• Menü
    Stay
Schnellsuche

Steinmetze

Verleihung des Peter-Parler-Preises 2011 in Nürnberg

Steinmetze

Am Donnerstag, den 23. Juni 2011 findet um 11.00 Uhr auf der "Stone+tec", der 17. Internationalen Fachmesse für Naturstein und Natursteinbearbeitung, in Nürnberg auf Stand 256 in Halle 1 die Verleihung des Peter-Parler-Preises 2011 statt. Der vom Bundesverband Deutscher Steinmetze und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) ausgelobte und mit 15.000 Euro Preisgeld dotierte Preis wird an selbständige Steinmetzmeister und Bildhauer vergeben, um sie in ihrem Engagement im Bereich der Denkmalpflege zu bestärken. Ausgezeichnet werden beispielhafte, qualitativ hochwertige Arbeiten an Denkmalpflegeobjekten aus Naturwerkstein unter den Aspekten Konservierung, handwerkliche Restaurierung, Kreativität und Materialgefühl.

Die in diesem Jahr mit je 5.000 Euro dotierten beiden ersten Preise erhalten die Steinmetzmeister Eduard Schnell aus Fridingen und Gerhard Roth aus Augsburg. Schnells Steinmetzwerkstatt hat die Barockskulpturen Herkules und Simson in Karlsruhe zunächst gesichert, gereinigt und ergänzt, danach hat sie ein Mitarbeiter der Werkstatt, der Steinbildhauer Frank Tarrach, kopiert. Die Jury hebt die umsichtige Restaurierung, Rekonstruktion und Dokumentation ebenso hervor wie die fachgerechten Transporte der Figuren und die handwerkliche bildhauerische Leistung. Roth erhält den Preis für die hervorragend vorbereitete und durchgeführte Sanierung des Repräsentationsbalkons am Augsburger Schaezlerpalais, durch die er nicht nur die Originalsubstanz eines barocken Balkons gerettet, sondern auch gravierende Eingriffe in die Bausubstanz des Gebäudes verhindert hat, die bei einer Neukonstruktion, wie sie bereits geplant war, unvermeidlich gewesen wären.

Die Arbeitsgemeinschaft Claus Dieter Bachmann, Geschäftsführer der Bachmann & Wille GmbH, Göttingen, und Jörg Lehmann von der Bauhütte Quedlinburg, erhält den zweiten Preis in Höhe von 3.000 Euro für die Rekonstruktion der Haupteingangstreppe von Schloss Drachenburg in Königswinter, einschließlich des Portals und des Portikus. Schließlich wird Steinmetzmeister Christian Späte vom gleichnamigen Steinmetzbetrieb in Zeitz für die gelungene Rekonstruktion der Rokokotreppe am Kurländer Palais in Dresden mit dem dritten Preis in Höhe von 2.000 Euro ausgezeichnet. Belobigungenerhalten Steinmetzmeister Arthur Zimmer vom Steinmetzbetrieb Halbig in Mellrichstadt für die Ergänzung und Wiederaufstellung des Kriegerdenkmals in Unsleben, der Steinmetzbetrieb Jürgen Poppitz aus Horb-Bildechingen für die Restaurierung des Erkers am Schloss Hohenmühringen und der Steinmetzbetrieb Markus Glöckner aus Neunkirchen für Sanierungsarbeiten an der Alten Abtei Mettlach.

Zu den Juroren gehörten Professor Dr. Gottfried Kiesow, Kuratoriumsvorsitzender der DSD, Carola Nathan, Chefredakteurin des DSD-Förderer-Magazins "monumente", Professor Dr. Rolf Snethlage, Dr. Arndt Kiesewetter vom Landesamt für Denkmalpflege Sachsen, der Freie Architekt Peter Reiner, Gustav Treulieb, Bundesinnungsmeister des deutschen Steinmetzhandwerks, sowie der Restaurator und Peter Parler-Preisträger 2009 Ulrich Bauer-Bornemann. Die Jury betonte nachdrücklich, dass die Wettbewerbsergebnisse des Peter Parler-Preises 2011 einmal mehr deutlich machten, was das Steinmetzhandwerk für die Erhaltung des deutschen Kulturgutes leistet.

Bonn, den 20. Juni 2011








Neue Kunst Nachrichten
Mode in der Hermesvilla!
Slow Fashioni in der Hermesvilla: der Wert der Kleidungi...
Sotheby’s Historic First
Auction is 91% Sold by Lot LED BY:The Crown Worn & Signed...
Ein Meisterwerk von Pablo
Ein Meisterwerk von Pablo Picasso für 24 Stunden in einem...
Meistgelesen in Nachrichten
Neue Werke im  

Auch heuer unterstützt das KUNST HAUS WIEN wieder eine

Lange Nacht der  

Ab 17.00 Uhr Kinderwerkstatt „Wir machen Druck

Wo der Westfälische  

Ortskuratorin überbringt Fördervertrag in

  • Verleihung des Peter-Parler-Preises 2011 in Nürnberg
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz