• Menü
    Stay
Schnellsuche

Russland

FORUM 036: Monika Höfler – Russischer Sommer

Russland

Weder die Musik, noch die Literatur oder der Wodka sind die größte kulturelle Errungenschaft Russlands – sondern die Datscha. Jedes Jahr am 9. Mai brechen die russischen Familien zu ihren Sommerhäuschen auf und genießen die kurze Zeit der geistigen und materiellen Freiheit.
Im August 2012 verbrachte Monika Höfler (*1977) zwei Wochen in den Datschensiedlungen in der Umgebung der russischen Stadt Kasan an der Wolga. Die dort entstandene Serie zeigt eine heitere und sorglose Seite Russlands, die vielen im Westen fremd ist. Das Häuschen im Grünen ist eine Rückzugsmöglichkeit, fernab von Politik, Urbanisierung, Korruption und Kapitalismus. Geld spielt hier nur eine untergeordnete Rolle: Oligarchen leben neben Familien denen das Nötigste zum Leben fehlt.






  • 12.06.2015 - 30.08.2015
    Ausstellung »
    Münchner Stadtmuseum »

    Dienstag – Sonntag 10.00-18.00 Uhr
    Montags geschlossen

    Personen ab 18 Jahren 7 €

    Personen unter 18 Jahren
    Eintritt frei



Neue Kunst Ausstellungen
FELICITY HAMMOND Remains
C/O Berlin präsentiert vom 12. September 2020 bis 23. Januar...
ASTRID KLEIN. DASS
Astrid Klein (*1951) zählt zu den wichtigsten Stimmen der...
«I LIKE A BIGGER GARDEN»
CHARLOTTE HERZIG, BEN SLEDSENS, JOSEPHINE TROLLERAls die New...
Meistgelesen in Ausstellungen
PING PONG #3 Anna Breit und
Gekleidet in Rosa und Pink hält die anonyme Protagonistin...
Nürnberger Schule führend in
Gegen die große grafische Tradition Nürnbergs setzen...
ASTRID KLEIN. DASS VOLLKOMMENE
Astrid Klein (*1951) zählt zu den wichtigsten Stimmen der...
  • Monika Höfler – Russischer Sommer
    Monika Höfler – Russischer Sommer
    Münchner Stadtmuseum