• Menü
    Stay
Schnellsuche

Preisverleihun

Preisverleihung: Schmuckmuseum ist "Ausgewählter Ort im Land der Ideen" 2010

Preisverleihun

Das Schmuckmuseum Pforzheim ist Preisträger im bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ und damit Teil der größten Veranstaltungsreihe Deutschlands, die von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ und der Deutschen Bank unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten durchgeführt wird. Ausgezeichnet wurde das museumspädagogische Projekt „Von der Idee zum Produkt: Was hat Schmuck mit Physik zu tun?“. Dabei haben sich im vergangenen Schuljahr sechs Schulklassen der Stufen neun und zehn vom Kepler-Gymnasium in Pforzheim und vom Theodor-Heuss-Gymnasium Mühlacker (THG) aus unterschiedlichen Perspektiven mit dem Thema Schmuck beschäftigt und diesen selbst hergestellt.

Am Mittwoch, 21. Juli, 19 Uhr findet die Verleihung von Urkunde und Pokal statt, durch Eddi Vögele, Deutsche Bank Pforzheim. Oberbürgermeister Gert Hager eröffnet die Veranstaltung. Anschließend präsentieren die Schüler ihre Ergebnisse.


Presse






Neue Kunst Nachrichten
Barbara Anna Husars gelungene
Einen erfrischenden Impuls zur militärischen Leistungsschau...
Metallagaven kehren auf
Haupteingangsfront wieder im früheren Schmuck „...
Dagmar Chobot Skulpturenpreis
(Wien, 22. Oktober 2020) Preisstifterin Dagmar Chobot und...
Meistgelesen in Nachrichten
Experiment zwischen  

Gernot Saiko und Bernadette Pausackl, die Betreiber der

Kinder  

Das Schmuckmuseum Pforzheim hat gemeinsam mit der

Nachberichte Design  

Verner Panton ist der Gewinner der Auktion Skandinavisches

  • Preisverleihung: Schmuckmuseum ist "Ausgewählter Ort im Land der Ideen" 2010
    Schmuckmuseum Pforzheim Reuchlinhaus