti-Stiftung © 2010 ProLitteris, Zürich
    Kunsthaus Zürich
  • Mario Merz, Jenseits der Hecke, 1981 Kunsthaus Zürich, Vereinigung Zürcher Kunstfreunde, Gruppe Junge Kunst © 2010 ProLitteris, Zürich
    Mario Merz, Jenseits der Hecke, 1981 Kunsthaus Zürich, Vereinigung Zürcher Kunstfreunde, Gruppe Junge Kunst © 2010 ProLitteris, Zürich
    Kunsthaus Zürich
  • Joseph Beuys und Baron Buby Durini in Bolognano Collezione Privata de Domizio Durini
    Joseph Beuys und Baron Buby Durini in Bolognano Collezione Privata de Domizio Durini
    Kunsthaus Zürich
  • Franz Gertsch Sommer (2009), Winter (2009) Besitz des Künstlers, © Franz Gertsch
    Franz Gertsch Sommer (2009), Winter (2009) Besitz des Künstlers, © Franz Gertsch
    Kunsthaus Zürich
  • Roman Ondák, Measuring the Universe, 2007 Performance im Museum of Modern Art, New York, 2009 Collection MoMA, New York, © Roman Ondák
    Roman Ondák, Measuring the Universe, 2007 Performance im Museum of Modern Art, New York, 2009 Collection MoMA, New York, © Roman Ondák
    Kunsthaus Zürich
  • Henri Matisse, Portrait au manteau bleu, 1935 Nahmad Collection, Switzerland, © 2010 ProLitteris, Zürich     Henri Matisse, Portrait au manteau bleu, 1935 Nahmad Collection, Switzerland, © 2010 ProLitteris, Zürich
    Henri Matisse, Portrait au manteau bleu, 1935 Nahmad Collection, Switzerland, © 2010 ProLitteris, Zürich Henri Matisse, Portrait au manteau bleu, 1935 Nahmad Collection, Switzerland, © 2010 ProLitteris, Zürich
    Kunsthaus Zürich