• Menü
    Stay
Schnellsuche

Haderer

Auf ins Museum! Die Jubiläumsschau

Haderer

Das Karikaturmuseum Krems feiert seinen zehnten Geburtstag mit einer außergewöhnlichen Jubiläumsausstellung. Präsentiert werden rund 50 zeitgenössische künstlerische Auswahl Positionen, ergänzt durch eine Auswahl von Arbeiten aus der Sammlung des Landes Niederösterreich.

Unter dem Motto „Auf ins Museum!“ wurden Zeichnerinnen und Zeichner eingeladen, sich mit einem Werk, das repräsentativ für ihr künstlerisches Schaffen ist, an der Schau zu beteiligen. Gesucht war das „ultimative Meisterwerk“ aus der Sicht der Künstler(innen). Durch dieses ungewöhnliche Konzept haben die Zeichner(innen) den Inhalt der Ausstellung wesentlich mitbestimmt. Die präsentierten Werke sind sehr persönliche Auseinandersetzungen mit der eigenen künstlerischen Tätigkeit, der Identität als Bildsatiriker(in), dem Stellenwert der Karikatur im Kunstkontext und der Musealisierung von Bildsatire.

Persönliche Kommentare der Künstler(innen) begründen die Auswahl der jeweiligen Meisterwerke. „Eine Szene aus meiner zweiten Heimat Amerika, im ewig sich wandelnden und gleichzeitig altmodischen New York.“ – so beschreibt Franziska Becker ihre Zeichnung „Lunchtime in SoHo“.

Neben inhaltlichen Beschreibungen des eigenen Werkes, geben einige Künstler(innen) auch ganz persönliche Einblicke in ihre Arbeit: „Diese Zeichnung ist wahrscheinlich meine persönlichste Zeichnung überhaupt. Im Jahr 2003, in dem dieser Cartoon entstand, ist unsere erste Tochter geboren, die Amis begannen den Irakkrieg und meine Frau musste viel dienstlich unterwegs sein. Und ich finde, das alles sieht man sehr schön dieser Zeichnung an“, sagt Til Mette über die Entstehung seiner Arbeit „Dienstreise“.

Wolfgang Zöhrer widmet sein Werk „Vernissagefresserei“ den Besucher(innen): „Ich widme dieses Bild allen Besuchern, denen meine Bilder gefallen. Besonders widme ich dieses Werk allen jenen, die hungrig, geizig, kunstdesinteressiert sind, und auch jenen, die gar nicht bemerken, dass hinter ihnen Bilder an der Wand hängen!“

67 Künstlerinnen und Künstler sind in der Jubiläumsschau vertreten. Dabei finden sich neben Karikaturen auch Cartoons, Comics, Skulpturen, Installationen, Werke der komischen Malerei und ein Trickfilm. Die gezeigten „Meisterwerke“, teilweise eigens für diese Schau entstanden, stellen somit einen Streifzug durch das zeitgenössische satirische Schaffen mit seiner großen Bandbreite von formalen Ansätzen und Humorstrategien dar.

Die aktuellen künstlerischen Positionen werden ergänzt durch Werke aus der Sammlung des Hauses. Seit dem Jahr 2001 baut das Land Niederösterreich unter Mitarbeit des Karikaturmuseum Krems diese Sammlung auf. Mittlerweile umfasst der Bestand mehrere tausend Blätter: Neben Cartoons von Manfred Deix und Werken von IRONIMUS wurden ein bedeutender Teil des Nachlasses von Erich Sokol und die international renommierte Sammlung Ludwig Fotter erworben. Weiters befinden sich bedeutende Werkkomplexe von Gerhard Haderer und Paul Flora im Besitz des Landes Niederösterreich. Eine Auswahl von rund 20 Werken soll exemplarisch die Sammlungsschwerpunkte aufzeigen und die zeitgenössischen Positionen ergänzen.

Die Ausstellung ist eine lustvolle kommentierte Schau von „Meisterwerken“ und aufgrund der inhaltlichen Konzeption nicht nur eine Geburtstagsüberraschung für die Besucherinnen und Besucher, sondern auch für das Karikaturmuseum Krems.

Kuratorin: Jutta M. Pichler, Direktorin Karikaturmuseum Krems

Öffnungszeiten
Täglich geöffnet von 10.00 bis 18.00 Uhr
ab 07/11/2011 von 10.00 bis 17.00 Uhr








Neue Kunst Ausstellungen
Mitmachaktion: 100 Tage
MITMACHAKTION FÜR KINDER, SCHÜLER*INNEN UND LEHRLINGE UNTER...
Boris Becker –
Das Saarlandmuseum, Moderne Galerie zeigt vom 18.7.2020 bis...
Pop-up-Installation im
Mit „Corona Impact: An-Denken in 17 Stationen“...
Meistgelesen in Ausstellungen
PING PONG #3 Anna Breit und
Gekleidet in Rosa und Pink hält die anonyme Protagonistin...
Nürnberger Schule führend in
Gegen die große grafische Tradition Nürnbergs setzen...
Francisco Bosoletti Ein
Im weltweiten „Most-Beautiful-Murals-Ranking“ von...
  • Jakob Kirchmayr, Zwei Künstler, 2011 © Jakob Kirchmayr, 2011
    Jakob Kirchmayr, Zwei Künstler, 2011 © Jakob Kirchmayr, 2011
    Karikaturmuseum Krems
  • Thomas Kriebaum, Warum die Humorzeichnung für das Museum gänzlich ungeeignet ist…, 2011 © VBK, Wien, 2011
    Thomas Kriebaum, Warum die Humorzeichnung für das Museum gänzlich ungeeignet ist…, 2011 © VBK, Wien, 2011
    Karikaturmuseum Krems
  • Beck Vorschuss, 2006 © Beck, 2011
    Beck Vorschuss, 2006 © Beck, 2011
    Karikaturmuseum Krems