• Menü
    Stay
Schnellsuche

Auktion

Kunst, Kuriosa 258. Versteigerung

Auktion

Mittelalter trifft auf klassische Moderne:
Tafelbild der italienischen Renaissance-Drei Bronzeplastiken von Fritz Klimsch- Erlesene Werke aus Sueddeutschen Privatsammlungen mit Kunst des 17.-21. Jhs.- Kuenstlernachlaesse- Asiatica u. feine Antiquitaeten

Am 19. und 20. September kommen viele Highlighs unter den Hammer: Das Feinste an asiatischem Elfenbein, Porzellan, Snuffbottles und vieles mehr sowie Künstlernachlässe aus der Region, Künstler von Weltrang aus einer Galerienauflösung, eine neu entdeckter Altmeister und außerdem Antiquitäten, Mobiliar und Schmuck

Die beiden Auktionstage im September bieten in jedem Bereich eine Fülle an interessanten Objekten. Aufwändig geschnitzte Elfenbeinfiguren in Form einer Kriegerin, dem thronenden Kaiserpaar oder einem Qilin-Paar sind Teil des Asiatica-Sektors. Sie entstanden im 19. und 20. Jahrhundert und sind teilweise koloriert. Im Bereich des asiatischen Porzellans gibt es unter anderem feine Landschaftsmalerei auf Reisschalen aus der Qing-Zeit, zwölf chinesische Löffel aus Blauweiß-Porzellan mit unterschiedlichem Dekor, eine Schulter-Vase mit Früchtedekor unter heller Seladonglasur sowie einen Porzellan-Pinselbecher mit drei kaiserlichen Drachen und der Bodenmarke des Kaisers Yongzhen zu besichtigen. Besonders interessant ist auch die große Tisch-Snuffbottle aus Elfenbein mit einer Kinderfestszene des maoistischen China. Auf der Wandung sind viele spielende Kinder dargestellt. Manche von ihnen halten eine Mao- Bibel oder Fahne empor.

Die kleinen Dinge sind oft besonders spannend: ein 11,8 cm großer Bodhisattva aus Bronze ist auf das 16. Jahrhundert datiert und weist in seiner entspannten Sitzhaltung die entsprechenden Inkrustierungen auf. Ein Paar chinesischer Altar-Gefäße des frühen 20. Jahrhunderts sind aus Silber getrieben und mit plastischen Shishi-Knäufen versehen. Besonders interessant sind vier Papiergewichte in Form eines Stellschirmes. Aus Silber geformt zeigen sie reliefierte Darstellungen der daoistischen Unsterblichen. Aus zartgrüner Jade ist ein Amulett geformt und in Gold gefasst. Auf beiden Seiten ist ein im Flachrelief geschnittener Dekor mit Glücks-Kalligraphie und Pfirsichzweigen mit Fledermaus zu sehen, eine japanische Umimatso-Netsuke der Edo-Zeit zeigt einen Südsee-Insulaner mit Korallenbäumchen. Auch werden in dieser Auktion zahlreiche japanische Holzschnitte der Moderne versteigert. Darunter befindet sich auch eine komplette Reihe der „Segelboote“- Serie von Hiroshi Yoshida. Es handelt sich um stimmungsvoll dargestellte Segelboote zu verschiedenen Tageszeiten im Oban-Format. Sie sind alle bezeichnet, datiert und signiert sowie ansprechend gerahmt. Eine museale Satteldecke nordamerikanischer Ureinwohner um 1890 bildet ein weiteres Highlight. Sehr aufwändig ist diese Decke aus Leder mit Perlen und Glöckchen verziert.

Vier antike daunische Gefäße aus dem 5. bis 3. Jahrhundert v. Chr. sind ebenfalls Teil dieser Auktion. Es handelt sich um eine Kanne, eine Doppelschlaufen-Schale sowie Vogelaskos aus Ton. Wir machen einen großen zeitlichen Sprung von der Antike in die Neuzeit, zum modernen Design. Der Stahlrohr-Freischwinger B34 von Thonet ist zweifelsohne ein Musthave für alle Möbelliebhaber. In diesem Bereich gibt es in der September-Auktion einiges mehr zu entdecken: ein französischer Bistrotisch des 19. Jahrhunderts, ein barockes Kabinettschränkchen aus dem 18./19. Jahrhundert, ein komplettes Biedermeier-Zimmer – bestehend aus Esszimmergarnitur, Kommode, Spiegel, Blumensäule, Sekretär, Sofa und Sessel – zu bewundern. Darüber hinaus sind auch ein Pärchen Louis-Seize-Kommoden, ein Südtiroler Eckstuhl des Jugendstils sowie ein Beistelltisch von Louis Majorelle um 1900 echte Raritäten. Auf bronzenen Füßen präsentiert sich eine prunkvolle Pendule von Planchon/Paris, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gefertigt wurde.

Im Bereich der Kunst gibt es wieder einige Künstlernachlässe zu entdecken: Ernst Friedrich Wilhelm Kiefer wurde 1898 in Konstanz geboren. Er studierte in Freiburg und Heidelberg Sprach- und Literaturwissenschaften sowie Philosophie, um im Anschluss in Freiburg als Lehrer tätig zu sein. Als Philologe wurde er zum Professor ernannt. Seine Freizeit allerdings widmete er der Musik und der bildenden Kunst. Kiefer verbrachte seine Nachmittage im Atelier – so oft es ihm möglich war.

1944 wurde Freiburg durch Luftangriffe stark zerstört, die Schulen blieben geschlossen und so reichte Kiefer seine vorzeitige Pensionierung ein. Nach Kriegsende widmete er sich vollkommen der Malerei. 1956 kehre er an den Bodensee zurück und ließ sich mit seiner Familie auf Höri nieder. 1962 zog er nach Radolfzell, wo er fünf Jahre später starb. Nach dem Krieg wurden trotz der großen Alltagssorgen zahlreiche Kunstaustellungen organisiert. Ernst F. W. Kiefer nahm an vielen Kollektivausstellungen teil – so zum Beispiel im Jahre 1947 an der „Badischen Sezssion“. Auch beschickte er jahrelang die „Singender Kunstausstellung“, die unter anderem auch Max Ackermann, Walter Herzog und Otto Dix zeigte.






  • 19.09.2014 - 20.09.2014
    Auktion »
    Kunst und Kuriosa Auktionen »

    Vorbesichtigung vom 10.-17. September 2014
    Montag bis Freitag 10-18 Uhr
    Samstag 10-14 Uhr
    Sonntag 13-18 Uhr

    Am Donnerstag vor der Auktion bleibt das Auktionshaus geschlossen. Vorbesichtigung an den Auktionstagen 9-10 Uhr. Freitag, 19. 9. 2014 ab 10.00 Uhr Friday, September 19th, starting at 10 AM

    0001 - 0499 Asiatica Asian works of art
    0500 - 0536 Afrikana, Ethnika u. Antiken
    African and tribal works of art, antiquities
    0537 - 0646 Moebel, Lampen, Teppiche, Grossuhren furniture, lamps, rugs and carpets, clocks
    0647 - 0684 Antiquarisches, Altmeistergraphik old books, old prints
    0685 - 0714 Kuenstlernachlass Karl Lenz artist's estate
    0715 - 0749 Kuenstlernachlass Norbert Mehler artist's estate
    0750 - 0837 Sammlerartikel, Spielzeuge, Technik, Briefmarken, Muenzen

    collectibles, toys, technical objects, stamps, coins

    0838 - 0874 Historica miscellaneous historical objects
    0875 - 0972 Schmuck jewellery

    Samstag, 20.9.2014 ab 10.00 Uhr Saturday, September 20th, starting at 10 AM

    0973 - 1471 Alte und neue Kunst: Malerei, Graphik, Plastik Old and modern fine arts: paintings, prints, sculpture

    1472 - 1606 Kuenstlernachlass Ernst Friedrich Wilhelm Kiefer artist's estate

    1607 - 1637 Religiosa religious art
    1638 - 1700 Vitrinenobjekte, Pretiosen objets d'arts
    1701 - 1772 Porzellan porcelains
    1773 - 1811 Glas glass
    1812 - 1888 Silber silverware

    Pro Stunde werden ca. 120-130 Positionen versteigert (Angabe ohne Gewaehr).
    Approx. 120-130 lots are sold per hour.



Neue Kunst Auktionen
Auktion 71 - 25. November 2019
Wir übernehmen zur Auktion: Alte Meister, Kunst des 19....
Post-War & Contemporary
Post-War & Contemporary Art New Bond Street, London...
Heart of Gold: Contemporary
18 September 2019, London: This October, Sotheby’s...
Meistgelesen in Auktionen
Post-War & Contemporary
Post-War & Contemporary Art New Bond Street, London...
Herbstauktionen - Reiss &
29.-30. Oktober: Wertvolle Bücher - Handschriften30. Oktober...
Auktion 12 Montag, 23.
Montag, 23. September 2019, 18:30 UhrZeitgenössische Kunst...
  • Los 129: Große Tisch-Snuffbottle aus Elfenbein mit Kinderfest-Szene des maoistischen China, 20. Jh. hier: Ausschnitt (Startpreis: 800 €)
    Los 129: Große Tisch-Snuffbottle aus Elfenbein mit Kinderfest-Szene des maoistischen China, 20. Jh. hier: Ausschnitt (Startpreis: 800 €)
    Kunst und Kuriosa Auktionen
  • Los 1504: Ernst F. W. Kiefer, Magnolienzweige, expressive, monogrammierte Mischtechnik, 1950er/60er Jahre, ansprechend galeriegerahmt, hier: Ausschnitt (Startpreis: 20 €)
    Los 1504: Ernst F. W. Kiefer, Magnolienzweige, expressive, monogrammierte Mischtechnik, 1950er/60er Jahre, ansprechend galeriegerahmt, hier: Ausschnitt (Startpreis: 20 €)
    Kunst und Kuriosa Auktionen
  • Los 1207: Fritz Klimsch, Bronzeplastik Kleine Schauende, Entw. 1936, hier: Ausschnitt (Startpreis: 4800 €)
    Los 1207: Fritz Klimsch, Bronzeplastik Kleine Schauende, Entw. 1936, hier: Ausschnitt (Startpreis: 4800 €)
    Kunst und Kuriosa Auktionen
Bilderaktuell von den Auktionen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche