• Menü
    Stay
Schnellsuche

Sanssocui im L

Sanssocui im Lichterglanz

Sanssocui im L

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) präsentiert am Samstag, dem 18. Oktober 2008, "Sanssouci im Lichterglanz". Um Ihnen erste Eindrücke der illuminierten Schlösser vermitteln zu können, laden wir Sie am 16. Oktober 2008 um 18.30 Uhr in die Neuen Kammern ein. Nachdem Sie das Gästeschloss wie Friedrich der Große durch das sonst nicht zugängliche historische Treppenhaus betreten haben, erwarten Sie im festlich beleuchteten Jaspissaal zwei Tänzerinnen des Ensembles "Passi nel tempo". Heidrun Liepe, Leiterin der Abteilung Schlossmanagement, wird Ihnen das Programm des Lichterglanz-Abends vorstellen.

Sanssouci im Lichterglanz
Samstag, 18. Oktober 2008, 18.00 - 22.00 Uhr
Potsdam, Schloss Sanssouci / Neue Kammern / Bildergalerie / Historische Mühle Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 10 Euro

An diesem Tag schließen Schloss Sanssouci, die Neuen Kammern sowie die Bildergalerie für den regulären Besucherverkehr bereits um 17.30 Uhr,
letzter Einlass 17.00 Uhr.

Eintrittskarten zum Preis von 12 Euro (ermäßigt 10 Euro) sind ab 10. September im Besucherzentrum der SPSG (An der Orangerie 1) sowie beim Potsdam Tourismus Service (Brandenburger Straße 3; zzgl. VVK-Gebühr) erhältlich.

Musik und Tanz, Pantomime und szenische Darbietungen entführen an diesem Herbstabend in das Zeitalter des Rokoko und lassen das höfische Leben vergangener Epochen lebendig werden. In den barocken Schlossräumen sowie rund um das Schloss Sanssouci warten zahlreiche Überraschungen.
In der Historischen Mühle kann die Mühlentechnik bewundert werden; bei ausreichendem Wind wird dort sogar gemahlen.
Weitere Informationen: www.spsg.de/veranstaltungen

Vorverkauf:
SPSG-Besucherzentrum an der Historischen Mühle, An der Orangerie 1 geöffnet täglich 8.30-17.30 Uhr, Telefon: 0331.96 94-202
Email: besucherzentrum@spsg.de

Potsdam Tourismus Service, Brandenburger Straße 3
geöffnet Mo-Fr 9.30-18 Uhr, Sa/So 9.30-16 Uhr, Telefon: 0331.27 55 80
Email: information@potsdam.de; www.potsdamtourismus.de

Pressekontakt:
Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg
Marketingabteilung
Elvira Kühn
Tel. 0331.96 94-195
Fax 0331.96 94-106


Presse






Neue Kunst Nachrichten
Barbara Anna Husars gelungene
Einen erfrischenden Impuls zur militärischen Leistungsschau...
Metallagaven kehren auf
Haupteingangsfront wieder im früheren Schmuck „...
Dagmar Chobot Skulpturenpreis
(Wien, 22. Oktober 2020) Preisstifterin Dagmar Chobot und...
Meistgelesen in Nachrichten
Experiment zwischen  

Gernot Saiko und Bernadette Pausackl, die Betreiber der

Kinder  

Das Schmuckmuseum Pforzheim hat gemeinsam mit der

Nachberichte Design  

Verner Panton ist der Gewinner der Auktion Skandinavisches

  • Sanssocui im Lichterglanz
    Stiftung Preußische Schlösser und Gärten