• Menü
    Stay
Schnellsuche

Kelkheim

Stiftung trauert - Professor Dr. Klaus Trouet gestorben

Kelkheim

Nach kurzer schwerer Krankheit ist am 7. August 2012 Professor Dr. Klaus Trouet in Kelkheim im Alter von 80 Jahren gestorben. Dr. Rosemarie Wilcken, Vorstandsvorsitzende der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, würdigt das Wirken Trouets seit der Gründung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, deren Entwicklung zu einer der größten Bürgerinitiativen für den Denkmalschutz Trouet wesentlich mit bestimmt habe.

Der 1932 in Trier geborene Jurist war 35 Jahre bei der Hoechst AG tätig, zuletzt als Direktor des Zentralsekretariats Vorstand. Seit 1972 war Trouet Lehrbeauftragter, seit 1986 Honorarprofessor am Institut für Völkerrecht, Europarecht und Internationale Wirtschaftsbeziehungen der Universität Würzburg. Sein besonderes Interesse galt seit ihrer Gründung im Jahr 1985 der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Trouet hatte im Vorstand der jungen Stiftung, die inzwischen von über 200.000 Förderern unterstützt wird, die Aufgabe des Schatzmeisters und seit 1994 auch die des stellvertretenden Vorsitzenden übernommen. Die Stiftung konnte seit ihrer Gründung mit mehr als 490 Millionen Euro über 4.100 Denkmale vor dem Verfall retten helfen. Ein besonderes Anliegen waren ihm die Weiterbildung und die Nachwuchsförderung in der Denkmalpflege. Entsprechend war er bei den Gründungen und der Weiterentwicklung der DenkmalAkademie und des Handwerkszentrums der Stiftung engagiert und förderte die Jugendbauhütten sowie das Schulprogramm der Stiftung. Die Wertschätzung für unser kulturelles Erbe weiterzugeben, bleibt uns auch im Gedenken an ihn ein wichtiges Anliegen.

Darüber hinaus war Trouet Mitglied des Präsidiums des Deutschen Heimatbundes, der Steuben-Schurz-Gesellschaft und des Beirats der Deutsch-französischen Gesellschaft für Wissenschaft und Technologie. Trouet war viele Jahre Mitglied des Verwaltungsrates der Deutsch-französischen Handelskammer in Paris und setzte sich für die Förderung der Stiftung Gesellschaft für Rechtspolitik ein. 2008 erhielt Klaus Trouet für seinen Einsatz um den Denkmalschutz das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse.

Bonn, den 9. August 2012/Schi








Neue Kunst Nachrichten
Toppreise bei Dorotheum-
Über großes internationales Bieterinteresse und zahlreiche...
Die Brücke von Schloss
Eine rund 32 Meter lange befahrbare Bogenbrücke von...
Advent in der ALBERTINA Online
In diesem Jahr kommt der Advent in der ALBERTINA zu Ihren...
Meistgelesen in Nachrichten
Nachberichte Design  

Verner Panton ist der Gewinner der Auktion Skandinavisches

Experiment zwischen  

Gernot Saiko und Bernadette Pausackl, die Betreiber der

Kinder  

Das Schmuckmuseum Pforzheim hat gemeinsam mit der

  • Stiftung trauert - Professor Dr. Klaus Trouet gestorben
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz