• Menü
    Stay
Schnellsuche

Kunstmesse

VIENNAFAIR The New Contemporary 2013

Kunstmesse

Sonderpräsentationen mit junger Kunst und jungen Kunstinstitutionen „Es freut uns, dass wir gemeinsam mit unseren langjährigen Partnern auch in diesem Jahr wieder spannende Sonderpräsentationen entwickeln konnten. Die OMV weitet ihren Fokus in diesem Jahr von der Türkei auf Rumänien und die junge Kunstszene in der Kaspischen Region aus, das BM:UKK hilft uns dabei, mit der Unterstützung junger österreichischer Kunst die lebendige heimische Kunstszene noch stärker ins internationale Blickfeld zu rücken und die Erste Bank ist weiterhin unser wichtigster Partner, um den Galerien aus Ost- und Südosteuropa ein Sprungbrett in den Westen zu bieten“, danken die künstlerischen Leiterinnen den Sponsoren und Partnern der VIENNAFAIR The New Contemporary. Erste Bank unterstützt den Schwerpunkt Ost- und Südosteuropa Der Schwerpunkt CEE wird auch im Jahr 2013 von der Erste Bank maßgeblich unterstützt. Im Rahmen des MehrWERT Sponsoringprogrammes ist die Erste Bank bereits seit neun Jahren Hauptsponsor der VIENNAFAIR The New Contemporary. Die Förderung kommt direkt Galerien aus dem zentral- und südosteuropäischen Raum zugute, indem die Erste Bank die Teilnahme der Galerien an der Messe ermöglichtDie Erste Bank, Teil der Unternehmensgruppe Erste Group, die im CEE-Raum tätig ist, unterstützt durch dieses Engagement die Entwicklung der Kunstszene in den zentral- und südosteuropäischen Ländern und trägt damit auch entscheidend zur Schwerpunktgestaltung der VIENNAFAIR The New Contemporary bei.

OMV Special Project “DIYALOG“: New Energies zeigt die aktuelle Entwicklung junger Kunstinstitutionen in Rumänien, der Türkei und der Kaspischen Region Bereits zum dritten Mal unterstützt die OMV auf der VIENNAFAIR The New Contemporary ein Special Project. Erstmals liegt der Fokus auf jungen Kunstinstitutionen aus Rumänien. Ergänzt wird das Projekt mit Positionen aus der Türkei sowie Beispielen der aufstrebenden zeitgenössischen Kunstszene der Kaspischen Region. “DIYALOG“: New Energies wird von der Künstlerin und Kunstexpertin Gaisha Madanova aus Almaty, Kasachstan, sowie von den künstlerischen Leiterinnen der VIENNAFAIR The New Contemporary, Christina Steinbrecher-Pfandt und Vita Zaman, in Kooperation mit der OMV kuratiert. Folgende Galerien und Kunstinstitutionen präsentieren sich im Rahmen von “DIYALOG“: New Energies: Rumänien: Club Electroputere (Bukarest), Experimental Project (Bukarest), KILOBASE BUCHAREST (Bukarest) und Salonul de proiecte (Bukarest); Türkei: Cda–Projects (Istanbul); Kasachstan: IADA (International Art Development Association).

Mit “DIYALOG“: New Energies möchte die OMV einen Beitrag zum kulturellen Dialog im Bereich der zeitgenössischen bildenden Kunst leisten. Rumänien und die Türkei zählen neben Österreich zu den Kernmärkten des integrierten, internationalen Öl- und Gasunternehmens. Darüber hinaus ist die OMV in der Kaspischen Region aktiv.

ZONE1: Spannende Einzelpräsentationen junger KünstlerInnen mit Unterstützung des BM:UKK Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur Eine besondere Möglichkeit, das Werk von ausgewählten KünstlerInnen besser kennenzulernen, bietet auch dieses Jahr die ZONE1. Das BM:UKK Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur unterstützt dabei auch dieses Jahr die teilnehmenden jungen KünstlerInnen aus Österreich. Galerien bekommen in der ZONE1 die Möglichkeit, in Solopräsentationen aufstrebende Talente zu zeigen. Damit fördert VIENNAFAIR The New Contemporary die Karrieren von KünstlerInnen und Galerien, die mit Hilfe dieser Plattform einen profunden Einblick in die junge Kunstproduktion anbieten können. Teilnehmende KünstlerInnen: Albért Bernàrd (Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz), Sofia Goscinski (Galerie Zimmermann Kratochwill, Graz), Jochen Höller (Mario Mauroner Contemporary Art Salzburg/Wien), Peter Fritzenwallner (Galerie Altnöder, Salzburg).

Wirtschaftskammer Wien vergibt auch 2013 den Galerienpreis für die beste Standpräsentation Bereits zum achten Mal vergibt Präsidentin KommR Brigitte Jank den Galerienpreis der Wirtschaftskammer Wien für innovative und außerordentlich kreative Standpräsentationen im Rahmen der VIENNAFAIR The New Contemporary. Der mit je EUR 5000 dotierte Preis ist in zwei Kategorien unterteilt: Der „Emerging Gallery Prize“ fokussiert auf junge internationale Galerien, deren Gründung nicht länger als fünf Jahre zurückliegt. Diese Galerien zeichnen sich durch eine kreative Form der Standgestaltung, aber auch durch neue Wege der Kundenansprache aus. Der „Established Gallery Prize“ würdigt eine etablierte Galerie, die durch ihre langjährige Arbeit und Präsenz in Wien dazu beigetragen hat, Wien als internationalen Kunstmarktstandort zu positionieren und zu stärken. Die Jury setzt sich 2013 aus folgenden Persönlichkeiten zusammen: Nicolaus Schafhausen, Direktor, Kunsthalle Wien. Nina Schedlmayer, Kunstkritikerin, Profil und Luisa Ziaja, Kuratorin, 21er Haus.






  • 10.10.2013
    Presse »
    viennacontemporary »

    VIENNAFAIR The New Contemporary 2013
    10. bis 13. Oktober 2013
    Messe Wien, Halle A, Eingang A, Messeplatz 1, 1020 Wien

    Öffnungszeiten
    Donnerstag, 10. Oktober 2013: 11.00 – 19.00 Uhr
    Freitag, 11. Oktober 2013: 11.00 – 21.00 Uhr
    Samstag, 12. Oktober 2013: 11.00 – 19.00 Uhr
    Sonntag, 13. Oktober 2013: 11.00 – 18.00 Uhr

    Eintritt
    € 12,50 Tageskarte für Erwachsene
    € 09,00 Tagesticket / Vorverkauf und Onlinebuchung
    € 09,00 Tagesticket für KundInnen und MitarbeiterInnen von Sponsoren
    € 09,00 After-Work-Ticket (Donnerstag/Freitag ab 16 Uhr)
    € 29,00 4-Tagesticket
    Freier Eintritt für Kinder unter 14 Jahren
    Freier Eintritt für Studierende von 11 bis 14 Uhr
    bei Vorweisen eines gültigen Studentenausweises



Neue Kunst Nachrichten
Die Ravensburg in Sulzfeld
Denkmalgerechte Sanierung wird vorbereitetDie Ravensburg bei...
GUTES TUN- AUCH IN ZEITEN VON
Mit einer großzügigen Spende von 15.000.- € überraschte...
Weitere Förderung für Haus
Haubendächer des Torhauses werden eingedecktFür die...
Meistgelesen in Nachrichten
Denkmalschutz  

Nachdem die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) 2011,

Leopold Museum am  

Anlässlich des Nationalfeiertages im Jubilä

Die Ravensburg in  

Denkmalgerechte Sanierung wird vorbereitet

  • Fair View VIENNAFAIR 2012 Photo © VIENNAFAIR / Alexander Muraschkin
    Fair View VIENNAFAIR 2012 Photo © VIENNAFAIR / Alexander Muraschkin
    viennacontemporary
  • “DIYALOG”: Art from Turkey Photo © VIENNAFAIR / Piers Erbslöh
    “DIYALOG”: Art from Turkey Photo © VIENNAFAIR / Piers Erbslöh
    viennacontemporary
  • Vita Zaman, Christina Steinbrecher-Pfandt, Artistic Directors Photo © VIENNAFAIR / Slava Filipov
    Vita Zaman, Christina Steinbrecher-Pfandt, Artistic Directors Photo © VIENNAFAIR / Slava Filipov
    viennacontemporary
  • VIENNA Live: Love; Performance by Maria Hassabi with Hristoula Harakas Photo © VIENNAFAIR / Piers Erbslöh
    VIENNA Live: Love; Performance by Maria Hassabi with Hristoula Harakas Photo © VIENNAFAIR / Piers Erbslöh
    viennacontemporary