• Menü
    Stay
Schnellsuche

Sammlung Leopold

Nachbericht Auktion Tribal Art (Afrika)

Sammlung Leopold

Dorotheum: Nachbericht Auktion Tribal Art (Afrika) aus der "unbekannten" Sammlung Leopold am 3. Mai

Erfolgreicher Start für neue Sparte Stammeskunst/Tribal Art

Die erste Auktion mit der neuen Dorotheum-Sparte Stammeskunst/Tribal Art wurde am 3. Mai 2011 zu einem großen Erfolg. Nahezu alle Objekte aus Afrika aus der „unbekannten“ Sammlung Rudolf Leopold wurden über den Erwartungen versteigert. Interessenten aus aller Welt boten im randvollen Auktionssaal und an vielen Telefonen bei der Auktion mit.

Toplose waren eine 48 cm große männliche Ahnenfigur der Manbila, Nigeria/Kamerunsowie eine 58cm hohe sitzende Frauen-Figur der Mangbetu, Dem. Republik Kongo mit jeweils 41.780 Euro (Kat. Nr. 96 u 101).








Neue Kunst Nachrichten
DSD fördert Klosterkirche in
Ein besonders wertvolles Wandmalerei-ProgrammDank zahlreicher...
Günter Brus ist Österreichs
Gestern Abend wurde bei Ressler Kunst Auktionen in Wien ein...
Modernisierung des Staatlichen
Das Staatliche Museum Schwerin soll umfangreich saniert und...
Meistgelesen in Nachrichten
Führung mit  

Donaueschingen. Der britische Maler Matthew Radford ist

Wertvolles  

Johann Behringer, Ortskurator Paderborn der Deutschen

Female Artists  

NEW YORK, 4 February 2019 – Sotheby’s annual

  • Bambara, Mali, Guinea, Burkina Faso, Halbfigur, Holz, versteigert für € 39.340
    Bambara, Mali, Guinea, Burkina Faso, Halbfigur, Holz, versteigert für € 39.340
    Dorotheum Wien
  • Mambila Nigeria/Kamerun, männl. Ahnenfigur, Holz, versteigert für € 41.780
    Mambila Nigeria/Kamerun, männl. Ahnenfigur, Holz, versteigert für € 41.780
    Dorotheum Wien
  • Mangbetu, Dem. Rep. Kongo, sitzende Frauenfigur, Holz, versteigert für € 41.780
    Mangbetu, Dem. Rep. Kongo, sitzende Frauenfigur, Holz, versteigert für € 41.780
    Dorotheum Wien