• Menü
    Stay
Schnellsuche

Schweiz

Fine art Zürich

Schweiz

Die bedeutendste Kunst- und Antiquitätenmesse der Schweiz

Die Zürcher Kunst- und Antiquitätenmesse ZKAM wurde vom Verband Schweizerischer Antiquare und Restauratoren VSAR ins Leben gerufen. Unter dem neuen Namen FINE ART ZURICH wird sie auch heute noch von dessen Mitgliedern organisiert und betreut. Sie gehört damit zu den ältesten noch existierenden Anlässen ihrer Art und gilt als die bedeutendste Kunst- und Antiquitätenmesse der Schweiz.

Entsprechend hoch sind die Ansprüche an die Qualität der Exponate und an die Kompetenz der Aussteller. Ursprünglich als Verbandsmesse konzipiert, lädt die Messe seit einigen Jahren Spezialisten aus dem Ausland als Aussteller ein. Mit ihren rund 60 Teilnehmern bietet die FINE ART ZURICH qualitative Konzentration und Überschaubarkeit.

FINE ART ZURICH ist eine publikumsfreundliche Kunstmesse, deren Angebot vom Musemsstück bis zum erschwinglichen Sammlungsobjekt für Einsteiger reicht.

Neben aussereuropäischer, insbesondere asiatischer, afrikanischer und ethnographischer Kunst wurden in den letzten Jahren vermehrt auch Möbel und Design aus der Zeit von Art Déco, Bauhaus und aus späteren Epochen in das Messeangebot aufgenommen.

Zu den wichtigen Neuerungen der FINE ART ZURICH gehört ihre Verstärkung durch eine Reihe international bedeutender Galerien im Bereich der Kunst der Klassischen Moderne und der Gegenwart.

Über die Echtheit und originale Erhaltung des Ausstellungsgutes wacht eine strenge, unabhängige Expertenjury, die jedes Ausstellungsstück vor seiner Messezulassung begutachtet.

Kongresshaus, Zürich (Haupteingang Claridenstrasse); www.kongresshaus.ch
Vom Hauptbahnhof: Tram 11 bis Haltestelle Bürkliplatz; Tram 13 oder 7 bis Haltestelle Stockerstrasse.

Tageskarte Fr. 20.- (AHV, Schüler, Lehrlinge, Studenten: Fr. 10.-)






  • Grundsätzlich sollte man bedenken, dass für Möbel nicht dieselben Epochengrenzen gelten wie für...


Neue Kunst Messen
25. ART INNSBRUCK 14. – 17.
90 Galerien und Kunsthändler aus verschiedensten Nationen...
Frankfurter Buchmesse 2020
Die Frankfurter Buchmesse 2020 wird stattfinden. Das hat der...
Syria 2087. Fossilien der
Wir möchten Sie auf die Ausstellung Syria 2087. Fossilien der...
Meistgelesen in Messen
BUCH WIEN 10 – Neues
Nach zwei Editionen fungiert die Literatur- und...
PREVIEW BERLIN – THE EMERGING
Nach den turbulenten Entwicklungen der Berliner...
ART HONGKONG 10
  • Sonderschau Parfum und Glas – Séduction totale  101  «Dans la nuit», René Lalique, für die Firma Worth, Paris, 1924 Museum für Gestaltung Zürich, Kunstgewerbesammlung
    Sonderschau Parfum und Glas – Séduction totale 101 «Dans la nuit», René Lalique, für die Firma Worth, Paris, 1924 Museum für Gestaltung Zürich, Kunstgewerbesammlung
    Verband Schweizerischer Antiquare und Restauratoren VSAR
  • Steve Rosat Antiques  Stand # 119   A Napoleon III monumental thirteen-light patinated bronze centerpiece, France circa 1850. The patinated putto supporting a cornucopia issuing a suite of thirteen-light candelabra. Many bronze parts with the maker stamp TT. Height: 102cm. CHF 49 500.–
    Steve Rosat Antiques Stand # 119 A Napoleon III monumental thirteen-light patinated bronze centerpiece, France circa 1850. The patinated putto supporting a cornucopia issuing a suite of thirteen-light candelabra. Many bronze parts with the maker stamp TT. Height: 102cm. CHF 49 500.–
    Verband Schweizerischer Antiquare und Restauratoren VSAR
  • Rudolf Bosch Antiquitäten und Restaurationen  St. # 8  Schreibkommode, Mathäus Funk (1697 – 1783) zugeschrieben, Bern, um 1765. Nussbaum furniert. Original Beschläge. 115 x 119 x 67 cm. Preis auf Anfrage
    Rudolf Bosch Antiquitäten und Restaurationen St. # 8 Schreibkommode, Mathäus Funk (1697 – 1783) zugeschrieben, Bern, um 1765. Nussbaum furniert. Original Beschläge. 115 x 119 x 67 cm. Preis auf Anfrage
    Verband Schweizerischer Antiquare und Restauratoren VSAR