• Menü
    Stay
Schnellsuche

Wien

VIENNAFAIR The New Contemporary 2012

Wien

Österreichische Kunstinstitutionen auf der VIENNAFAIR 2012 The New Contemporary
Nicht nur für die ZONE1, auch im Informationsbereich der VIENNAFAIR The New Contemporary werden die Kooperationen mit Museen und Kunstinstitutionen erfolgreich fortgeführt. Auch 2012 zählen die niederösterreichischen Kunstinstitutionen, die unter der gemeinsamen Dachmarke LAC – Lower Austria Contemporary ihre Aktivitäten präsentieren zu einem Fixpunkt. Weiters werden auch aKademia Gallery (Tiflis), akademie.GERAS (Wien), BAWAG Contemporary (Wien), ESSL MUSEUM (Klosterneuburg), The Gardens (Vilnius), KulturKontakt Austria (Wien), Red Carpet Artprice (Wien) und Sensaria (Budapest) ihre Programme auf der VIENNAFAIR The New Contemporary 2012 präsentieren.

Die VIENNAFAIR The New Contemporary erarbeitet in Kooperation mit Museen, Kunstinstitutionen und Sammlungen ein spezielles VIP-Sammlerprogramm - zu diesen gehören u.a.: Akademie der bildenden Künste Wien, Albertina (Wien), BAWAG Contemporary (Wien), Belvedere / 21er Haus (Wien), Essl Museum (Klosterneuburg), Generali Foundation (Wien), KUNSTHALLE wien, Kunsthistorisches Museum (Wien), KUNSTRAUM NOE, Leopold Museum (Wien), MUMOK Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, Secession (Wien) und Sammlung Lenikus (Wien).

Das International Art Industry Forum stärkt die Rolle Wiens als Informationsplatz an der Schnittstelle von Kultur und Wirtschaft Unmittelbar vor der Eröffnung der VIENNAFAIR The New Contemporary 2012, am 19. und am 20. September 2012, lädt Skate´s Art Market Research in Kooperation mit Deloitte Luxemburg, dem Art Investment Council, The Art Newspaper und führenden Persönlichkeiten aus der Kulturwirtschaft zum ersten International Art Industry Forum. Der Kulturwirtschaft und den mit ihr verbundenen Kreativindustrien wird ein hohes Wachstumspotential und eine schier unerschöpfliche Innovationskraft prophezeit. Das International Art Industry Forum wird das Potential dieses neuen Wirtschaftszweiges von unterschiedlichen Perspektiven aus beleuchten. In fünf Vortragsblöcken werden neue Modelle des Kunstinvestments vorgestellt, die Möglichkeiten neuer Kooperationen zwischen privaten Investoren, staatlichen Förderstellen und Stiftungen zur Finanzierung von Kulturprojekten diskutiert, neue Geschäftsmodelle der Kunstberatung und der Anmietung von Kunstwerken präsentiert und die Bedeutung der digitalen Revolution für den Kunstmarkt anhand ausgewählter Praxisbeispiele aufgezeigt. Schließlich wird in einer Paneldiskussion zum Abschluss der Konferenz ein Ausblick auf die zu erwartenden Entwicklungen in den kommenden Jahren präsentiert. Zu den Vortragenden gehören u.a. Christoph Thun-Hohenstein, Direktor, MAK (Wien), Anna Somers Cocks, Chief Executive, The Art Newspaper (London), Anders Pattersen, Managing Director, ArtTactic (London), Spencer Hyman, Artfinder (London), Alexander Spuller, Kunstsammler und Direktor, Art Photography Fund (Wien), die Geschäftsführerin von Sotheby´s Österreich, Andrea Jungmann, Michael Plummer, Co-founder, Art Investment Council & Artvest (New York) und Etienne Schneider, Minister für Wirtschaft und Außenhandel, Luxemburg. Detailinformationen und Registrierung unter www.artindustryforum.com

„Wien ist eine der bedeutendsten Kulturstädte der Welt mit einer außerordentlich lebendigen Kreativszene. Mit dem International Art Industry Forum bringen wir eine erstklassige Konferenz nach Wien, die auch die Kreativen der Stadt einlädt, internationale Kontakte zu knüpfen und innovative Projekte kennen zu lernen. Die VIENNAFAIR The New Contemporary und das International Art Industry Forum machen Wien für fünf Tage zu einem neuen Hotspot, an dem sich Galerien, InvestorInnen und VertreterInnen der Kulturwirtschaft, der Medien und der Creative Industries vernetzen und austauschen können. Es freut mich sehr, mit den beiden Veranstaltungen ein so hohes Innovationspotential hier in Wien zusammenführen zu können“, so Sergej Skaterschikov, Gründer der Next Edition Partners, Mehrheitseigentümer der VF Betriebsgesellschaft mbH und Initiator des International Art Industry Forum.

Sponsoren der VIENNAFAIR The New Contemporary

Hauptsponsor ERSTE BANK

Sponsor OMV

Weitere Sponsoren & Unterstützer
departure, die Kreativagentur der Stadt Wien, HS Art Service, Le Meridien, Wirtschaftskammer Wien

Förderer
BMUKK Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, Kulturamt der Stadt Wien

Partner
Next Edition Partners, Skate`s Art Market Research, International Art Industry Forum








Neue Kunst Nachrichten
Gruftkapelle Doerr und
Ein neugotischer Zentralbau in Form eines griechischen...
Deutsche Stiftung
Deutsche Stiftung Denkmalschutz hilft mit Hilfe der Lotterie...
CryptoPunk #7523 Sells for
New World Auction Record for a Single CryptoPunkFollowing...
Meistgelesen in Nachrichten
Ein bedeutender Bau  

Für die Instandsetzung von Dachelementen und der Au

Die  

„blickfang, Deichtorhallen, Hamburg: Ein Perfect

Restituiertes  

Das Gemälde „Stillleben mit Gitarre“ (1926)

  • Bernhard Buhmann  Maya (great collector), 2012  Oil on canvas  © Bernhard Buhmann  Courtesy Carbon 12, Dubai
    Bernhard Buhmann Maya (great collector), 2012 Oil on canvas © Bernhard Buhmann Courtesy Carbon 12, Dubai
    viennacontemporary
  • Lisl Ponger  Geisterbeschwörung, 2011  C-Print  © Charim Galerie, Vien
    Lisl Ponger Geisterbeschwörung, 2011 C-Print © Charim Galerie, Vien
    viennacontemporary
  • Sevket Sonmez Untitled, 2012 Acrylic and watercolor on Paper 70 x 50 cm © Mesut Guvenli Courtesy Galerie Merkur, Istanbul
    Sevket Sonmez Untitled, 2012 Acrylic and watercolor on Paper 70 x 50 cm © Mesut Guvenli Courtesy Galerie Merkur, Istanbul
    viennacontemporary
  • Friedrich Schröder-Sonnenstern Herzen im Schnee, 1954 Farbstift auf Papier € 20.000,- Courtesy Galerie HILT, Basel
    Friedrich Schröder-Sonnenstern Herzen im Schnee, 1954 Farbstift auf Papier € 20.000,- Courtesy Galerie HILT, Basel
    viennacontemporary
  • Polina Kanis  WORKOUT, 2011  Video  Edition: 5+2AP, 11 min 50 sec  € 4.500,-  © Polina Kanis and Galleria Glance, Turin
    Polina Kanis WORKOUT, 2011 Video Edition: 5+2AP, 11 min 50 sec € 4.500,- © Polina Kanis and Galleria Glance, Turin
    viennacontemporary
  • Katrina Daschne Walküre (Frau Professor la Rose), 2012 Bronze 84 x 47cm Courtesy Krobath Wien │ Berlin
    Katrina Daschne Walküre (Frau Professor la Rose), 2012 Bronze 84 x 47cm Courtesy Krobath Wien │ Berlin
    viennacontemporary
  • Krzysztof Wodiczko  Hiroshima Projection photography, 1999/2011  Lambda, dibond, plexi  € 3.000,-  Courtesy Profile Foundation, Warsaw
    Krzysztof Wodiczko Hiroshima Projection photography, 1999/2011 Lambda, dibond, plexi € 3.000,- Courtesy Profile Foundation, Warsaw
    viennacontemporary