• Menü
    Stay
Schnellsuche

Antiquitäten

Spannende Zeitreise durch die Welt des Wohnens

Antiquitäten

Öffentliche Rundgänge über die Kunst- und Antiquitäten-Tage in Münster

Münster. Als "Entdeckungsreisen zu den Geschichten hinter den schönen Dingen" versteht Sabine Krebber ihre Kunstführungen. "Man sieht nur, was man weiß", ist die Kunstexpertin von international art dialog überzeugt. Ganz neue Perspektiven will sie den Besuchern der Kunst- und Antiquitäten-Tage vom 10. bis 13. März im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland eröffnen und dabei so manches Geheimnis der Kulturgeschichte aufdecken.

Das "Wohnen mit Antiquitäten" steht im Mittelpunkt einer Sonderschau des münsterschen Einrichtungshauses Sensá. In einer Villa im Forum Süd setzen antiquarische Schätze einen Kontrast zu einem gehobenen, modernen Einrichtungsstil. Passend zum Thema der Sonderschau führen öffentliche Themenrundgänge ins "Wohnen im Wandel der Zeit" ein. Kunstliebhaber unternehmen eine einstündige Zeitreise durch die Welt des Wohnens und erleben, wie sich Farben, Muster und Formen wandelten und von gesellschaftlichen Umständen erzählen. Der repräsentative Stil der Renaissance und des Barock war während des Biedermeier zum Beispiel nicht mehr gefragt, wo schlichtere und zweckmäßigere Möbelstücke in der guten Stube standen.

Die Öffentlichen Rundgänge werden vom 10. bis 12. März jeweils um 12, 15, 16 und 18 Uhr sowie am 13. März um 11, 12, 14 und 16 Uhr für 5 Euro pro Person angeboten. Der jeweils letzte öffentlich Rundgang eines Tages ist für Schüler und Studierende gratis. Anmeldungen sind ab sofort telefonisch unter 02 51 - 66 00-363 oder während der Messezeiten vor Ort am Infostand möglich. Nach Voranmeldung können auch exklusive Rundgänge für Privatgruppen, für Kinder ab fünf Jahren oder auf Englisch und Französisch arrangiert werden.

Rund 80 internationale Aussteller zeigen Schmuck, Porzellan, Silber, Glas, Gemälde, Bücher, Druckgrafiken und Zeichnungen vom 16. Jahrhundert bis zur Klassischen Moderne. Die Werke kommen aus aller Welt und haben doch manchmal einen besonderen Bezug zu Münster. Das gilt auch für ein 1795 in Japan entstandenes Porträt der Kurtisane Shizuka, das aus der 1989 in New York versteigerten Sammlung des Münsteraners Theodor Scheiwe stammt. Gottfried Ruetz aus München bringt den Farbholzschnitt wieder zurück nach Münster.

Die Kunst- und Antiquitäten-Tage öffnen am Mittwoch, 9. März, mit einer Vernissage von 17 bis 21 Uhr. Vom 10. bis 12. März öffnet die Messe jeweils von 12 bis 20 Uhr, am Sonntag, 13. März, von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt beträgt 15 Euro inklusive Garderobe, ermäßigt 7 Euro. Schüler und Studenten haben freien Eintritt. www.antiquitaetentage-muenster.de.
 








Neue Kunst Messen
Artefiera 2020
Bologna, 7 November 2019 – Arte Fiera will take place...
London Art Week Winter 2019
LONDON ART WEEK WINTER 2019, 1 - 6 DECEMBER Early News of...
Inge Reisingers Antikpuppen-
Abschied ! Heute habe ich eine gute und eine schlechte...
Meistgelesen in Messen
COLOGNE FINE ART 2019
Die COLOGNE FINE ART & DESIGN bringt auch in ihrem 50....
Cologne Fine Art 2013 mit
Die bevorstehende Cologne Fine Art 2013 (20. bis 24. November...
51. ART&ANTIQUE Hofburg
„Kunst ist die einzige Freiheit, die uns geblieben ist...
  • Aus der 1989 in New York versteigerten Sammlung des Münsteraners Theodor Scheiwe stammt dieses um 1795 entstandene Porträt der Kurtisane Shizuka von Chokisai Eisho. Gottfried Ruetz, Experte für japanische Farbholzschnitte aus München, bringt das Werk anlässlich der Kunst- und Antiquitäten-Tage wieder zurück nach Münster.
    Aus der 1989 in New York versteigerten Sammlung des Münsteraners Theodor Scheiwe stammt dieses um 1795 entstandene Porträt der Kurtisane Shizuka von Chokisai Eisho. Gottfried Ruetz, Experte für japanische Farbholzschnitte aus München, bringt das Werk anlässlich der Kunst- und Antiquitäten-Tage wieder zurück nach Münster.
    Messe und Congress Centrum Halle Münsterland GmbH
  • Ein Thema auf den Kunst- und Antiquitäten-Tagen in Münster ist wieder die außereuropäische Kunst. Foto: Peter Grewer
    Ein Thema auf den Kunst- und Antiquitäten-Tagen in Münster ist wieder die außereuropäische Kunst. Foto: Peter Grewer
    Messe und Congress Centrum Halle Münsterland GmbH
  • Die Kunst- und Antiquitäten-Tage bieten vom 10. bis 13. März Kunstfreunden und Sammlern wieder eine große Auswahl an Gemälden und Grafiken. Foto: Peter Grewer
    Die Kunst- und Antiquitäten-Tage bieten vom 10. bis 13. März Kunstfreunden und Sammlern wieder eine große Auswahl an Gemälden und Grafiken. Foto: Peter Grewer
    Messe und Congress Centrum Halle Münsterland GmbH
Bilderaktuell von den Messen
beginn 3 wochen
beginn 2 wochen
beginn 1 woche
Künstler