Schnellsuche

Rautenstrauch- Joest- Museum


Rautenstrauch- Joest- Museum
Cäcilienstraße 29-33
at
50667 Köln
Tel.: 0221 / 221 - 313 56
Fax.: 0221 / 221 - 313 33
rjm@stadt-koeln.de

Das Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum ist eines der bedeutenden Völkerkundemuseen Deutschlands und das einzige seiner Art in Nordrhein-Westfalen.
Seine Sammlung umfaßt neben rund 65.000 Objekten einen Bestand von 100.000 historischen ethnographischen Fotografien sowie eine überregional bedeutende Fachbibliothek mit 40.000 Bänden.

Der Bildungsauftrag des Museums ist vielfältig: Ein Schwerpunkt ist die wissenschaftliche Erforschung des Sammlungsbestandes. Daneben arbeitet das Haus mit seinen Ausstellungen und Publikationen daran, im Kulturvergleich Verständnis und Respekt für außereuropäische Kulturen zu wecken. Vorträge, Filme, Musik- und Tanzveranstaltungen, Führungen und Lesungen, Arbeitsgemeinschaften und Kreativkurse begleiten das Ausstellungsprogramm.

Aufgrund eingeschränkter Raumverhältnisse sind in der ständigen Ausstellung zur Zeit nur Objekte der nordamerikanischen Indianer und Inuit, Kunst aus Thailand, Kambodscha, Indien und Tibet, ein Ensemble von Gamelan-Instrumenten aus Zentraljava, Artefakte aus Alt-Ägypten präsentiert. Ein kurz vor der Realisierung stehender Neubau wird erheblich mehr Platz für Ausstellungen bieten und das Museum als einen lebendigen Ort der Begegnung erfahrbar machen.

Sammlungsschwerpunkte
Kultur und Kunst außereuropäischer Völker.
Präkolumbische Hochkulturen Mittel- und Südamerikas: Stein- und Tonwerke der Olmeken, Maya, Mizteken und Azteken; Goldarbeiten, Keramik und Textilien aus Alt-Peru. Indianerkulturen des amerikanischen Doppelkontinents. Alte Hochkulturen Südostasiens: Khmer und Thai. Alltags- und Ritualgegenstände der Altvölker Indonesiens, zentraljavanisches Gamelan-Instrumentenensemble. Völker der Südsee: Melanesien, Mikronesien, Polynesien und Australien. Kunst und Kulturen Afrikas. Ethnographica aus dem Osmanischen Reich. Alt-Ägypten-Sammlung Doetsch. Sammlung historischer ethnographischer Fotografien.
Zur Zeit als Schausammlung zu sehen: Lebenswelten nordamerikanischer Indianer und Inuit; Alt-Ägypten-Sammlung Doetsch; Kunst aus Thailand, Kambodscha, Indien und Tibet; Gamelan aus Zentraljava, Indonesien.

Bildnachweis: