• Menü
    Stay
Schnellsuche

Friedrich Wilhelm

Unglaublich ist sein Genie fürs Zeichnen" nur noch bis 31.7. geöffnet

Friedrich Wilhelm

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) lädt am Sonntag, dem 31. Juli 2011, um 14 Uhr zur letzten Sonderführung des Kurators Dr. Jörg Meiner durch die Ausstellung "Unglaublich ist sein Genie fürs Zeichnen" ein. Die Schau in den Römischen Bädern im Park Sanssouci mit selten gezeigten Zeichnungen von König Friedrich Wilhelm IV. (1795-1861) schließt am 31. Juli 2011 ihre Pforten.

König Friedrich Wilhelm IV., der "Romantiker auf dem Thron", war schon als Kronprinz (bis 1840) ein produktiver, kreativer und die Zeitläufte reflektierender Zeichner. Die Graphische Sammlung der SPSG besitzt seinen fast vollständig erhalten gebliebenen zeichnerischen Nachlass. Als Hommage zum 150. Todestag des Königs stehen seine figürlichen und ornamentalen Entwürfe sowie Landschaftszeichnungen im Mittelpunkt der Ausstellung.

Dieser bislang wenig bekannte Schatz vermittelt spannende Einblicke in die künstlerische Tätigkeit und die Vorstellungswelt des Königs. Außerdem sind einige Porträts des Königs und Ansichten von privaten Wohn- und Arbeitsräumen zu sehen. Spektakulär ist ein seit 1940 nie gezeigter Tisch aus dem Besitz der Schwester des Königs, Charlotte von Preußen: Dessen runde Holzplatte hatte der Kronprinz vollständig mit Zeichnungen bedeckt.

Die Ausstellung versteht sich als Ergänzung zum Online-Bestandskatalog der Zeichnungen des Königs, der seit 2006 bei der SPSG erarbeitet wird. An einem Computerplatz besteht die Möglichkeit, in diesem Onlinekatalog zu "stöbern" und sich ein Bild von der Vielfalt der Darstellungen zu machen.

Ausstellung "Unglaublich ist sein Genie fürs Zeichnen" geöffnet bis 31. Juli 2011, Dienstag bis Sonntag, 10-18 Uhr, Montag geschlossen Eintritt: 3 Euro / ermäßigt 2,50 Euro, inkl. Eintritt Römische Bäder

Sonderführung: 31. Juli, 14 Uhr, Treffpunkt: Kasse Römische Bäder, 5 Euro / ermäßigt 4 Euro

Zur Ausstellung erscheint ein reich bebilderter Begleitband:
"Unglaublich ist sein Genie fürs Zeichnen"
Friedrich Wilhelm IV. von Preußen (1795-1861) zum 150. Todestag, herausgegeben im Auftrag der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg von Jörg Meiner, Potsdam 2011.
139 Seiten, 118 überwiegend farbige Abbildungen, 19,90 Euro, ISBN: 3-91006824-3.
Erhältlich im Buchhandel, in unseren Museumsshops und unter www.museumsshop-im-schloss.de






  • Möbel und Objekte des Jugendstil, Art Deco und ausgewählte Design-Stücke der 50er- bis 70er-Jahre...


Neue Kunst Nachrichten
Andrea Francesco Todisco
Andrea Francesco Todisco (*1998, CH) ist der fünfte...
Historic Princess Diana Ball
Princess Diana’s Famous “Infanta”-Style...
DIE TEFAF VERGIBT DEN TEFAF
DIE TEFAF VERGIBT DEN TEFAF MUSEUM RESTORATION FUND 2023 AN...
Meistgelesen in Nachrichten
Andrea Francesco  

Andrea Francesco Todisco (*1998, CH) ist der fünfte

Brexit Design  

The UK's architects and designers are among the most

Präsentation  

  • Tisch um 1820  Geschenk des Kronprinzen an seine Schwester Charlotte von Preußen Friedrich Wilhelm IV., um 1820, Federzeichnung © SPSG
    Tisch um 1820 Geschenk des Kronprinzen an seine Schwester Charlotte von Preußen Friedrich Wilhelm IV., um 1820, Federzeichnung © SPSG
    Stiftung Preußische Schlösser und Gärten